Alpiner Skiweltcup 1970/71

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alpiner Skiweltcup 1970/1971)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 1970/71 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup ItalienItalien Gustav Thöni OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll
Abfahrt SchweizSchweiz Bernhard Russi OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll
Riesenslalom FrankreichFrankreich Patrick Russel
ItalienItalien Gustav Thöni
OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll
Slalom FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert KanadaKanada Betsy Clifford
FrankreichFrankreich Britt Lafforgue
Nationencup FrankreichFrankreich Frankreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 13 14
Einzelwettbewerbe 24 23
<<< 1969/70 1971/72 >>>

Die Saison 1970/71 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 13. Dezember 1970 in Sestriere (Männer) bzw. in Bardonecchia (Frauen) und endete am 14. März 1971 in Åre. Bei den Männern wurden 24 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Bei den Frauen waren es 23 Rennen (6 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 9 Slaloms).

Diese Saison war ein Zwischenjahr ohne Weltmeisterschaft oder Olympische Winterspiele.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 155
02 Henri Duvillard FrankreichFrankreich Frankreich 135
03 Patrick Russel FrankreichFrankreich Frankreich 125
04 Jean-Noël Augert FrankreichFrankreich Frankreich 107
05 Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz 095
06 Edmund Bruggmann SchweizSchweiz Schweiz 094
07 David Zwilling OsterreichÖsterreich Österreich 086
08 Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 066
09 Bernard Orcel FrankreichFrankreich Frankreich 063
10 Tyler Palmer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 060
11 Karl Schranz OsterreichÖsterreich Österreich 057
12 Karl Cordin OsterreichÖsterreich Österreich 056
13 Walter Tresch SchweizSchweiz Schweiz 052
14 Alain Penz FrankreichFrankreich Frankreich 051
15 Harald Rofner OsterreichÖsterreich Österreich 050
16 Sepp Heckelmiller Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 046
17 Jean-Daniel Dätwyler SchweizSchweiz Schweiz 044
18 Andrzej Bachleda PolenPolen Polen 041
19 Stefano Anzi ItalienItalien Italien 040
20 Josef Loidl OsterreichÖsterreich Österreich 034
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Annemarie Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 210
02 Michèle Jacot FrankreichFrankreich Frankreich 177
03 Isabelle Mir FrankreichFrankreich Frankreich 133
04 Wiltrud Drexel OsterreichÖsterreich Österreich 124
05 Françoise Macchi FrankreichFrankreich Frankreich 122
06 Britt Lafforgue FrankreichFrankreich Frankreich 112
07 Jacqueline Rouvier FrankreichFrankreich Frankreich 101
08 Barbara Ann Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 090
09 Gertrud Gabl OsterreichÖsterreich Österreich 087
10 Betsy Clifford KanadaKanada Kanada 076
11 Marilyn Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 074
12 Bernadette Rauter OsterreichÖsterreich Österreich 063
13 Florence Steurer FrankreichFrankreich Frankreich 061
14 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 059
15 Annie Famose FrankreichFrankreich Frankreich 045
16 Jocelyn Périllat FrankreichFrankreich Frankreich 038
17 Karen Budge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 034
18 Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich 033
19 Monika Kaserer OsterreichÖsterreich Österreich 030
20 Conchita Puig Spanien 1945Spanien Spanien 027

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz 70
02 Bernard Orcel FrankreichFrankreich Frankreich 60
03 Karl Cordin OsterreichÖsterreich Österreich 56
04 Henri Duvillard FrankreichFrankreich Frankreich 53
05 Walter Tresch SchweizSchweiz Schweiz 46
06 Jean-Daniel Dätwyler SchweizSchweiz Schweiz 44
07 Stefano Anzi ItalienItalien Italien 40
08 Karl Schranz OsterreichÖsterreich Österreich 38
09 Andreas Sprecher SchweizSchweiz Schweiz 25
Franz Vogler Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Annemarie Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 70
02 Wiltrud Drexel OsterreichÖsterreich Österreich 60
03 Françoise Macchi FrankreichFrankreich Frankreich 56
04 Isabelle Mir FrankreichFrankreich Frankreich 55
Jacqueline Rouvier FrankreichFrankreich Frankreich
06 Michèle Jacot FrankreichFrankreich Frankreich 51
07 Annie Famose FrankreichFrankreich Frankreich 29
08 Divina Galica Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 11
09 Margret Hafen Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 09
Florence Steurer FrankreichFrankreich Frankreich

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Patrick Russel FrankreichFrankreich Frankreich 70
Gustav Thöni ItalienItalien Italien
03 Edmund Bruggmann SchweizSchweiz Schweiz 65
04 Henri Duvillard FrankreichFrankreich Frankreich 60
05 David Zwilling OsterreichÖsterreich Österreich 51
06 Sepp Heckelmiller Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 46
07 Jean-Noël Augert FrankreichFrankreich Frankreich 32
08 Werner Bleiner OsterreichÖsterreich Österreich 25
Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
Bernhard Russi SchweizSchweiz Schweiz
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Annemarie Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 75
02 Michèle Jacot FrankreichFrankreich Frankreich 70
03 Françoise Macchi FrankreichFrankreich Frankreich 60
04 Gertrud Gabl OsterreichÖsterreich Österreich 50
05 Isabelle Mir FrankreichFrankreich Frankreich 48
06 Britt Lafforgue FrankreichFrankreich Frankreich 42
Jacqueline Rouvier FrankreichFrankreich Frankreich
08 Marilyn Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 34
09 Rosi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 29
10 Karen Budge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 28

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Jean-Noël Augert FrankreichFrankreich Frankreich 75
02 Gustav Thöni ItalienItalien Italien 70
03 Tyler Palmer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 60
04 Patrick Russel FrankreichFrankreich Frankreich 55
05 Harald Rofner OsterreichÖsterreich Österreich 46
06 Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 41
07 Alain Penz FrankreichFrankreich Frankreich 38
08 David Zwilling OsterreichÖsterreich Österreich 33
09 Edmund Bruggmann SchweizSchweiz Schweiz 29
10 Rick Chaffee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 28
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Betsy Clifford KanadaKanada Kanada 70
Britt Lafforgue FrankreichFrankreich Frankreich
03 Barbara Ann Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 65
Annemarie Pröll OsterreichÖsterreich Österreich
05 Michèle Jacot FrankreichFrankreich Frankreich 56
06 Florence Steurer FrankreichFrankreich Frankreich 51
07 Wiltrud Drexel OsterreichÖsterreich Österreich 45
08 Gertrud Gabl OsterreichÖsterreich Österreich 37
Bernadette Rauter OsterreichÖsterreich Österreich
10 Marilyn Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 33
Danièle Debernard FrankreichFrankreich Frankreich

