Balkanspiele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Balkanspiele (bulgarisch und mazedonisch Balkanski igri/Балкански игри; griechisch Valkanikoí Agó̱nes Stívou Βαλκανικοί Αγώνες Στίβου; rumänisch Jocurile Balcanice; serbisch Balkanske igre/Балканске игре; albanisch Lojërat Ballkanike; türkisch Balkan Oyunları) sind seit 1930 regelmäßig durchgeführte internationale Wettkämpfe der Balkanländer in leichtathletischen Disziplinen.

Die ersten, noch inoffiziellen Balkanspiele wurden 1929 durchgeführt. Ab 1930 offiziell veranstaltet, wurden sie bis 1940 jährlich abgehalten und dann 1953 (mit gelegentlichen Unterbrechungen) wieder eingeführt. 1946 und 1947 fanden zwei inoffizielle Balkanspiele statt (Balkan- und Mitteleuropaspiele), die nicht von allen Teilnehmerstaaten der Balkanspiele anerkannt wurden.

In den letzten Jahren werden die Balkanspiele in den verschiedenen Disziplinen vermehrt zu verschiedenen Zeiten und auch an unterschiedlichen Wettkampforten durchgeführt, sodass es sich praktisch nur noch um eine lose Kombination von Balkanmeisterschaften handelt.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten]

Austragungsorte[Bearbeiten]

Die Balkanspiele wurden seit 1929 an folgenden Orten ausgetragen (bei mehreren Austragungsorten ist der Hauptaustragungsort angegeben):

Spiele Jahr Austragungsort Nation
1929 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
I 1930 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
II 1931 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
III 1932 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
IV 1933 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
V 1934 Zagreb Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
VI 1935 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
VII 1936 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
VIII 1937 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
IX 1938 Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
X 1939 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XI 1940 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
1946 Tirana AlbanienAlbanien Albanien
1947 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
XII 1953 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XIII 1954 Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XIV 1955 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
XV 1956 Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XVI 1957 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XVII 1958 Sofia BulgarienBulgarien Bulgarien
XVIII 1959 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
XIX 1960 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XX 1961 Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XXI 1962 Ankara TurkeiTürkei Türkei
XXII 1963 Sofia BulgarienBulgarien Bulgarien
XXIII 1964 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
XXIV 1965 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XXV 1966 Sarajewo Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XXVI 1967 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
XXVII 1968 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XXVIII 1969 Sofia BulgarienBulgarien Bulgarien
XXIX 1970 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
XXX 1971 Zagreb Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XXXI 1972 Izmir TurkeiTürkei Türkei
XXXII 1973 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XXXIII 1974 Sofia BulgarienBulgarien Bulgarien
XXXIV 1975 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
XXXV 1976 Celje Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XXXVI 1977 Ankara TurkeiTürkei Türkei
XXXVII 1978 Thessaloniki GriechenlandGriechenland Griechenland
XXXXVIII 1979 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XXXIX 1980 Sofia BulgarienBulgarien Bulgarien
XL 1981 Sarajewo Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XLI 1982 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
XLII 1983 Izmir TurkeiTürkei Türkei
XLIII 1984 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
XLIV 1985 Stara Zagora BulgarienBulgarien Bulgarien
XLV 1986 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
XLVI 1988 Ankara TurkeiTürkei Türkei
XLVII 1989 Serres GriechenlandGriechenland Griechenland
XLVIII 1990 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
XLIX 1992 Sofia BulgarienBulgarien Bulgarien
L 1994 Trikala GriechenlandGriechenland Griechenland
LI 1996 Niš Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
LII 1997 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
LIII 1998 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
LIV 1999 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
LV 2000 Kavala GriechenlandGriechenland Griechenland
LVI 2001 Trikala GriechenlandGriechenland Griechenland
LVII 2002 Bukarest RumänienRumänien Rumänien
LVIII [1] 2003 Thiva GriechenlandGriechenland Griechenland
LIX 2004 Istanbul TurkeiTürkei Türkei
LX 2005 Novi Sad SerbienSerbien Serbien
LXI 2006 Athen GriechenlandGriechenland Griechenland
LXII 2007 Plovdiv BulgarienBulgarien Bulgarien
LXIII 2008 Bar MontenegroMontenegro Montenegro
LXIV 2009 Izmir TurkeiTürkei Türkei
LXV 2010 Larisa GriechenlandGriechenland Griechenland


Der Marathonbewerb fand 1996 und 2000 in Belgrad, 1997 in Agrinio (Griechenland), 1998 in Skopje, 1999 in Sofia, 2001 und 2002 in Istanbul statt.

Die Bewerbe im Gehen fanden 2000 und 2002 in Vlasotince (damals Jugoslawien), 2001 in Astros (Griechenland), 2003 in Russe (Bulgarien), 2004 in Reșița (Rumänien) und 2005 in Preveza (Griechenland) statt.

Land Gastgeber
GriechenlandGriechenland Griechenland 23
TurkeiTürkei Türkei 12
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 11
RumänienRumänien Rumänien 8
BulgarienBulgarien Bulgarien 7
AlbanienAlbanien Albanien 1

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 58th Balkan Games – Report