Fife (Schottland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fife
Fìobha
Irland Nordirland England Shetland Islands Orkney Islands Na h-Eileanan Siar Moray Aberdeen Dundee Angus Aberdeenshire Highland Dumfries and Galloway Scottish Borders East Lothian Midlothian Edinburgh West Lothian Falkirk Clackmannanshire Fife Perth and Kinross Stirling North Ayrshire East Ayrshire South Ayrshire South Lanarkshire North Lanarkshire East Dunbartonshire Glasgow East Renfrewshire Renfrewshire Inverclyde West Dunbartonshire Argyll and ButeFife
Über dieses Bild
Verwaltungssitz Glenrothes
Fläche 1.325 km² (13.)
Einwohner (2012) 366.220[1]
ISO 3166-2 GB-FIF
ONS-Code 00QR
Website www.fife.gov.uk
Fife (traditionell)
Fife
Landschaft in Fife

Fife [faɪf] (gälisch Fìobha[2]) ist eine von 32 Council Areas in Schottland. Es befindet sich zwischen den Meeresarmen Firth of Tay und Firth of Forth. Von 1975 bis 1996 war Fife eine schottische Region.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits im ausgehenden 11. Jahrhundert trug einer der Söhne des schottischen Königs Malcolm III. den Titel eines Earl of Fife, der anschließend an die Familie MacDuff überging. Mit dem Tode des 8. Earl erbte ihn im Jahre 1353 dessen Tochter, die 1371 auf ihn verzichtete. Daraufhin wurde der Titel von König Robert II. seinem gleichnamigen Sohne Robert verliehen, der ebenfalls 1. Herzog von Albany war. Mit der Hinrichtung seines Sohnes Murdoch im Jahre 1425 erlosch der Titel. 1567 erhob Königin Maria Stuart ihren Favoriten und dritten Ehemann James Hepburn, den 4. Earl of Bothwell, zum Marquess of Fife, doch ging dieser im Verlaufe der innerschottischen Auseinandersetzungen schon Ende desselben Jahres dieses und seiner anderen Titel verlustig. Im Jahre 1759 wurde ein Mitglied der nunmehrigen Familie Duff zum Earl of Fife ernannt. Der 6. Earl wurde im Zuge seiner Heirat mit der ältesten Tochter des späteren Königs Edward VII. 1889/1900 zum Duke of Fife erhoben; bei seinem Tode 1912 erbte diesen Titel seine Tochter Alexandra Victoria, die 1913 ein anderes Mitglied der Königsfamilie, Prince Arthur of Connaught, heiratete, der vor ihr verstarb. Mit ihrem Tode 1959 ging der Titel des 3. Duke of Fife an ihren Neffen George Alexander Bannermann Carnegie über.

Verwaltung[Bearbeiten]

Im Laufe seiner Geschichte erfuhr Fife kaum Gebietsänderungen, sondern hauptsächlich Änderungen seines verwaltungstechnischen Status. Fife ist eine der 34 traditionellen Grafschaften und 35 Lieutenancy Areas Schottlands. Ab 1889 war es eine Verwaltungsgrafschaft, ab 1975 eine Region und ist seit 1996 eine unitary authority. Von 1975 bis 1996 war Fife in die drei Districts Dunfermline, Kirkcaldy und North-East Fife eingeteilt.

1996 wurden die Regionen und Districts in Schottland abgeschafft und durch 32 Unitary Authorities ersetzt. Die drei Districts der Region Fife wurden aufgelöst und aus der ganzen Region wurde die Unitary Authority Fife gebildet. Verwaltungssitz von Fife ist seit 1975 Glenrothes, die größte Stadt ist jedoch Kirkcaldy. Vor 1975 war die Hauptstadt Cupar.

Orte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Der Council von Fife umfasst 78 Sitze, die sich wie folgt auf die Parteien verteilen:[3]

Partei Sitze
Scottish Labour 24
Scottish National Party 22
Liberal Democrats 21
Scottish Conservatives 4
Unabhängig 7

Bekannter Personen aus Fife[Bearbeiten]

  • Alexander Selkirk (1676–1721), Seefahrer und Abenteurer, * in Lower Largo
  • Adam Smith (1723–1790), Moralphilosoph, Aufklärer, gilt als Begründer der klassischen Nationalökonomie, * in Kirkcaldy
  • John Leslie (1766–1832), Mathematiker und Physiker, * in Largo
  • Thomas Chalmers (1780–1847), reformierter Theologe, Schriftsteller und Begründer der Freien Kirche Schottlands, * bei Anstruther-Easter
  • John McDouall Stuart (1815–1866), Geometer und Entdeckungsreisender, * in Dysart
  • Andrew Carnegie (1835–1919), US-amerikanischer Industrieller, * in Dunfermline
  • Ian Armit (1929–1992), Blues- und Jazzpianist
  • Jim Clark (1936–1968), Formel-1-Rennfahrer, * in Kilmany
  • Iain Banks (* 1954), Schriftsteller, * in Dunfermline
  • Dougray Scott (* 1965), Schauspieler, * in Glenrothes

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fife – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mid-2012 Population (PDF; 1,2 MB)
  2. http://gd.wikipedia.org/wiki/Fìobha
  3. Fife Council: Councillors (abgerufen am 13. April 2008)