Vorlage Diskussion:Infobox Hörfunksendung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor und Bearbeiter[Quelltext bearbeiten]

Übernahme aus der "Vorlage Diskussion:Infobox Hörspiel". Die Vorlage "Hörspiel" wurde integriert.

Die Hörspielvorlage orientiert sich am Film, was erstmal nicht schlecht ist, aber beim Punkt "Drehbuchautor" ins Leere geht, da es diesen Job im Hörfunk nicht gibt. Beim Hörspiel bzw. Feature wird:

  1. an erster Stelle der Autor genannt,
  2. an zweiter Stelle der Bearbeiter,
  3. und erst an dritter Stelle der Regisseur.

Es gibt aus finanziellen Gründen, zumindest in Deutschland, nur wenige Originalhörspiele. Die ARD setzt lieber auf Zweitverwertung, kauft beispielsweise die Senderechte an einem Roman und lässt ihn dann auf 25 bis 40 Manuskriptseiten eindampfen. (Deswegen klingen vor allem Krimis häufig wie Zusammenfassungen und es treten mehr Personen auf, als die Kurzfassung verkraftet.)

Der Bearbeiter ist neben dem Autor von zentraler Bedeutung und strenggenommen der eigentliche "Drehbuchautor". Außerdem gibt es keinen Grund, warum man bei der Hörspielvorlage den Produzenten weglassen sollte.

Und ein letzter Punkt: Nach "PL: Produktionsland" folgt "PJ:...", was irritierender Weise nicht für Produktionsjahr, sondern "Erscheinungsjahr" stehen soll. Beim Hörspiel wird in der Regel nur das Produktionsjahr angegeben, in seltenen Fällen auch das Erstsendedatum (ESD). Aus politischen Gründen konnten beispielsweise beim Rundfunk der DDR zwischen Produktionsjahr und Erstsendedatum schon mal vier, fünf Jahre Differenz bestehen. In seltenen Fällen fiel das Erstsendedatum aber auch ganz aus. --Kolja21 02:53, 20. Nov. 2006 (CET)

Ich hatte die vorhandene Vorlage mit Teilen aus der Filmvorlage (besseres Design / Ausblendung von Datenfeldern, wenn diese nicht gefüllt sind) erweitert. Deine Einwände sind bzg. Drehbuch und Erscheinungsjahr sind natürlich berechtigt. Ich hatte nicht mehr weiter dran gearbeitet, als ich gesehen habe, dass die Vorlage nicht eingesetzt wird.
Wir könnten die Felder "Autor" für den Orginalautor (mit dann entsprechender Spezifikation in Klammern hinter den Autoren: Roman, Idee, ...) und "Buch" als Feld für den Bearbeiter bzw. Hörspielscriptschreiber erstellen. "Autor" sollte dann bei Orginalmanusskripten freigelassen werden und nicht in der Infobox erscheinen.
Das PJ können wir in Produktionsjahr ändern und ein ESD als optinale Eingabe einfügen. Die Reihenfolge zu ändern und den Produzenten einzubauen stellt auch kein Problem dar.
Es sollte aber darauf geachtet werden, dass ein großer Teil der Hörspiele-Artikel in der Wikipedia kommerzielle Hörspiele für den Verkauf sind, die nicht den Gepflogenheiten des Hörfunks (nach deinen Ausführungen wohl dein Spezialgebiet) entsprechen. "Bearbeiter" würde ich deshalb z.B. nicht als Titel aufnehmen, da dies z.B. bei den populären Jugendserien unüblich ist. Gruß --Hitch 03:46, 20. Nov. 2006 (CET)

Danke die schnelle Antwort. Machst du dich an die Umsetzung oder soll ich es versuchen? "Autor" und "Bearbeiter" halte ich zwar nach wie vor für unentbehrlich (s. HörDat mit 29.471 Hörspielen), aber ich schau mir gerne erst mal die geänderte Vorlage in der Praxis an. Viele Grüße --Kolja21 05:09, 22. Nov. 2006 (CET)

Hi, ich habe hier ersteinmal eine neue Version online gestellt. Ich habe dabei den Begriff "Erscheinungsjahr" gewählt, da ESD nur für Rundfunkproduktionen stehen würde. Autor und Bearbeitung habe ich eingebaut. Wenn dir noch Fehler auffallen, melde sie einfach hier. Es wäre z.B: noch zu überlegen, ob man Effekte oder Genre aufnimmt. Ich werde dann bei einer zufriedenstellenden Version die jetztige durch meine Ersetzen. So brauchen wir die Lemma, die die Vorlage benutzen nur einmal anzupassen. Gruß --Hitch 18:46, 26. Nov. 2006 (CET)

Hallo Hitch, danke für die Arbeit, die du dir gemacht hast. Die Vorlage gefällt mir gut! Effekte würde ich weglassen, weil es in diesem Bereich keine einheitlichen Angaben gibt. Die Idee mit dem Genre sollte man allerdings in jedem Fall aufgreifen. Zum einen werden Krimis und Kinderhörspiele in der Regel von eigenen Abteilungen bzw. Redakteuren betreut, es gibt Krimi- und Kinderhörspielpreise etc. Vor allem könnte man dann aber auch das Radio-Feature in die Vorlage mit aufnehmen. Das Feature verhält sich zum Hörspiel wie der Dokumentar- zum Spielfilm, wird aber leider in der öffentlichen Wahrnehmung oft übersehen. Die Vorlage könnte man einheitlich Infobox Hörspiel & Feature nennen.

Ansonsten fällt mir nur noch auf, dass man den Produzenten vor dem Label einordnen sollte, weil ja nur vertrieben werden kann, was vorher produziert wurde. Als Erläuterung würde ich statt "Hörspiel-Label oder Rundfunksender", "Hörbuch-Label" schreiben, das umfasst sowohl Hörspiel-Label (z.B. Europa), Rundfunk-Label (hr-audio) und Hörbuchverlage (DAV). Gruß --Kolja21 20:02, 26. Nov. 2006 (CET)

Nachtrag: Die Verlinkungen müsste man noch überprüfen. "Label" ist auf eine BKL verlinkt. Plattenlabel wäre eigentlich der richtige Link, beschäftigt sich aber nur mit Musik. Hörbuchverlag ("Verlag/Label") passt eher. "Regie" steht - anolog zum Autor - für Regisseur, "Musik" für Komponist; letzteres hast du ja schon gemacht. Ich baue den Vorschlag mal ein, damit du nicht alles allein machen musst. --Kolja21 20:26, 26. Nov. 2006 (CET)

An Features habe ich auch schon gedacht. Der Titel Infobox Hörspiel & Feature ist allerdings dann etwas sperrig. Hörbuch passt dann (obwohl es die Gattungen Hörspielpiel & Feature umfasst) leider auch nicht, da es wohl auf kaufbare Medien beschränkt ist. Gibt es keinen allgemeingültigen Begriff wie Film, der alles umfasst?
Ich habe auch die Beschreibung für die Sprecherliste etwas etweitert. Dies sollen natürlich nur Vorschläge sein. Gruß --Hitch 20:43, 26. Nov. 2006 (CET)

Ja, leider passt Hörbuch als Überschrift nicht, da denken die meisten nur an auf CD gepresste Lesungen. Der Oberbegriff für Hörspiel und Feature ist Hörfunksendung, was uns aber auch nicht weiter hilft (und auf die Europa-Folgen nicht passt). Da man den Namen eh nicht ausschreibt, sondern in der Regel in den Text reinkopiert, denke ich, dass man mit dem sperrigen Titel "Infobox Hörspiel & Feature" leben kann. Nur, was schreibt man statt "Hörspieldaten"? "Produktionsdaten" wäre der korrekte Begriff, dann weiß man allerdings nicht, um was für ein Genre es sich handelt. Bei der Sprecherliste würde ich mich auf eine Reihenfolge beschränken, da es sonst zu kompliziert wird. --Kolja21 20:51, 26. Nov. 2006 (CET)

Bei der Sprecherliste sollte meiner Meinung nach nur Vorschläge gemacht werden. Der Hauptautor des Lemmas sollte hier soviel Freiheit haben sich selbst für eine Lösung zu entscheiden. Was Rolle und was Sprecher ist sollte immer augenscheinlich sein.
Vielleicht sollte für das Feature dann lieber eine eigene Vorlage (basierend auf dieser) Erstellt werden oder – da z.Z. sowieso kein Feature mit der Box versehen ist – die Unterscheidung ersteinmal nur in der Datenbankzeile Genre deutlich gemacht werden. Gruß --Hitch 21:16, 26. Nov. 2006 (CET)

Eine zweite Vorlage, nur weil der Name zu lang ist? Das wäre schade und da beide Vorlage 1:1 übereinstimmen würden, auch bei Änderungen problematisch, da sie immer doppelt ausgeführt werden müssten. Ansonsten finde ich die Infobox rundum gelungen. Bei der Umstetzung würde ich allerdings auf die Verwendung von Kursiv bei den Rollen verzichten, da man den Text kaum lesen kann und die Schrift in den Doppelpunkt reinragt. Gruß --Kolja21 00:02, 27. Nov. 2006 (CET)

Es ist ja nicht nur der Name. Du hast ja auch das Problem der Überschrift "Hörspieldaten" genannt. Die Formatierung habe ich geändert. Gruß --Hitch 00:20, 27. Nov. 2006 (CET)

Ich habe die Vorlage an einem Klassiker ausprobiert (Der Bussard über uns) und sie macht sich gut. Der Produzent ist zzt. noch auf eine Begriffsklärung verlinkt (das korrigiere ich schnell selbst), ansonsten könnte man höchstens noch ein Feld "Preise/Auszeichnungen" aufnehmen, da diese zumindest für die Hörfunkproduktionen eine kaum zu überschätzende Rolle haben. Ohne Auszeichnung wird kaum ein Stück bekannt. Muss aber nicht, ist nur ein Vorschlag. Gruß --Kolja21 01:07, 27. Nov. 2006 (CET)

Bei "Preise/Auszeichungen" wird es problematisch, diese in die Box zu bekommen. Ein erklärender Text, der gewonnene Preise aufzeigt und diese auch erklärt (Warum hat das Hörspiel gewonnen?), ist sicherlich sinnvoller. Dies wird auch in der vergleichbaren Vorlage für Filme so behandelt. Gruß --Hitch 01:21, 27. Nov. 2006 (CET)

Das leuchtet mir ein, mit jedem weiteren Feld wird die Infobox ja auch ein Stück weniger übersichtlich. Schön ist auf jeden Fall, die endlosen Schauspielerlisten aus dem Fließtext raus zu haben. Soviel für heute. Gruß --Kolja21 01:35, 27. Nov. 2006 (CET)

Nur "Radioshows"?[Quelltext bearbeiten]

Warum nicht eine allgemeine Vorlage:Infobox Hörfunksendung? (Analog zur Vorlage:Infobox Fernsehsendung.) Sonst hat man später für jede Funkgattung eine gesonderte Vorlage. Gruß --Kolja21 15:49, 19. Okt. 2008 (CEST)

So, nach 5 Jahren, denke ich, war genug Bedenkzeit. Habe die Vorlage verschoben und werde sie jetzt in Wikidata mit den anderen Sprachversionen verknüpfen. --Kolja21 (Diskussion) 16:35, 13. Okt. 2013 (CEST)

Zeile: Effekte[Quelltext bearbeiten]

Übernahme aus der "Vorlage Diskussion:Infobox Hörspiel". Die Vorlage "Hörspiel" wurde integriert.

Hallo, ich habe einen Vorschlag bzgl. der Infobox Hörspiel. Was haltet ihr davon, die Option auf eine Zeile "Effekte" hinzuzufügen. Für die Effekte bei einem Hörspiel sind häufig andere Leute zuständig als der Regisseur oder Produzent. In meinem Artikel-Entwurf zum "Teenage Mutant Hero Turtles"-Hörspiel konnte ich die Angaben für die Effekt-Leute nicht in der Box unterbringen. --EinFuchs (Diskussion) 19:23, 15. Apr. 2014 (CEST)

Überarbeitung der Vorlage[Quelltext bearbeiten]

Moin, ich denk es ist an der Zeit, diese Vorlage einmal grundsätzlich zu überarbeiten. Dafür habe ich in der Vorlagenwerkstatt um Hilfe gebeten. --Abu-Dun Diskussion 15:58, 18. Aug. 2016 (CEST)

+1 --Kolja21 (Diskussion) 15:21, 20. Aug. 2016 (CEST)

Pflichtparameter[Quelltext bearbeiten]

Laut Doku gibt es keine Pflichtparameter, faktisch lässt sich die Vorlage jedoch nicht ohne Angabe von Moderator und Webpräsenz nutzen, da die Felder leer dargestellt werden. --Ameisenigel (Diskussion) 19:11, 26. Jul. 2020 (CEST)

Ausbau für Podcasts[Quelltext bearbeiten]

Mikrofon-Icon der Infobox
Grand Ole Opry
(Bild-Beschreibung)
Radioshow aus Nashville
Veröffentlichung 1925 – heute
Produktion WSM
Mitwirkende
Moderator George D. Hay (1925–1944),
Grant Turner (1944–1991)
Webpräsenz
Mikrofon-Icon der Infobox
Der Bussard über uns
Hörspiel aus Deutschland
Produktionsjahr 1962
Dauer 40'15 min
Produktion SWF/NDR
Mitwirkende
Autor Margarete Jehn
Regie Peter Schulze-Rohr
Musik Peter Zwetkoff
Sprecher
Mikrofon-Icon der Infobox
Gabriel Burns
Logo der Produktion
Hörspiel aus Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr 2003–2010, 2013–2014
Genre Mystery/Thriller
Folgen 45 Hörspiele, 1 Soundtrack, 2 Hörbücher, 3 Bücher
Verlag/Label Decision Products
(Vertrieb: Sony Music)
Mitwirkende
Autor Raimon Weber (Folge 1 bis 16), Andreas Gloge (seit Folge 17), Volker Sassenberg
Bearbeitung Volker Sassenberg
Regie Volker Sassenberg
Musik Matthias Günthert, Manuel Rösler, Volker Sassenberg
Sprecher
Mikrofon-Icon der Infobox
Test-Titel de
(orig. Test title us)
Logo der Produktion
Infoboxtest aus Österreich
Originalsprache Hessisch
Veröffentlichung 1. Jan. 1921–2. Feb. 2022
Genre Hypothetisch
Folgen 128 à 42 min
Mitwirkende
Moderator Horst Fuchs
Webpräsenz

(Auf Basis der Anfrage: Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen#Infobox Podcasts?)

@.pink.pumpkin: Ganz grundsätzlich sollten Vorlagen und gerade Infoboxen immer für möglichst alle Formen der betreffenden Objekte passen. Eine Hörfunksendung in diesem Sinne ist erstmal ganz allgemein ein redaktionell betreuter Inhalt in Audioform, der regelmäßig für ein unspezifisches Publikum veröffentlicht wird. In der Form würde die Beschreibung genauso auf Podcasts passen, für den Inhalt spielt ja die Veröffentlichungsform auf Abruf (Podcast) oder im Rundfunk (Radio) gar keine Rolle. Schaue ich mal in unseren Artikelbestand, finde ich hier 72 Podcasts und hier 94 Einbindungen der Hörfunkvorlage. Das wären imho noch nicht genügend, um eine Aufteilung zu rechtfertigen. Zielführender fände ich es stattdessen, die hier vorhandene VL so auszubauen, dass auch Podcasts angemessen dargestellt werden können. Bezogen aufs Fernsehen gibt es da übrigens genau dasselbe Vorgehen: die Vorlage:Infobox Fernsehsendung passt auch auf jedes Format von Fernsehserie bis Fernsehshow!

Deshalb ganz konkret: Welche Grunddaten eines Podcasts kannst du aktuell nicht in der IB unterbringen? Wichtig dabei: Das muss folgenübergreifend gelten! Wenn das ist wie im Fernsehen, werden Regie und viele Darsteller immer nur Folge für Folge engagiert und sollten deshalb außen vor bleiben. Spontan würden mir einfallen:

  • Genre
  • Besetzung
  • Veröffentlichungsturnus (z.B. täglich)
  • Idee
  • Folgenzahl
  • Folgendauer
  • Sprache

Steht ein fester Satz an Parametern, kann man sich an einen Umbau der IB machen. Ich würde den dabei etwas an der Fernseh-IB orientieren…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 17:44, 28. Jul. 2020 (CEST)

P.S.: Ich habe auch mal im Portal:Hörfunk ne Info hinterlassen!

