Gozón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Gozón
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Gozón
Gozón (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AsturienAsturien Asturien
Comarca: Aviles coat of arms.svgAvilés
Koordinaten 43° 37′ N, 5° 48′ W43.614819920246-5.794098678532657Koordinaten: 43° 37′ N, 5° 48′ W
Höhe: 57 msnm
Fläche: 81,72 km²
Einwohner: 10.760 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 131,67 Einw./km²
Postleitzahl: 33418, 33440, 33448, 33449, 33490
Gemeindenummer (INE): 33025 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Flughafen Asturias 27,2 km
Verwaltung
Bürgermeister: Salvador Marcelino Fernández (PP)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Plaza de la Villa s/n, 33440 Luanco
Webpräsenz der Gemeinde
Lage der Gemeinde
Gozon Asturies map.svg
Kap Peñas

Gozón ist eine Gemeinde in der autonomen Region Asturien, im Norden Spaniens. Im Norden wird sie begrenzt vom Kantabrischen Meer, im Süden von Corvera, im Westen von Avilés und im Osten von Carreño.

Geschichte[Bearbeiten]

Wie im restlichen Asturien sind auch hier Funde aus der Steinzeit ein Beleg für die lange Besiedelung der gesamten Region. Die Gemeinde ist eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Verwaltungsgemeinschaft. In den einzelnen Parroquias finden sich jedoch Hinweise auf eine Zivilisierung der Region, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Fischwirtschaft ist der Hauptarbeitgeber der Gemeinde. Landwirtschaft, vor allem die Viehwirtschaft, hat nach wie vor einen hohen Stellenwert in der Region. Zukunftsträchtig ist der Tourismus. Hier fanden in den letzten 20 Jahren verstärkt Investitionen statt. Die regionalen mittelständischen Betriebe sind überwiegend im Baugewerbe angesiedelt.

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Gozón in den Wirtschaftszweigen[2]
Wirtschaftszweig Beschäftigte Anteil in Prozent
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 465 15,66
Industrie 758 25,53
Bauwirtschaft 204 6,87
Dienstleistungsbetriebe 1.542 51,94
TOTAL 2.969 100

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Quelle: INE Grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Politik[Bearbeiten]

Die 17 Sitze des Gemeinderates verteilen sich wie folgt:

Sitzverteilung im Gemeinderat von Gozón
Partei 1979 1983 1987 1991 1995 1999 2003 2007 2011
PSOE 3 10 6 5 7 8 5 4 5
CD / AP / PP 1 5 5 6 7 7 6 9 7
PCE / IU / IU-BA / IU-Los Verdes 5 1 3 4 3 2 2 3 3
FAC 2
UCD / CDS 8 1 3 2
AIGO 4 1
Total 17 17 17 17 17 17 17 17 17
Quelle: Spanisches Innenministerium

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • La iglesia (Kirche) de Santa María, in Luanco
  • Palacio (Stadthaus) de los Menéndez in Pola
  • La torre del Reloj von 1705
  • El palacio de Manzaneda aus dem 17. Jahrhundert

Siehe auch die Webseite der Stadt.[3]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Parroquias[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist in 13 Parroquias unterteilt:

Quellen[Bearbeiten]

  • Bevölkerungszahlen siehe INE

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Asturien, Stand 2009 (PDF-Datei; 109 kB), SADEI
  3. http://www.ayto-gozon.com/

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gozón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien