Llanes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Llanes
Aytollanes.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Llanes
Llanes (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AsturienAsturien Asturien
Comarca: Oriente
Koordinaten 43° 25′ N, 4° 45′ W43.4226-4.7554916Koordinaten: 43° 25′ N, 4° 45′ W
Höhe: 16 msnm
Fläche: 263,59 km²
Einwohner: 13.572 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 51,49 Einw./km²
Postleitzahl: 33500
Gemeindenummer (INE): 33036 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Mª Dolores Álvarez Campillo, PSOE(2006)
Adresse der Gemeindeverwaltung: C/ Nemesio Sobrino s/n. 33500 Llanes (Asturias)
Website: www.ayuntamientodellanes.com
Lage der Gemeinde
Llanes Asturies map.svg
Landschaft (Yosa de Viango) südlich von Llanes
Los Cubos de la Memoria
Playa de Toro

Llanes ist eine spanische Gemeinde (concejo in Asturien, entspricht dem municipio im übrigen Spanien) in der autonomen Region Asturien.

Lage[Bearbeiten]

Der Kreis Llanes wird begrenzt durch den Golf von Biscaya und die Kreise Onís, Cabrales, Peñamellera Alta und Peñamellera Baja, die höchste Erhebung ist die Peña Blanca mit 1.177 m. In der Kreisstadt Llanes leben davon 13.572 Einwohner (Stand 1. Januar 2013). Llanes liegt an der Küstenstraße A8 auf halbem Weg zwischen Gijón und Santander.

Geschichte und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ehemaliges Casino von Llanes (erbaut 1910, heute Kulturzentrum)

Llanes ist ein traditioneller Fischereihafen, der bis heute in Betrieb ist. Eine Gedenktafel erinnert heute in der Stadt an 65 Seeleute aus Llanes, welche die drei Schiffe segelten, die von der Stadt im Jahre 1588 für die Spanische Armada gestellt wurden. Teile der erhaltenen Stadtmauer stammen noch aus dem Jahr 1206, dem Jahr, in dem der Ort von König Alfonso IX. die Stadtprivilegien erhielt. Außerdem war Llanes einer der ersten Walfanghäfen außerhalb des Baskenlandes und Skandinaviens

Aeródromo de Llanes[Bearbeiten]

Südöstlich von Llanes, am Südrand des Ortsteils Cués, befand sich während des Bürgerkrieges ein Feldflugplatz. Dieser wurde zunächst durch die Luftstreitkräfte der Republik Spanien benutzt. Nach Eroberung der von Osten vorrückenden nationalen Truppen im September 1937 lag Llanes im von Franco kontrolliertem Gebiet des Landes. Der Platz wurde umgehend durch die Nationalspanier und die deutsche Legion Condor beim weiteren Vormarsch der Nationalen während des Krieges im Norden benutzt. Hier lagen Jagdflieger der Jagdgruppe 88 (J/88). Heute befindet sich auf dem Gelände ein Golfplatz.

Wirtschaft und Tourismus[Bearbeiten]

Neben dem Fischereihafen, ist der wirtschaftliche Schwerpunkt der Stadt heute der Tourismus.

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Llanes in den Wirtschaftszweigen'
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 5.214 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 546 10,47
Industrie 356 6,83
Bauwirtschaft 736 14,12
Dienstleistungsbetriebe 3.576 68,58
* Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Asturien, Stand 2009 (PDF; 108 kB), SADEI

Die Mehrzahl der Besucher stammt aus Spanien. Die Stadt bietet eine große Auswahl an traditionellen Geschäften und Restaurants, sowohl im Zentrum als auch in nahen Umland. Die Strandzone mit drei Stränden ist im Sommer sehr belebt. Der Binnenstrand Playa de Gulpiyuri gilt als kleinster Badestrand Asturiens. Eine besondere Attraktion ist der Paseo de San Pedro, ein Wanderweg über die Klippen. In Llanes ist außerdem ein bekanntes Werk des baskischen Malers Agustín Ibarrola, Los Cubos de la Memoria, ausgestellt, das die Betonquader darstellt, die den Hafen vor der Brandung schützen. Ein früher bestehendes Theater wurde vor einigen Jahren abgerissen; es befand sich oberhalb eines Flusses unmittelbar neben einer Mühle.

Nahe Llanes liegt das Dorf Porrúa, das für sein ethnographisches Museum bekannt ist. Und das Dorf Celorio das für sein Kloster und seine außergewöhnlich schönen Strände bekannt ist

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Quelle: INE Grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Politik[Bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat von Llanes
Partei 1979 1983 1987 1991 1995 1999 2003 2007 2011
PSOE 7 8 10 11 9 10 9 10 9
FAC 5
CD / AP / PP 2 9 5 5 6 6 7 7 3
PCE / IU / IU-BA / IU-Los Verdes 0 0 0 1 1 1 0 0
UCD / CDS 8 2 1
ULLI 1 0
Total 17 17 17 17 17 17 17 17 17
Quelle: Spanisches Innenministerium

Am Jakobsweg[Bearbeiten]

Llanes ist eine Station am Jakobsweg, dem Camino de la Costa.

Parroquias[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist in 28 Parroquias unterteilt.

Feste[Bearbeiten]

An bekannten Festen in Llanes sind insbesondere zu nennen:

  • La Magdalena im Juli
  • San Roque (der Stadtheilige von Llanes) im August
  • La Guía im September

Dabei ist La Guía ohne Zweifel das populärste und größte und meistbesuchte Fest. Die anderen Gemeinden des Kreises begehen außerdem Feiern zu Ehren ihre jeweiligen Ortsheiligen, wobei insbesondere das Fest La Hoguera in der Region Bedeutung erlangt hat.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Llanes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien