Genie (Wolfskind)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Genie (* 18. April 1957 in Los Angeles County) lebt heute in Los Angeles in Heimunterbringung und ist ein sogenanntes Wolfskind, dessen Lebensgeschichte unter dem Titel Mockingbird Don't Sing verfilmt wurde und gleichfalls Stoff für zwei Bücher lieferte.

Biographie[Bearbeiten]

Genie wurde 1957 geboren. Als sie zwanzig Monate alt war, wurde sie von ihrem Vater, Clark W., der glaubte, dass sie geistig behindert sei, in eines der Schlafzimmer gesperrt, das sie in den kommenden Jahren nie verlassen hat. Ihre fast blinde, psychisch kranke Mutter, unternahm nichts dagegen.[1] Genie musste eine von ihrem Vater angefertigte Zwangsjacke tragen und wurde bei Tag an ihren Klostuhl und bei Nacht an ihr Gitterbett gefesselt.[2] Genie wurde am 4. November 1970 in Los Angeles entdeckt, als ihre Mutter auf einem Sozialamt Unterstützung beantragte. Bei sich hatte sie ihre Tochter. Es war ein blasses, nervöses, ausgemergeltes und ängstliches Kind mit schütterem Haar und dunkel verfärbten Zähnen, das nur unsicher stand, vornübergebeugt ging wie eine alte Frau, einen Fäulnisgeruch ausströmte und kein Wort sprach. Aufgrund ihrer Körpergröße glaubte die Sozialarbeiterin, dass Genie ungefähr 6 bis 7 Jahre alt sei. Als sie jedoch erfuhr, dass Genie bereits 13 Jahre alt sei, stutzte sie und rief ihre Vorgesetzte, welche die Polizei alarmierte. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht, in dem man bald feststellte, dass es nicht sprechen, gerade laufen und sitzen konnte und nicht auf seine Umwelt reagierte. Ihre Mutter wurde verhaftet, ihr Vater nahm sich aus Angst vor der Festnahme das Leben. Nach einer Einweisung in eine psychiatrische Klinik wurden von einem Team von Psychologen verschiedene Versuche durchgeführt, welche die typischen Verhaltensweisen von Wolfskindern an Genie aufzeigten: Sie konnte nicht sprechen, reagierte auf Reize ihrer Umwelt mit Desinteresse, konnte nur mühsam sitzen oder laufen und war unempfindlich gegenüber Hitze und Kälte, was sich als einer der interessantesten Punkte erweisen sollte, da Genie vermutlich bis zu ihrer Entdeckung nur auf einem Stuhl geschnallt lebte und nicht ein einziges Mal den Raum verließ, in dem sie gefangen war. Die bis zu diesem Zeitpunkt bekannten Fälle von Wolfskindern waren Kinder, die nur im Freien lebten und somit abgehärtet waren gegenüber den oftmals schwierigen Witterungsbedingungen in der Natur.

Genie wies auch starke Anzeichen von Hospitalismus auf, was sich in der leicht schlendernden und wankenden Art und Weise ihrer Fortbewegung sowie ihres ständigen Wippens zeigte.

Nach vielen weiteren psychologischen Tests und Versuchen, das Kind zu sozialisieren – welche allesamt scheiterten – verlor die Wissenschaft das Interesse an der mittlerweile älteren Frau, aber auch mangelnde Geldmittel waren der Grund, Genie nicht mehr zu behandeln. Genie wurde in ein Pflegeheim in Los Angeles eingewiesen, in welchem sie bis heute lebt.

Familie[Bearbeiten]

Genie hatte zwei Geschwister, die unter ungeklärten Umständen noch als Säuglinge verstarben. Ein weiterer Bruder, John, war ebenfalls unmenschlicher Behandlung durch die Eltern ausgesetzt. Anders als Genie wurde er jedoch durch die Wissenschaft kaum beachtet.[3]

Verfilmung und Widmungen[Bearbeiten]

Genies Lebensgeschichte wurde im Jahr 2001 durch den Regisseur Harry Bromley Davenport unter dem Titel Mockingbird Don’t Sing verfilmt. Des Weiteren wird ihre Geschichte in Secret of the Wild Child und in Genie: A Deprived Child dokumentiert. Alle drei Filme sind nur in englischer Sprache erhältlich.[4]

Literatur und Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://abcnews.go.com/Health/story?id=4873347&page=3
  2. http://abcnews.go.com/Health/story?id=4873347&page=1
  3. Susan Donaldson James. 19. Mai 2008. Raised by a Tyrant, Suffering a Sibling's Abuse. [1]
  4. Genie, ein wildes Kind der Moderne

Weblinks[Bearbeiten]