Danke für gute Erklärung, mir war nicht so wirklich klar, wie das alles organisiert wird :) Dann stimme ich dir zu, die vorhandene Vorlage auszubauen wäre dann natürlich sinnvoller.
Zu den Grunddaten, da würden mir tatsächlich genau die fehlen, die du schon als Beispiel genannt hast. Zum Thema Regie und Autor z.B., könnte man dort in der IB nicht einfach 2-3 Namen nennen, wenn es immer auf die selben Personen fällt (falls es nicht ohnehin immer eine Person alleine macht)? Oder sollte das trotzdem komplett entfallen, da es von Episode zu Episode abweichen kann? Mir würde ansonsten noch einfallen:
  • Regie
  • Autor
  • Produktion
  • Prouktionsunternehmen
  • Produktionsland
  • Musik
  • Jahr(e)
  • Erstveröffentlichung
Da die Hörfunksendung IB erweitert wird, weiß ich nicht, ob ein Punkt „Format“ o.ä. sinnvoll ist? Also zum angeben, ob es sich z.B. um eine Radiosendung oder einen Podcast handelt. --.pink.pumpkin (Diskussion) 22:14, 28. Jul. 2020 (CEST)
Einen Regisseur gibt es eigentlich nur bei Hörspielen und Features, vgl. Vorlage:Infobox Hörspiel. Bei einer Hörfunksendung heißt die Tätigkeit "Aufnahmeleiter", da dessen künstlerlischer Gestaltungsspielraum gering ist. --Kolja21 (Diskussion) 22:45, 28. Jul. 2020 (CEST)
Gute Idee! Vielleicht hilft auch en:Template:Infobox podcast als Ideengeber… --Abu-Dun Diskussion 09:21, 29. Jul. 2020 (CEST)
@Kolja21: Danke für die Klarstellung, das ist gut zu wissen! Die vorhandene IB Hörspiel hatte ich bisher gar nicht gesehen, die ist eigentlich sogar besser ausgebaut das die IB hier. Dort wird auch explizit darauf hingewiesen, dass die IB für fiktive (Hörspiele) sowie journalistische (Features) Inhalte angewendet werden kann. Deshalb zur Begriffsklärung: Gibt es denn dann überhaupt eine Abgrenzung zur „Hörfunksendung“, ist das nicht vielmehr der Überbegriff für alles entsprechend meines Beschreibungsversuchs weiter oben? Wenn das so ist, wäre es nämlich sogar zielführender, die beiden IBs zusammenzulegen so wie auch fürs Fernsehen Talkshows, Reportagereihen und (Spiel-)Serien alle mit der IB Fernsehsendung abgedeckt werden. Auf den ersten Blick passen die aufgeführten Grunddaten gut übereinander und es würde vom technischen Aufwand her keinen Unterschied machen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:18, 29. Jul. 2020 (CEST)
Das Hörspiel ist ein Genre, also in der Tat nur eine von vielen möglichen Audioproduktionen, die auf verschiedenen Wegen verbreitet werden (Radio, CD, Internet). Die Vorlage:Infobox Hörspiel ist umfangreicher, daher könnte man sie zu einer Vorlage:Infobox Audioproduktion ausbauen.
  • Ergänzen sollte man den Parameter Sender (nicht zu verwechseln mit dem Produzenten).
  • Der Paramater Ort kann vermutlich wegfallen, da der Sendeort bereits durch den Sender definiert ist.
  • Dazu bräuchte man noch einen Parameter Vertrieb/Verbreitung ... (mir fällt keine passende Bezeichnung ein), ein Feld, in dem man Radio/Schallplatte/Audio-CD/Internet etc. vermerken kann.
  • Und den Parameter URL.
Siehe auch Portal:Hörfunk/Wikidata lists/Hörspiele. Analog könnte man eine Liste für Podcasts erstellen, dann sieht man, welche Infos wichtig sind. --Kolja21 (Diskussion) 17:31, 29. Jul. 2020 (CEST)
Super, dann kurz mal ein paar Worte, wie ich gern vorgehen würde:
  • Ich würde die Box möglichst technologie-/format-neutral gestalten, damit Audioproduktionen aller Gattungen unf Zeiten gemeinsam abgedeckt werden. Deshalb würde ich auch inhaltlich äquivalente Daten der verschiedenen Formate im selben IB-Feld bündeln.
  • Die Zahl an Feldern sollte nicht zu groß werden, damit die IB dem Leser noch die Übersicht auf einen Blick ermöglicht.
  • Gemäß WP:WGAA sollte der Quelltext einer Seite weitestgehend selbsterklärend sein, um die Hürde für Artikelkorrekturen möglichst klein zu halten. Das gilt insbesondere für Vorlagen, weshalb ich auch auf ausgeschriebene und eindeutige Parameter wechseln würde.
  • Mithilfe von Weiterleitungen sowie „alternativen Parameternamen“ können die Änderungen im laufenden Betrieb vorgenommen werden, ohne dass irgendwelche Anpassungen im Artikelbestand anfallen werden.
In diesem Sinne meine konkreten Vorschläge, damit die Hörspiel-IB künftig alle bisherigen Anwendungsfälle abdecken kann:
  1. Ein neues Feld „Webseite“ entsprechend der Bezeichnung unseres Artikels.
  2. Die Angaben zu Format/Vertrieb/Verbreitung würde ich im Feld „Anbieter“ bündeln – bei Radio-Shows entspricht das dem Sender (inkl. Sendeort wg. der Bestandsartikel), bei Podcasts der Plattform und bei Hörspielen dem Verlag. Die Vertriebskanäle (Rundfunk, CD, Internet) würde ich darüber hinaus nicht angeben, denn die ändern sich je nach Land, Jahr und Medienumfeld und nicht abhängig von einer konkreten Produktion – zum Vergleich ist es bei Büchern auch wenig aussagekräftig, ob sie als Hardcover, Taschenbuch oder eBook veröffentlicht wurden.
  3. Umbenennung „Sprecher“ -> „Besetzung“, damit sowohl Darsteller als auch Moderatoren oder Reporter abgedeckt werden.
Sind diese Bezeichnungen fachlich iO und inhaltlich OK?…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 23:50, 29. Jul. 2020 (CEST)
Punkt 1 ist unstrittig. Bei Punkt 2 wird es schon schwierig. Bei Hörspielen wird traditionell der (Erst-)Sender und das Erstsendedatum (ESD) angegeben. "Anbieter" könnte je nach Sichtweise die Sendeanstalt, die die Produktion wiederholt, ein Hörbuchverlag, der sie als CD herausbringt, oder eine beliebige Webseite sein, die das Produkt vertreibt. Bei Punkt 3 würde ich stärker differenzieren. Ein Reporter ist ein Autor, und ein Moderator liest auch nicht nur ab, was andere ihm aufgeschrieben haben. Außerdem brauchen wir das Feld "Sprecher" (P725) falls die Daten ausgetauscht, z.B. nach Wikidata exportiert werden. Ich würde zwei neue Felder vorschlagen: "Moderator" (P371) und "weitere Mitwirkende" (P767). Diese Bezeichnungen sind etabliert und kommen entsprechend auch in Tonträgerverzeichnissen und anderen Datenbanken vor. --Kolja21 (Diskussion) 00:47, 30. Jul. 2020 (CEST)
Das "Produktionsjahr" kann man zu "Produktionsdatum" (P2754) erweitern. Zusätzlich bräuchte man für Serien und Podcasts "Startzeitpunkt" (P580) und "Endzeitpunkt" (P582). --Kolja21 (Diskussion) 01:11, 30. Jul. 2020 (CEST)
Danke für die Rückmeldung! Nur kurz zur Klarstellung: Mit „Parameter“ meine ich die Variablen (im Wikitext) bei der Einbettung der Vorlage: |Parameter1 = Datum1, mit „Feld“ meine ich den Bezeichner in der IB-Tabelle, unter dem das Datum dem Leser angezeigt wird:
Feld1 Datum1
Damit die IB kompakt und übersichtlich bleibt, finde ich es teilweise hilfreich, verschiedene Parameter gemeinsam in einem Feld anzuzeigen, so wie z.B. in der Vorlage:Infobox Fernsehsendung Folgen- und Staffelzahl sowie Erstausstrahlungsdatum und -sender in denselben Feldern zusammengefasst werden (vgl. Raumschiff Enterprise).
Bzgl. „Anbieter“ hast du Recht, unter diesem Gesichtspunkt ist das Feld ungeeignet. Gleichzeitig kann man dann aber auch nicht einfach „Sender“ übernehmen, weil auch dann möglicherweise alle Sendeanstalten gesammelt werden, die jemals ein Hörspiel wiederholt haben. Um das zu umgehen, ein alternativer Vorschlag: Aktuell erfasst die IB Hörspiel ausschließlich dann einen Sender, wenn dieser als Produzent beteiligt war (vgl. Philip Maloney). Dieses Vorgehen lässt sich doch genauso auch auf die IB Hörfunksendung übertragen: Alle Einbindungen betreffen Radioshows, die in-house produziert wurden, also war der Sender hier insbesondere Produzent.