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
14.12.1970 Sestriere (ITA) FrankreichFrankreich Henri Duvillard (FRA) FrankreichFrankreich Bernard Orcel (FRA) OsterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)
20.12.1970 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT) FrankreichFrankreich Bernard Orcel (FRA) OsterreichÖsterreich Karl Schranz (AUT)
16.01.1971 St. Moritz (SUI) SchweizSchweiz Walter Tresch (SUI) SchweizSchweiz Bernhard Russi (SUI) SchweizSchweiz Andreas Sprecher (SUI)
29.01.1971 Megève (FRA) SchweizSchweiz Jean-Daniel Dätwyler (SUI) FrankreichFrankreich Bernard Orcel (FRA) SchweizSchweiz Walter Tresch (SUI)
31.01.1971 Megève (FRA) SchweizSchweiz Bernhard Russi (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Franz Vogler (FRG) SchweizSchweiz Michel Dätwyler (SUI)
18.02.1971 Sugarloaf (USA) SchweizSchweiz Bernhard Russi (SUI) FrankreichFrankreich Henri Duvillard (FRA) ItalienItalien Stefano Anzi (ITA)
19.02.1971 Sugarloaf (USA) ItalienItalien Stefano Anzi (ITA) OsterreichÖsterreich Karl Cordin (AUT) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
17.12.1970 Val-d’Isère (FRA) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA)
05.01.1971 Berchtesgaden (FRG) SchweizSchweiz Edmund Bruggmann (SUI) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA) OsterreichÖsterreich David Zwilling (AUT)
09.01.1971 Madonna di Campiglio (ITA) FrankreichFrankreich Henri Duvillard (FRA) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA)
18.01.1971 Adelboden (SUI) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) FrankreichFrankreich Henri Duvillard (FRA)
13.02.1971 Mont Sainte-Anne (CAN) SchweizSchweiz Bernhard Russi (SUI) SchweizSchweiz Edmund Bruggmann (SUI) OsterreichÖsterreich Werner Bleiner (AUT)
21.02.1971 Sugarloaf (USA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) SchweizSchweiz Edmund Bruggmann (SUI) FrankreichFrankreich Henri Duvillard (FRA)
27.02.1971 Heavenly Valley (USA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) FrankreichFrankreich Henri Duvillard (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Sepp Heckelmiller (FRG)
13.03.1970 Åre (SWE) OsterreichÖsterreich David Zwilling (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Sepp Heckelmiller (FRG) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06.01.1971 Berchtesgaden (FRG) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) OsterreichÖsterreich Heinrich Messner (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Max Rieger (FRG)
10.01.1971 Madonna di Campiglio (ITA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA)
17.01.1971 St. Moritz (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyler Palmer (USA) OsterreichÖsterreich Harald Rofner (AUT) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA)
24.01.1971 Kitzbühel (AUT) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) FrankreichFrankreich Alain Penz (FRA) OsterreichÖsterreich Harald Rofner (AUT)
30.01.1971 Megève (FRA) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Christian Neureuther (FRG)
07.02.1971 Mürren (SUI) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyler Palmer (USA) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA)
14.02.1971 Mont Sainte-Anne (CAN) FrankreichFrankreich Patrick Russel (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) FrankreichFrankreich Alain Penz (FRA)
25.02.1971 Heavenly Valley (USA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Christian Neureuther (FRG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyler Palmer (USA)
14.03.1971 Åre (SWE) FrankreichFrankreich Jean-Noël Augert (FRA) ItalienItalien Gustav Thöni (ITA) SchweizSchweiz Edmund Bruggmann (SUI)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1970 Bardonecchia (ITA) FrankreichFrankreich Françoise Macchi (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Isabelle Mir (FRA)
19.12.1970 Val-d’Isère (FRA) FrankreichFrankreich Isabelle Mir (FRA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA)
20.01.1971 Schruns (AUT) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA) FrankreichFrankreich Françoise Macchi (FRA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
28.01.1971 Pra Loup (FRA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Jacqueline Rouvier (FRA)
18.02.1971 Sugarloaf (USA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Jacqueline Rouvier (FRA) FrankreichFrankreich Isabelle Mir (FRA)
19.02.1971 Sugarloaf (USA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Jacqueline Rouvier (FRA) FrankreichFrankreich Annie Famose (FRA)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.01.1971 Maribor (YUG) FrankreichFrankreich Françoise Macchi (FRA) OsterreichÖsterreich Gertrud Gabl (AUT) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT)
08.01.1971 Oberstaufen (FRG) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA) FrankreichFrankreich Britt Lafforgue (FRA) FrankreichFrankreich Jocelyn Périllat (FRA)
12.02.1971 Mont Sainte-Anne (CAN) FrankreichFrankreich Isabelle Mir (FRA) FrankreichFrankreich Jacqueline Rouvier (FRA) FrankreichFrankreich Françoise Macchi (FRA)
20.02.1971 Sugarloaf (USA) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
26.02.1971 Heavenly Valley (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Karen Budge (USA) FrankreichFrankreich Isabelle Mir (FRA)
10.03.1971 Abetone (ITA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA) FrankreichFrankreich Françoise Macchi (FRA)
11.03.1971 Abetone (ITA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Françoise Macchi (FRA) OsterreichÖsterreich Gertrud Gabl (AUT)
14.03.1971 Åre (SWE) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA) OsterreichÖsterreich Gertrud Gabl (AUT)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
16.12.1970 Val-d’Isère (FRA) KanadaKanada Betsy Clifford (CAN) FrankreichFrankreich Florence Steurer (FRA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
04.01.1971 Maribor (YUG) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) OsterreichÖsterreich Bernadette Rauter (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA)
09.01.1971 Oberstaufen (FRG) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA) OsterreichÖsterreich Gertrud Gabl (AUT) FrankreichFrankreich Jocelyn Périllat (FRA)
14.01.1971 Grindelwald (SUI) FrankreichFrankreich Britt Lafforgue (FRA) FrankreichFrankreich Michèle Jacot (FRA) FrankreichFrankreich Danièle Debernard (FRA)
21.01.1971 Schruns (AUT) KanadaKanada Betsy Clifford (CAN) FrankreichFrankreich Britt Lafforgue (FRA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
29.01.1971 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) Deutschland BRBR Deutschland Rosi Mittermaier (FRG)
04.02.1971 Mürren (SUI) FrankreichFrankreich Britt Lafforgue (FRA) FrankreichFrankreich Florence Steurer (FRA) FrankreichFrankreich Danièle Debernard (FRA)
13.02.1971 Mont Sainte-Anne (CAN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marilyn Cochran (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) OsterreichÖsterreich Wiltrud Drexel (AUT)
24.02.1971 Heavenly Valley (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Ann Cochran (USA) KanadaKanada Betsy Clifford (CAN) OsterreichÖsterreich Annemarie Pröll (AUT)

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 FrankreichFrankreich Frankreich 1333
02 OsterreichÖsterreich Österreich 0892
03 SchweizSchweiz Schweiz 0396
04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0373
05 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0241
06 ItalienItalien Italien 0226
07 KanadaKanada Kanada 0099
08 Spanien 1945Spanien Spanien 0042
09 PolenPolen Polen 0041
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0022
11 AustralienAustralien Australien 0004
12 NorwegenNorwegen Norwegen 0004
Herren
Rang Land Punkte
01 FrankreichFrankreich Frankreich 505
02 SchweizSchweiz Schweiz 388
03 OsterreichÖsterreich Österreich 361
04 ItalienItalien Italien 223
05 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 171
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 128
07 PolenPolen Polen 041
08 Spanien 1945Spanien Spanien 015
09 AustralienAustralien Australien 007
10 NorwegenNorwegen Norwegen 004
11 KanadaKanada Kanada 002
Damen
Rang Land Punkte
01 FrankreichFrankreich Frankreich 828
02 OsterreichÖsterreich Österreich 531
03 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 245
04 KanadaKanada Kanada 097
05 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 070
06 Spanien 1945Spanien Spanien 027
07 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 022
08 SchweizSchweiz Schweiz 008
09 ItalienItalien Italien 003

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen