Chaos and Creation in the Backyard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chaos and Creation in the Backyard
Studioalbum von Paul McCartney
Veröffentlichung 12. September 2005

Labels

Format LP, CD, Download
Genre Rock, Pop
Anzahl der Titel 13 (+1 Bonustitel)
Laufzeit 46:53

Besetzung

Produktion Nigel Godrich

Studios

Chronologie
Twin Freaks
(2005)
Chaos and Creation in the Backyard Ecce Cor Meum
(2006)

Chaos and Creation in the Backyard ist das vierzehnte Soloalbum von Paul McCartney. Gleichzeitig ist es einschließlich der Wings-Alben, der Fireman-Alben, der klassischen Alben, der Live-Alben und Kompilationsalben das achtunddreißigste Album Paul McCartneys nach der Trennung der Beatles. Es wurde am 12. September 2005 in Großbritannien und in den USA veröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten]

Seit seinem letzten Studioalbum Driving Rain veröffentlichte Paul McCartney, teilweise mit anderen Künstlern, verschiedene Lieder. Auf dem im Mai 2002 veröffentlichten Album Together von Lulu befindet sich das Duett Inside Thing (Let 'Em In). Eine Neuaufnahme von Calico Skies wurde im April 2003 auf dem Kompilationsalbum Warchild Album for the Children veröffentlicht. Auf dem Soundtrackalbum Music from the Motion Picture The In-Laws, das im Juni 2003 veröffentlicht wurde, befindet sich eine neue Version von Live and Let Die sowie der bis dahin unveröffentlichte Titel A Love for You, der von den Aufnahmesessions zum Album Ram stammt. Auf dem im Juni 2004 veröffentlichten Brian-Wilson-Album Gettin’ in Over My Head befindet sich das Duett mit Paul McCartney A Friend Like You.

Am 20. September 2004 erschien in Großbritannien die McCartney-Single Tropical Island Hum / We All Stand Together als gelbe 7”-Vinyl-Single und CD-Single, die dort Platz 21 in den Charts erreichte.[1][2] Die Aufnahmen erfolgten im Dezember 1987 mit George Martin als Produzenten.

Am 27. September wurde die DVD The Music and Animation Collection veröffentlicht, die die Animationsfilme von Paul McCartney sowie die Lieder Tropical Hum und We All Stand Together enthält.[3] We All Stand Together erschien ursprünglich im November 1984 als Single-A-Seite.

Die Gemeinschaftskomposition Whole Life von Paul McCartney und David A. Stewart wurde im Oktober 2003 in den Abbey Road Studios von der Band von Paul McCartney und den beiden Komponisten des Liedes aufgenommen. Die Veröffentlichung erfolgte als Download im Januar 2005 und auf dem Kompilationsalbum One Year On 46664 im März 2005.

Am 2. Juli 2005 traten unter anderen Paul McCartney und U2 während des Live-8 Konzerts auf und spielten gemeinsam das Lied Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band,[4] das am gleichen Tag noch als Download-Single veröffentlicht wurde und Platz 48 in US-amerikanischen Billboard Charts erreichte.

Die Vorbereitungen für das neue Album Chaos and Creation in the Backyard fanden im Sommer 2003 in den Abbey Road Studios statt, wo McCartney neun Demos mit David Kahne, dem Produzenten von Driving Rain, aufnahm. Während der Aufnahmen fragte Paul McCartney George Martin nach Vorschlägen für einen anderen Produzenten. George Martin schlug Nigel Godrich vor, der auch mit Radiohead und Beck zusammenarbeitete.

Die ersten Aufnahmen begannen im September 2003. Nachdem das Lied Follow Me mit der Band von Paul McCartney aufgenommen wurde, überzeugte Godrich McCartney, dass für weitere Aufnahmen des Albums auf eine Band verzichtet werden sollte. Es folgten die Aufnahmen zu This Never Happened Before und Comfort of Love (spätere Single B-Seite von Fine Line) in den RAK Studios in London. Im Oktober 2003 war Paul McCartney mit seiner Entscheidung, Nigel Godrich als Produzenten gewählt zu haben, nicht mehr zufrieden und beendete vorübergehend die Zusammenarbeit. Im Februar 2004 begann er mit David Kahne an den Arbeiten zum nächsten Studioalbum Memory Almost Full.