Eine maschinenlesbare Kompatibilität zu Wikidata ist sehr sinnvoll. Dann lassen wir „Moderation“ und „Sprecher“ getrennt, das ist so ja auch im Hinblick auf Podcasts besser. Im Kern sollte die IB trotzdem ein schneller Überblick über die Grunddaten bleiben, da wäre mir eine vollständige Credits-Liste mit allen „weiteren Beteiligten“ etwas zu viel ;) Diese Detailangaben kann man imho immer besser im Artikel selbst verarbeiten.
Unter Portal:Hörfunk/Vorlage:Infobox Audioproduktion habe ich mal den Entwurf einer allgemeinen IB erstellt, unter Portal:Hörfunk/Vorlage:Infobox Hörspiel bzw. Portal:Hörfunk/Vorlage:Infobox Hörfunksendung finden sich „Übersetzervorlagen“, mit denen die vorhandenen Einbindungen auf die neue übertragen werden mittels {{Infobox …}} -> {{Portal:Hörfunk/Vorlage:Infobox …}}. Die zwei Beispiele rechts habe ich mal aus den entsprechenden Artikeln herauskopiert, ansonsten einfach mal in der Vorschau von ein paar Artikeln testen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 16:45, 30. Jul. 2020 (CEST)
Ja super, ich als Laie finde die IB sehr gut so! :) Ich habe nur eine Frage, vielleicht kann mir die auch @Kolja21: als "Audioexperte" hier beantworten: Mir ist nicht 100% klar was mit „Bearbeitung“ gemeint ist. Mein erster Gedanke ging Richtung technische Bearbeitung, also wie Schnitt beim Film (heißt das bei Audioproduktionen auch so?). Verlinkt ist der Begriff aber zu Adaption (Literatur), und auf der Vorlage:Infobox Hörspiel-Seite steht beim Bearbeitung „Bearbeitung der Vorlage“. Ist das dann nicht wie ein Regisseur? Mir ist der Unterschied nicht so ganz klar --.pink.pumpkin (Diskussion) 20:48, 30. Jul. 2020 (CEST)
@.pink.pumpkin: Viele Hörspiele haben literarische Vorlagen, z.B. einen Roman. Der Text muss entsprechend für die Inszenierung bearbeitet werden, s. Portal:Hörfunk/Wikidata lists/Hörspiele (1. und 2. Spalte). Im Hörspiel spricht man von "Bearbeitung", beim Film heißt es "Drehbuch".
@Eiragorn: Danke für den Entwurf Portal:Hörfunk/Vorlage:Infobox Audioproduktion!
Jep, die neue Farbe ist erheblich angenehmer :) Ich habe die zwei Aspekte ergänzt:
  • Ein Logo ist jetzt eingebettet, Alternativen gibt es auch noch z.B. unter commons:Category:Microphone icons. Die Lua-Programmierung aus der fr-IB konnte ich jetzt nicht ohne Weiteres übernehmen. Man könnte am Ende vielleicht nochmal in der Vorlagenwerkstatt nachhaken, inwieweit man so ein Icon technisch noch sauberer einbinden kann.
  • Zur Differenzierung zwischen inhaltlich-thematischer (Genre) und formal-funktionaler Klassifikation habe ich den neuen Pflichtparameter Format eingebaut, wie von pink.pumpkin weiter oben vorgeschlagen. Zur deutlichen Abgrenzung vom „Genre“ habe ich bewusst den fachlich präziseren Begriff „Gattung“ vermieden. Umgesetzt ist das als abgesetzte Zeile inkl. des Produktionslandes im Sinne einer „Kurzbeschreibung“.
Die Möglichkeit eines Bilduntertitels habe ich entfernt – Ich finde es verwirrend, weil es sich nur auf das eingebettete Bild und nicht auf die Sendung an sich bezieht. Inhaltlich nochmal drei Fragen:
  1. Meinem Verständnis nach gibt es doch bei Hörfunksendungen keine verschiedenen Sprachfassungen, sondern maximal Neubearbeitungen in einer anderen Sprache, die dann eine eigenständige neue Hörfunksendung darstellen analog einer Neuverfilmung. Gibt es dann überhaupt Anlass für eine feste Trennung „Deutscher Titel“/„Originaltitel“?
  2. Bei den Film/Fernseh-IBs wurden das „Produktionsjahr“ schon lange getilgt, wollen wir das hier auch streichen? Dagegen spricht, dass es nur selten Belege für diese Angabe gibt und sie sowieso idR deckungsgleich mit dem Erscheinungsjahr ist. Sollte es in diesem Kontext jemals einen interessanten Aspekt geben (Stichwort Giftschrank), ist der im Fließtext besser aufgehoben.
  3. Wenn ich dich richtig verstehe, ist der der Bearbeiter Urheber des gesprochenen Skriptes. In diesem Falle finde ich das Feld „Autor“ aber missverständlich. In der IB-Doku heißt es genauer „Autor der Vorlage“, wäre dann nicht „Vorlage“ als Bezeichnung eindeutiger? Würde auch besser in das Schema der IB passen, denn wir haben überall sonst nur Aufgabengebiete statt konkreter Berufsbezeichnungen z.B. „Regie“ statt „Regisseur“. Differenzieren könnte man dann auch noch mit „Idee“ im Sinne von founded by
    Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 16:14, 31. Jul. 2020 (CEST)
Das Mikrofon-Ikon sieht gut aus. Verschiedene Icons müssen nicht sein; das war nur eine spontane Idee. Der Pflichtparameter Format erfüllt seinen Zweck.
Bei der Erweiterung der Vorlage:Infobox Hörspiel sollten die alten Angaben erhalten bleiben.
  1. Ein Hörspiel kann genauso übersetzt werden wie ein Roman. Beispiel: nl:De andere en ik (OT: Die Andere und ich).
  2. Die Angabe des Produktionsjahrs ist eine Basisinformation, s. ARD-Hörspieldatenbank. Bei älteren Audioproduktionen weiß man oft nicht, wann sie zum ersten Mal ausgestrahlt wurden. Im Hörfunk wurden früher nur die Urbänder mit dem Produktionsdatum archiviert; alle weitere Dokumentation ist Glücksache.
  3. Die Einteilung in Autor (AUT), Bearbeitung (BEA), Regie (REG) ist traditionell üblich. Günter Eich ist ein Hörspielautor, kein "Verfasser von Vorlagen". (Ein Hörspiel kann man auch lesen.) Der Begriff "Vorlage" ist mehrdeutig, denn jede Inszenierung beruht auf mindestens einer Vorlage und das ist die Bearbeitung. Die Bearbeitung kann ihrerseits auf einer weiteren Vorlage beruhen. Durch die Umbennung würde man eher Verwirrung stiften.
--Kolja21 (Diskussion) 22:49, 31. Jul. 2020 (CEST)
Prima, dann bleibt's so! Vielen Dank übrigens für deine ausführlichen Erklärungen, andernfalls hätte ich wahrscheinlich an der ein oder anderen Stelle das Ganze eher verschlimmbessert... Ansonsten wär die IB von meiner Warte aus eigentlich für den Feldeinsatz bereit, ich habe nochmal ein Beispiel für alle vorgenommenen Anpassungen ergänzt. @.pink.pumpkin, Abu-Dun: Gibt es von eurer Seite noch Anmerkungen? @Kolja21: Soll die fertige IB wie oben angedacht wieder als Vorlage:Infobox Hörfunksendung veröffentlicht werden?…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 01:28, 3. Aug. 2020 (CEST)
Von mir aus kannst du gerne die Infobox Hörfunksendung entsprechend erweitern. Zzt. ist sie in 93 Artikeln eingebunden; das Hörspiel kommt auf 147 Vorlageneinbindungen. Das ist überschaubar. Danke für die gründliche Vorarbeit! --Kolja21 (Diskussion) 04:59, 3. Aug. 2020 (CEST)
Gerne :) Habe das Design nochmal ein bisschen an die „klarere“ Gestaltung der IB Hörfunksender angeglichen. Würde dann morgen veröffentlichen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 00:29, 5. Aug. 2020 (CEST)
Sollen beide Vorlagen erhalten bleiben oder wie soll die Umsetzung laufen? --Kolja21 (Diskussion) 01:09, 5. Aug. 2020 (CEST)
Ich hätte jetzt die beiden VLs mit ihren Versionen von hier ersetzt und die Hörspiel-IB zusätzlich mit einem „Veraltet“-Hinweis versehen. Sofern es daraufhin keine Probleme in den Bestandsartikeln gibt, könnte ein Bot dann mittels {{ers:Infobox Hörspiel | … }} die IB automatisch umschreiben und damit alle Einbindungen der dann redundanten Hörspiel-IB umbiegen. Sie wäre letztlich verwaist und könnte gelöscht werden…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 01:26, 5. Aug. 2020 (CEST)
Dann wäre ich eher für einen neuen Namen, denn weder Podcasts noch kommerzielle Hörspiele, die auf Tonträgern veröffentlich wurden, zählen zum Hörfunk. Und eine letzte Frage: Was passiert mit den unterschiedlichen Bezeichnungen für die Parameter? Einheitliche Kürzel wären hilfreich. --Kolja21 (Diskussion) 02:07, 5. Aug. 2020 (CEST)

