Busca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen italienischen Geistlichen siehe Ignazio Busca.
Busca
Kein Wappen vorhanden.
Busca (Italien)
Busca
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Cuneo (CN)
Koordinaten: 44° 31′ N, 7° 28′ O44.5166666666677.4666666666667500Koordinaten: 44° 31′ 0″ N, 7° 28′ 0″ O
Höhe: 500 m s.l.m.
Fläche: 65,77 km²
Einwohner: 10.217 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 155 Einw./km²
Postleitzahl: 12022
Vorwahl: 0171
ISTAT-Nummer: 004034
Volksbezeichnung: buschesi
Schutzpatron: San Luigi Gonzaga
Website: Busca

Busca ist eine Gemeinde mit 10.217 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont.

Busca ist Teil der Comunità Montana Valle Maira. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Attissano, Bosco, Castelletto, Morra S.Giovanni, S.Alessio S.Chiaffredo, S.Martino, S.Mauro, S.Quintino, S.Rocco, S.Stefano und S.Vitale. Nachbargemeinden sind Caraglio, Costigliole Saluzzo, Cuneo, Dronero, Rossana, Tarantasca, Valmala, Villafalletto und Villar San Costanzo.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 65,77 km².

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]