Im März/April 2004 entschied sich dann Paul McCartney, die Arbeiten an Chaos and Creation in the Backyard mit Nigel Godrich in Los Angeles fortzusetzen. Godrich engagierte noch zusätzlich den Gitarristen Jason Falkner und den Schlagzeuger James Gadson, mit denen sowie wahlweise weiteren Sessionmusikern die Lieder A Certain Softness, Growing Up Falling Down (spätere Single-B-Seite von Fine Line), At the Mercy, I Want To Fly (spätere Single-B-Seite von Jenny Wren), Riding to Vanity Fair und This Loving Game (spätere Single-B-Seite von Jenny Wren) in den Ocean Way Recording Studios in Los Angeles aufgenommen wurden.

Die Arbeiten an dem Album wurden im September 2005 in den AIR Studios in London fortgesetzt, wo an den Liedern Fine Line und Too Much Rain gearbeitet wurde. Bei diesen und den folgenden Aufnahmen, die im Oktober und November 2005 wieder in Ocean Way Recording Studios erfolgten, spielte McCartney fast alle Instrumente allein ein, darunter Bass, Gitarre, Klavier, Schlagzeug, Keyboards, Blockflöte, Harmonium und Flügelhorn. Die Lieder dieser Sessions sind: Jenny Wren, English Tea, Promise to You Girl, Anyway und She Is so Beautiful (späterer japanischer Album-Bonus-Track).

Die letzten Aufnahmen fanden im April 2005 wieder in den AIR Studios in London statt, wo die Titel How Kind of You, Friends to Go, I’ve Got Only Two Hands und Summer of ’59 (spätere 7“-Single B-Seite von Jenny Wren) von Paul McCartney eingespielt wurden. Nach den Aufnahmen erfolgten noch weitere Überarbeitungen aller Lieder.

Am 12. September 2005 wurde Chaos and Creation in the Backyard veröffentlicht.

Da Paul McCartney das Album im Wesentlichen alleine einspielte, knüpft es aufnahmetechnisch damit an die Alben McCartney und McCartney II aus den frühen Solojahren an. Es ist aber auch McCartneys erstes Studioalbum seit Give My Regards to Broad Street aus dem Jahr 1984, bei dem er nicht an der Produktion direkt beteiligt war.

Die Kritiken bescheinigten McCartney, dass er nach den aufeinanderfolgenden Alben Flaming Pie, Run Devil Run und Driving Rain mit Chaos And Creation In The Back Yard einen Höhepunkt der Kreativität in seiner späten Karriere erreicht hat. Das Album wurde 2006 für drei Grammy-Auszeichnungen nominiert, in der begehrten Kategorie „Album des Jahres“, als „Beste männliche Gesangsdarbietung“ (für Fine Line) sowie als „Bestes Gesangsalbum“. Im Jahr 2007 folgte eine weitere Grammy-Nominierung in der Kategorie „Beste männliche Gesangsdarbietung“ für das Stück Jenny Wren.

Insgesamt war die musikalische Ausrichtung des Albums deutlich weniger rockig und rau als das Vorgängeralbum Driving Rain und beinhaltet teilweise nachdenkliche und philosophische Liedtexte.

Zur Promotion des Albums fand unter dem Namen Chaos and Creation at Abbey Road ein Konzert in den Abbey Road Studios statt.[5] Dieses Konzert wurde im britischen Fernsehen übertragen, während des Fersehspecials wurde im Abspann das bis dahin unveröffentlichte Lied That’s All for Now gespielt.

Das Album war in Großbritannien (Dreiundzwanzigstes Top-Ten-Album), in den USA (Sechzehntes Top-Ten-Album) und Deutschland (NeuntesTop-Ten-Album) kommerziell erfolgreich.

Vom 16. September bis zum 30. November 2005 begab sich Paul McCartney auf eine USA-Tournee mit 37 Konzerten, die auf der DVD The Space Within US dokumentiert wird, die im November 2006 erschien.[6]

Das Cover[Bearbeiten]

Das Cover zeigt Paul McCartney beim Stimmen einer Gitarre und wurde 1962 im Hinterhof des Hauses in der Liverpooler Forthlin Road 20 aufgenommen, in dem die Familie damals lebte. Das Foto, ursprünglich mit Paul Under Washing betitelt, wurde von Pauls Bruder Mike McCartney aufgenommen und später mit dem Titel Our Kid Through Mum’s Net Curtain versehen.

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Titel wurden von Paul McCartney komponiert.

  1. Fine Line – 3:05
  2. How Kind of You – 4:47
  3. Jenny Wren – 3:47
  4. At the Mercy – 2:38
  5. Friends to Go – 2:43
  6. English Tea – 2:12
  7. Too Much Rain – 3:24
  8. A Certain Softness – 2:42
  9. Riding to Vanity Fair – 5:07
  10. Follow Me – 2:31
  11. Promise to You Girl – 3:10
  12. This Never Happened Before – 3:24
  13. Anyway – 3:50
  14. I’ve Only Got Two Hands – 3:15
  • Das Lied Anyway enthält das Instrumentalstück I’ve Only Got Two Hands, das nach einer Pause von 20 Sekunden bei 4:10 beginnt.

Japan-Bonus-Titel[Bearbeiten]

  • She Is So Beautiful – 3:12

Special Edition mit DVD[Bearbeiten]

Das Album erschien auch als „Special Edition“. Diese Version enthält neben der handelsüblichen CD eine DVD. Ein weiterer Unterschied zur normalen Version ist der bordeauxrote Pappschuber mit einem goldfarbenen Ambigramm des Namens „Paul McCartney“, in dem sich das CD/DVD-Case befindet.

Die DVD hat folgenden Inhalt:

  • Between Chaos and Creation – Dokumentation zur Entstehung des Albums – 31:34
  • Fine Line – Videoclip zum Lied – 3:28
  • Line Art – Animationsfilm mit Zeichnungen von Brian Clarke, unterlegt mit Instrumentalfassungen der Stücke Riding to Vanity Fair, At the Mercy und Anyway. – 11:40
  • How Kind of You – Animiertes Menü mit Musikunterlegung – 4:48

Weitere Informationen zu einzelnen Liedern[Bearbeiten]

Der Text zu dem Lied Too Much Rain wurde von dem Lied Smile aus dem Film Moderne Zeiten von Charlie Chaplin inspiriert.

Jenny Wren (Wren, zu deutsch: Zaunkönige) wurde musikalisch vom The-Beatles-Lied Blackbird inspiriert, der Name Jenny Wren entstammt der Dickens-Geschichte Our Mutual Friends.

Das Lied Friends to Go wurde zu Andenken an George Harrison geschrieben.

In Quellen wird erwähnt, dass weitere vier, bisher unveröffentlichte, Lieder aufgenommen wurden: That Seems to Make No Sense, A Modern Dance, Watching My Fish Drown und Perfect Lover. Es ist aber nicht nachweisbar, dass diese Aufnahmen existieren.

Perfect Lover soll die Vorlage für das Lied Ever Present Past vom Album Memory Almost Full sein.

Single-Auskopplungen[Bearbeiten]

Fine Line[Bearbeiten]

Am 29. August 2005 wurde in Großbritannien die 7“-Vinyl-Single Fine Line / Growing Up Falling Down veröffentlicht.[7]

Die CD-Single mit den Liedern Fine Line / Comfort of Love / Growing Up Falling erschien in Europa am 29. August 2005 und am 30. August in den USA.[8]

In Europa[9] und den USA[10] wurden auch Promotion-CDs mit dem Titel Fine Line hergestellt.