Stimmt schon, „Hörfunksendung“ ist nicht mehr 100% treffend, aber mit Rücksicht auf den Artikelbestand würde ich die Infobox zunächst unter diesem Namen einstellen. So vermeiden wir erstmal Anpassungen in 40% der betreffenden Artikel (u.A. den Radioshows), wie die eingebetteten Beispiele oben zeigen. Eine Umbenennung würde ich deshalb aus rein praktischen Überlegungen erst im Anschluss andenken.

Bei Vorlagen haben sich entsprechend WP:WGAA#Quelltext inzwischen „sprechende“ Parameter durchgesetzt, damit Autoren auch ohne Kenntnis der VL-Dokumentation mitarbeiten können. Deshalb habe ich in der neuen IB als Parameter immer den angezeigten Bezeichner gewählt. Für die Umstellung funktioniert Portal:Hörfunk/Vorlage:Infobox Hörspiel als eine Art „Übersetzervorlage“, die ähnlich einer Weiterleitung die aktuelle Hörspiel-IB (mit Kurzparametern) auf die neue, allgemeine (mit ausformulierten Parametern) überführt. Dadurch funktionieren alle Einbindungen im Bestand uneingeschränkt weiter und mit einem einfachen {{ers: … }} kann ein Bot die dann automatisiert anpassen. Die Wirkung davon kannst du gerne mal oben an einem der Hörspiel-Beispiele überprüfen. Danach ist Vorlage:Infobox Hörspiel inklusive der Kurzparameter nicht mehr in Verwendung und kann gelöscht werden…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:45, 5. Aug. 2020 (CEST)

Klingt gut! Freu' mich auf die Umsetzung. --Kolja21 (Diskussion) 01:14, 6. Aug. 2020 (CEST)
Umgebaut ist (sorry wegen der gelöschen Disk...). Jetzt schau ich gerade, ob der Bestand weiter passt…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 18:05, 6. Aug. 2020 (CEST)
@Eiragorn: Habe jetzt "ers" ausprobiert und das Ersetzen hat reibungslos geklappt, auch wenn ich erst über den Parameter Bild-veraltet verwundert war. Zwei Fragen zur Dokumentation: Was bedeutend "250x250px" bei Bildbreite? Reicht nicht "250px"? Bild-Beschreibung wird als Parameter aufgeführt, funktioniert aber nicht. Eigentlich dachte ich, wir können auf den Parameter verzichten, aber es gibt Artikel, in denen er nützlich ist (s. hr2-Computermagazin). --Kolja21 (Diskussion) 05:47, 7. Aug. 2020 (CEST)
PS: Der Parameter Sender wurde zu Produktion. Das ist gut, da klarer gefasst, nur muss man bei jedem der alten Einträge überprüfen, ob der Produzent oder der ausstrahlende Sender gemeint war. Wenn sich Verlag/Label auf die Veröffentlichung bezieht (ein Verlag kann ja auch Produzent sein), sollte man den Parameter Veröffentlichung in Veröffentlichungsdatum umbenennen und einen Parameter Erstsender für den Hörfunk ergänzen. Beispiele zum Testen: 1) Radioshow: Grand Ole Opry; 2) klass. Hörspiel: Der Bussard über uns; 3) kommerzielles Hörspiel: TKKG; 4) Podcast: ... . --Kolja21 (Diskussion) 12:22, 7. Aug. 2020 (CEST)

Das sieht doch schon alles echt gut aus, super Arbeit, insbesondere Eiragorn! Ein paar Sachen wollte ich noch erwähnen (jetzt habe ich etwas mehr Zeit):

  • den Namen "Infobox Hörfunksendung" finde ich etwas veraltet und nicht recht passend, z. B. bei Hörspielen und Podcasts. Wenn wir alles unter einer Box aufführen wollen, warum dann nicht "Audioproduktion"? Unter dem Namen gab es ja auch schon mal eine Testversion.
  • den Parameter Webpräsenz sollte man auf Website ändern. Ist z. B. auch eine Weiterleitung in der Wikipedia (Webpräsenz). Und Website wird hier deutlich häufiger (auch in Infoboxen) verwendet (37.000 vs. 4,3 Millionen nach einer kurzen Suche).
  • die Dokumentation sollte z. B. beim Format eine Reihe von Beispielen nennen, also Radioshow, Hörspiel, Podcast (noch etwas)?
  • Die Vorlage:Infobox Musikalbum ändert je nach Typ (EP, Extended Play, Studio, Studioalbum, Remix, etc.) die Farbe der Infobox. Was haltet ihr davon?
  • was mir noch fehlt sind die folgenden Parameter:
    • Regelmäßigkeit (täglich, wöchentlich, etc.)
    • Länge (der einzelnen Folgen: von-bis, bzw. Gesamtlänge bei Hörspielen)
    • Produzenten
    • Titellied (wie bei Vorlage:Infobox Fernsehsendung
    • Staffel (gerade fiktionale Podcasts sind des Öfteren in Staffeln unterteilt)

Ich würde mich über eure Meinung freuen. Wie gesagt: super Arbeit bislang! --Abu-Dun Diskussion 13:36, 7. Aug. 2020 (CEST)

