Serralunga d’Alba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serralunga d’Alba
Kein Wappen vorhanden.
Serralunga d’Alba (Italien)
Serralunga d’Alba
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Cuneo (CN)
Koordinaten: 44° 37′ N, 8° 0′ O44.6166666666678Koordinaten: 44° 37′ 0″ N, 8° 0′ 0″ O
Fläche: 8 km²
Einwohner: 544 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 68 Einw./km²
Postleitzahl: 12050
Vorwahl: 0173
ISTAT-Nummer: 004218
Website: Serralunga d'Alba
Blick auf Serralunga d’Alba

Serralunga d’Alba ist eine Gemeinde mit 544 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Alba, Castiglione Falletto, Diano d’Alba, Monforte d’Alba, Montelupo Albese, Roddino und Sinio. Der Schutzpatron der Gemeinde ist San Sebastiano.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt circa 58 km von der Provinzhauptstadt Cuneo entfernt auf einer Höhe von 414 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 8,44 km².

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die mittelalterliche Wehrburg (Castello), erbaut in der Mitte des 14. Jahrhunderts von der Familie Falletti aus Barolo (Piemont), wurde in der Geschichte oft als uneinnehmbare Festung beschrieben. Das weithin sichtbare Castello ist öffentlich zugänglich. Um 1950 wurde es auf Anregung des damaligen Staatspräsidenten Luigi Einaudi grundlegend restauriert.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten]

In Serralunga d'Alba werden Reben der Sorte Nebbiolo für den Barolo-Rotwein mit DOCG-Status angebaut, sowie Dolcetto d’Alba, einen Rotwein mit DOC-Status angebaut. Die Beeren der Rebsorten Spätburgunder und/oder Chardonnay dürfen zum Schaumwein Alta Langa verarbeitet werden. Die Muskateller-Rebe für den Asti Spumante, einen süßen DOCG-Schaumwein mit geringem Alkoholgehalt sowie für den Stillwein Moscato d’Asti wird hier ebenfalls angebaut.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Serralunga d'Alba – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.