Jenny Wren[Bearbeiten]

Am 29. November 2005 wurde in Großbritannien die 7“-Vinyl-Single Jenny Wren / Summer of ’59 veröffentlicht.[11]

In Europa erschien die CD-Single:[12]Jenny Wren / I Want You to Fly / This Loving Game.

In Großbritannien wurde zusätzlich noch CD-Single Jenny Wren / I Want You to Fly[13] veröffentlicht. In den USA wurde Jenny Wren nicht als Kaufsingle vertrieben.

In Europa[14] und den USA[15] wurden auch Promotion-CDs mit dem Titel Jenny Wren hergestellt, die jeweils eine gekürzte und die Albumversion enthält.

Musikvideos wurden zu den Liedern Fine Line und Jenny Wren hergestellt.

Weitere Promotionsingles[Bearbeiten]

Im August 2005 erschien in Frankreich die Promotion-CD Too Much Rain.[16]

Die geplante dritte Singleveröffentlichung sollte im Februar 2006 ursprünglich das Lied This Never Happened Before sein. Das Lied wurde für den Soundtrack des Spielfilms Das Haus am See verwendet und in den USA nur als Promotion-CD veröffentlicht,[17] es erreichte aber Platz 27 in den Billboard Adult Contemporary Charts. Die Promotion-CD beinhaltet die Album- und eine gekürzte Version. Eine weitere Promotion-CD enthielt nur die gekürzte Version von This Never Happened Before.

Promotionveröffentlichungen[Bearbeiten]

Im August 2005 wurde in Großbritannien eine 54-minütiges Promotioninterview-CD hergestellt.[18]

In den USA wurde im September 2005 zu Beginn der „The US Tour“ von Paul McCartney eine Doppel-Promotion-CD hergestellt, hierbei handelt es sich um die beiden separaten CDs Chaos and Creation in the Backyard und Motor of Love, die sich ein einem Pappschuber befinden. Die CD Motor of Love ist ein eigenständiges Kompilationsalbum, das folgende zehn Lieder enthält: Motor Of Love / The Back Seat Of My Car / Rough Ride / Lonely Road / Helen Wheels / Backwards Traveller / Biker Like An Icon / Driving Rain / Drive My Car (live from the super bowl XXXIX halftime show) / The Long and Winding Road (live).[19]

Die Liveversion von Drive My Car war bisher unveröffentlicht.

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Jahr Album Chartplatzierungen Anmerkung
DE AT CH UK US
2005 Chaos and Creation in the Backyard 4 13 9 10 6
Jahr Singleauskopplung Chartplatzierungen Anmerkung
DE AT CH UK US
2005 Fine Line
Chaos and Creation in the Backyard
70 20
2005 Jenny Wren
Chaos and Creation in the Backyard
22 n.v.

Wiederveröffentlichung[Bearbeiten]

  • Im Mai 2007 wurde das Album im Download-Format veröffentlicht.
  • Am 8. Juni 2010 wurde das Album bei der Tonträgergesellschaft Hear Music / Universal Music Group wiederveröffentlicht [1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 7“-Vinyl-Single: Tropical Island
  2. CD-Single: Tropical Island
  3. The Music and Animation Collection
  4. Live-8 Konzert
  5. Chaos and Creation at Abbey Road bei Discogs (englisch). Abgerufen am 24. August 2013.
  6. The US Tour
  7. 7“-Vinyl-Single: Fine Line
  8. CD-Single: Fine Line
  9. Europäische-Promotion-CD-Single: Fine Line
  10. US-Promotion-CD-Single: Fine Line
  11. 7“-Vinyl-Single: Jenny Wren
  12. CD-Single: Jenny Wren (Drei Lieder)
  13. CD-Single: Jenny Wren (Zwei Lieder)
  14. Europäische-Promotion-CD-Single: Jenny Wren
  15. US-Promotion-CD-Single: Jenny Wren
  16. Französische- Promotion-CD-Single: Too Much Rain
  17. US- Promotion-CD-Single: This Never Happened Before
  18. Promotioninterview-CD
  19. Promotion-CD-Pack: Motor of Love/Chaos and Creation in the Backyard