Danke für den Hinweis auf die Vorlage:Infobox Musikalbum. Die hatte ich gesucht. Einen Parameter "Titellied" benötigen wir imho nicht; ich hatte noch kein Beispiel, wo er benötigt würde. --Kolja21 (Diskussion) 15:37, 7. Aug. 2020 (CEST)
Was wäre mit dem Parameter "Musik" oder "Komponist"? Da könnte man den Komponisten aufführen (wie bei The Daily, Serial oder so gut wie jedem Hörspiel). --Abu-Dun Diskussion 22:18, 7. Aug. 2020 (CEST)
@Kolja21: Die Einbindung eines Logos wurde in den beiden Ursprungs-IBs technisch unterschiedlich gehandhabt. Damit die Umstellung nahtlos funktioniert, akzeptiert die neue IB im Hintergrund beide Varianten, benennt aber eine davon – die aus der Hörspiel-Box – explizit als Bild-veraltet. Dort wurde nämlich das Bild als solches (mit eckigen Klammern) eingebunden, was die Einheitlichkeit und Wartbarkeit der Vorlage verkompliziert. Stattdessen nimmt die neue IB nur den Dateinamen entgegen und steuert die Anzeige automatisch. Der Bildbreiten-Default beschränkt die Bildgröße auf ein Quadrat von 250px Kantenlänge, damit auch hochformatige Bilder wie das Opry-Mikro nicht riesig werden. Die Bildbeschreibung wurde auch als Bild-Untertitel zweckentfremdet, ist aber v.A. ein „unsichtbarer“ Parameter zur Barrierefreiheit. Ein Screenreader greift auf diesen Alternativtext zu, damit auch Blinde einen Eindruck vom Bild bekommen können.
@all: Viel von dem, was ihr ansprecht (inkl. dem VL-Namen), ist notwendig, damit die Umstellung mit möglichst wenigen Anpassungen in Artikelbestand vonstatten gehen kann. Aus diesem Grund habe ich auch alle Parameternamen übernommen, sofern sie ausreichend eindeutig, selbsterklärend und allgemeingültig waren. Das gilt z.B. für „Webpräsenz“, auch wenn „Website“ sicherlich die gebräuchlichere Bezeichnung ist. Deshalb ergab sich auch nur ein allgemeines Feld „Veröffentlichung“, weil hier im Bestand Jahreszahlen, Zeiträume und Einzeldaten wild durcheinanderpurzeln. Das lässt sich nur sinnvoll anpassen, wenn man sämtliche ~250 IB-Verwendungen händisch kontrolliert und vereinheitlicht...
@Abu-Dun: Danke für das Lob :) In der Doku verweise ich für weitere Format-Beispiele auf die Beschreibungen in der Kategorie. ME ist Podcast aber keine formal-funktionale (Hörfunk-)Gattung im Sinne von Format sondern nur ein Vertriebskanal analog CD oder „Radioausstrahlung“. So ist zum Beispiel Serial gleichzeitig ein Radio-Feature, der Radio-Tatort ein Hörspiel, das Coronavirus-Update eine Talkshow oder Die Anstalt eine Kabarett-Show, obwohl alles (auch) als Podcast veröffentlicht wird. Mir ist schon klar, dass diese Differenzierung in der Praxis womöglich nicht durchgehalten wird. Für ein Mikromanagement mit Farbenlegende müsste man aber einen Kanon an zulässigen Formaten bzw. Gattungen festlegen, was ich mir inhaltlich nicht zutraue. Farbe und Design ist stattdessen an die Vorlage:Infobox Hörfunksender angelehnt ;)
Zu den weiteren Anmerkungen:
  • Die Länge einer Audioproduktion entspricht konkret der Dauer, Produktion fasst wie zuvor Produzenten und Produktionsunternehmen gleichermaßen und ein mögliches Titellied lässt sich immer unter Musik mit aufführen (sofern es überhaupt von der restlichen Szenenmusik verschieden ist).
Mikrofon-Icon der Infobox
Beispiel
Radioshow
Veröffentlichung 04.05.1967 auf ABC
  • Die Parameter Produktion und Label wurden 1:1 von der alten IB Hörspiel übernommen mit derselben Funktion. Falls da meine Erläuterung in der Doku etwas windschief geraten ist, freue ich mich über jede Korrektur/Präzisierung ;) In den allermeisten Fällen ist der Erstsender ja damit bereits erfasst. Für den seltenen Fall, dass man differenzieren sollte, würde ich wie bei den Fernsehserien vorgehen und den Sender bei der Veröffentlichung mit aufführen (s. rechts).
    Ein eigenständiger Parameter Erstsender wäre dagegen bei der Mehrzahl aller aktuellen Produktionen kaum noch sinnvoll auszufüllen, denn auch die ÖRs veröffentlichen inzwischen die meisten Langforminhalte gleichzeitig über mehrere Kanäle (z.B. Audiothek). In der Folge gäbe es dann immer wieder Unsinnseinträge wie den hier, der man ohne permanente Kontrolle kaum Herr wird.
  • „Regelmäßigkeit“ (bzw. präziser „Veröffentlichungsturnus“) hatte ich anfangs mal angedacht, es gibt sogar einen Wikidata-Parameter dazu. Ich habe aber davon Abstand genommen, weil die Eintragung hier kaum selbsterklärend wäre. Denk z.B. an eine Sendung mit 36 Ausgaben im Jahr mit je 1 Woche Abstand, dann kommt eine lange Sommerpause. Was trage ich ein? Ist der Turnus „wöchentlich“, „wöchentlich mit Pause“ oder vielleicht durchschnittlich (36/12) „3 Ausgaben pro Monat“? Das Ergebnis wären auch hier ein inkonsistenter Wildwuchs an Einträgen, die zwar alle irgendwie richtig aber kaum vergleichbar und damit aussagekräftig werden.
  • Der Begriff „Staffel“ stammt eigentlich aus dem Bereich der Fernsehserien und beschreibt nicht mehr als die für eine Jahressaison (zwischen zwei Sommern) am Stück produzierten Folgen. Das lässt sich wg. anderer Produktions- und Veröffentlichungsweisen so kaum auf die meisten „Hörfunksendungen“ dieser IB verallgemeinern. Und selbst wenn entspricht es im Regelfall der Zahl an Jahrgängen, die bereits mit der Veröffentlichung abgedeckt sind.
Ganz allgemein würde ich von einer weiterführenden Abbildung einer Art Veröffentlichungs-/Vertriebschronik innerhalb der IB abraten, weil die ganz individuell von Inhalt, Format, Jahrgang oder Herkunftsland abhängt und sich deshalb kaum in einer starren Übersichtstabelle abbilden lässt. Den besseren Platz dafür finde ich den Artikeltext, so wie das zum Beispiel auch bei Filmen bereits gehandhabt wird: In der IB steht nur das Premierenjahr, im Artikel dann zusätzlich Kinostarts, Heimkino-VÖs usw.
Ansonsten habe ich jeden Bestandsartikel überprüft, bei dem ich mir unpassende Eintragungen vorstellen konnte – konkret alles, was weder „Barn Dance“ noch Hörspiel ist. Korrigieren musste ich nur bei 3 Podcasts und einem Radio-Feature. Für eine komplette Ersetzung der alten IB Hörspiel versuche ich gerade, meinen Bot zu reaktivieren. Vielleicht kann ich in diesem Zuge ja auch schon die Bild-Einbindung vereinheitlichen und damit den Bild-veraltet-Parameter ausmerzen …
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 23:20, 7. Aug. 2020 (CEST)
Alles klar, danke für die ausführliche Antwort. Eine Sache habe ich noch: sollten wir aus dem Parameter "Moderator" nicht lieber "Moderation" machen? Insbesondere bei mehrere Moderatoren und Frauen sinnvoll, siehe u. a. Lage der Nation (Podcast) und Serial (Podcast). Ähnliches "Problem" beim Parameter "Autor". --Abu-Dun Diskussion 20:07, 8. Aug. 2020 (CEST)
@Kolja21: Danke, dass du schonmal mit dem Umstellen anfängst! Eigentlich würde ich das aber lieber „in einem Aufwasch“ per Bot erledigen ;) Im Moment spiele ich noch ein bisschen mit der Technik im Hintergrund, damit das Ergebnis im Wikitext auch mustergültig wird. Ich habe z.B. gerade Bild-veraltet als Parameter ausgemerzen können…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:08, 9. Aug. 2020 (CEST)
Danke, die Verbesserung habe ich gesehen. Ich will dem Bot auch nicht die Arbeit abnehmen, sondern nur testen, ob es noch Fehler gibt. --Kolja21 (Diskussion) 14:32, 9. Aug. 2020 (CEST)
Cool! Wollte nur sichergehen, weil ich nahezu zeitgleich einen Programmierfehler in den Hörspiel-Übersetzer verfrachtet hatte. @Abu-Dun: Moderator zu Moderation passt gut! Autor würde dann aber zu Autorschaft und das klingt mir als Alternative etwas zu wenig „griffig“, da würde ich's so lassen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:51, 9. Aug. 2020 (CEST)

OK, die VLs sollten jetzt voll produktiv einsetzbar sein und die offensichtlichen Umstellungsprobleme behoben. Auch der Artikelbestand ist dann ja soweit überprüft, ob alle Einträge sinnvoll dargestellt werden. Und ich habe einen ersten erfolgreichen Bot-Test gemacht: Spezial:Diff/202628725. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Nur die Hörspiel-IBs umstellen (~150 Edits). Das Ziel einer gemeinsamen IB ist erreicht, die Darstellung wurde mit minimalem Aufwand vereinheitlicht.
  2. Erst Parameter, Bezeichner und IB-Name optimieren und dann alle IBs anpassen (~250 Edits). Etwas mehr Aufwand, aber dann ist sogar der Wikitext überall mustergültig.

Euren Beiträgen nach geht eure Tendenz wahrscheinlich eher zu 2 ;) Der Mehraufwand ist auch verkraftbar. Den VL-Namen „IB Audioproduktion“ halte ich aber nicht für optimal; zum einen beinhaltet das faktisch auch Musikaufnahmen. Zum anderen ist der Begriff für unsere „Erzählformate“ eher ungebräuchlich und „technisch“, wodurch die IB schlechter auffindbar würde. Und außerdem ist „Produktion“ auch mehrdeutig, denn es bezeichnet das Ergebnis („Produkt“), den Vorgang („in Produktion gehen“) und das dahinterstehende Unternehmen („ich arbeite in einer Produktion“-sgesellschaft) gleichermaßen.

Wie wäre es stattdessen mit Infobox Gesprochene Inhalte (Singular oder Plural?). Der Begriff ist verständlich und wird auch im Hörfunk-Kontext als Oberbegriff verwendet [1]. Außerdem ist er als Kategorisierung innerhalb Medienbibliotheken wie iTunes etabliert, abgeleitet von den üblichen Abteilungen in englischen Buchhandlungen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 17:28, 9. Aug. 2020 (CEST)

"Gesprochene Inhalte" das passt zu kommerziellen Produktionen mit Sprecher, Türklappern und Hindergrundgedudel. Hörspiel ist bzw. kann mehr. --Kolja21 (Diskussion) 18:36, 9. Aug. 2020 (CEST)
Schwieriges Thema mit dem Namen ;-) Klar, ganz einfach wäre es wenn Podcast, Hörspiel, etc. ihre eigene Infobox bekommen würden. Dann hätte man das Problem mit dem gemeinsamen Namen nicht. "Gesprochene Inhalte" finde auch etwas schwierig. Den Einwand mit Musikaufnahmen kann ich nachvollziehen, macht's dann aber natürlich noch schwerer. "Audiomedium" und "Tonaufzeichnung" hätte ich noch, aber wohl auch zu umfassend. --Abu-Dun Diskussion 18:51, 9. Aug. 2020 (CEST)
Als Kriterium für den Namen einer Vorlage genügt ja eigentlich, dass ein WP-Autor sie finden und zuordnen kann. 100% abschließend muss er dafür gar nicht sein im Gegensatz zu einem Lemma im ANR ;) „Hörfunksendung“ erreicht das momentan, indem es sehr offensichtlich das Gegenstück zur „Fernsehsendung“ darstellt (so wie von Kolja ja auch bei der ursprünglichen Namenswahl angedacht). Auch da werden ja genauso Netflix-Produktionen miteinbezogen, obwohl Streaming einer engeren Definition von „Fernsehen“ entgegensteht. Von da her könnte ich mit dem aktuellen Namen auch leben…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 19:43, 9. Aug. 2020 (CEST)
Das sehe ich auch so. Der Name dient zum Auffinden der Vorlage; alles andere steht in der Dokumentation. Nur zur Ergänzung: In amerikanischen Radioshows wie Grand Ole Opry wurde nicht gesprochen, sondern gesungen, und "Tonaufzeichnung" passt nicht zu Livesendungen. --Kolja21 (Diskussion) 19:56, 9. Aug. 2020 (CEST)
Einen hätte ich noch: Hörveröffentlichung. Die Vorsilbe „Hör-“ verweist direkt auf den Themenbereich, um den es geht (Hörspiel, Hörfunk, Hörbuch usw.). Und während Podcasts, ??? o.Ä. nichts direkt mit „Funksendungen“ zu tun haben, wurden sie doch immer für ein Publikum veröffentlicht, was die Auffindbarkeit im Hinblick auf diese Formate verbessern würde. Der Begriff ist sicher künstlich und würde formal wieder auf Musik passen. Andererseits kann ich mir aber nicht vorstellen, dass irgendein WP-Autor eine IB unter diesem Titel gegenüber Lied, Album oÄ jemals vorziehen würde…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 17:04, 10. Aug. 2020 (CEST)
Kein Ergebnis zu "Hörveröffentlichung" bei Google. Ich würde von dem Begriff eher absehen. --Abu-Dun Diskussion 08:55, 11. Aug. 2020 (CEST)
Da hast du sicher Recht, ich finde es aber sogar vorteilhaft, dass der Begriff eben gerade nicht in irgendeine Richtung „vorbelastet“ ist. „Audioproduktion“ verortet man in der Tontechnik mit den Assoziationen Cubase, Tonstudio und maximal Werbejingles. Der Begriff „Hörfunksendung“ schränkt erstmal ein auf alles, was im Radio läuft, ohne Berücksichtigung von Tonträger- und Download-VÖs, für die wir ja den Aufwand eigentlich betrieben haben. „Gesprochene Inhalte“ ist wahrscheinlich zu unkonkret. Sobald jemand „Infobox Hör…“ in die Suchleiste eingibt, würde „Hörveröffentlichung“ prominent angezeigt werden und kann dem Themenkomplex hier eindeutig zugeordnet werden. Das Schöne an der deutschen Sprache ist ja gerade, dass jedes beliebige Kompositum trotzdem nachvollziehbar und verständlich bleibt, mehr muss ein VL-Name auch gar nicht leisten ;)…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:47, 11. Aug. 2020 (CEST)
Du bringst ein paar gute Argumente! Ich bin da auch "relativ leidenschaftslos" ;-) Grundsätzlich finde ich "Audioproduktion" immer noch etwas besser. "Hörveröffentlichung" könnte man, wie du ja auch geschrieben hast, auf Musik anwenden. Aber wie gesagt: wenn keiner mehr andere Argumente bringt oder Alternativvorschläge hat könnte ich auch mit "Hörveröffentlichung" leben. --Abu-Dun Diskussion 08:25, 12. Aug. 2020 (CEST)
Hui, da hat sich aber viel getan während ich weg war! @Eiragorn: erst nochmal ein ganz großes Lob und Danke für die Arbeit! :) Wegen der Namensfrage, da sehe ich das wie Abu-Dun auch, ich fand "Audioproduktionen" ursprünglich auch am besten, aber ich sehe die Gegenargumente total ein und wäre absolut zufrieden mit "Hörveröffentlichung", auch wenn’s erstmal ungewohnt klingt --.pink.pumpkin (Diskussion) 21:37, 12. Aug. 2020 (CEST)
Wortneuschöpfungen sollte man erstens vermeiden (WP:NK) und zweitens müssen sie passen. Da man Musikalben bekanntlich auch hört, hätte man durch "Hörveröffentlichung" nichts gewonnen. --Kolja21 (Diskussion) 00:19, 13. Aug. 2020 (CEST)