Nicolai Jørgensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Nicolai Jørgensen
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Januar 1991
Geburtsort BallerupDänemark
Größe 190 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
bis 2001
2001–2006
2006–2009
Skovlunde IF
Brøndby IF
AB Kopenhagen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2010
2010–2013
2011
2012
2012–
AB Kopenhagen
Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen II
1. FC Kaiserslautern (Leihe)
→ 1. FC Kaiserslautern II (Leihe)
FC Kopenhagen
32 0(7)
10 0(0)
1 0(0)
5 0(0)
1 0(0)
27 (11)
Nationalmannschaft2
2009
2009–2010
2010
2010–
2011–
Dänemark U-18
Dänemark U-19
Dänemark U-20
Dänemark U-21
Dänemark
4 0(1)
12 0(7)
1 0(1)
7 0(1)
8 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 26. März 2013

Nicolai Jørgensen (* 15. Januar 1991 in Ballerup) ist ein dänischer Fußballspieler, der derzeit beim FC Kopenhagen unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

AB Kopenhagen[Bearbeiten]

Nicolai Jørgensen spielte in der Jugend für Skovlunde IF und Brøndby IF, später in der Jugendmannschaft von AB Kopenhagen. Im Januar 2009 gelang ihm der Sprung in die erste Mannschaft des Vereins und er spielte in der zweiten dänischen Liga. In den eineinhalb Jahren kam er auf 31 Einsätze, in denen er sieben Treffer erzielte.

Bayer 04 Leverkusen[Bearbeiten]

Im Sommer 2010 wechselte Jørgensen zu Bayer 04 Leverkusen in die erste deutsche Bundesliga.[1] Sein Pflichtspiel-Debüt für die Rheinländer gab er am 27. August 2010, als er im Play-off-Rückspiel der UEFA Europa League gegen Tawrija Simferopol in der 80. Minute für Eren Derdiyok eingewechselt wurde. Sein erstes Spiel in der Bundesliga absolvierte er am 29. August 2010 bei der 3:6-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach als Einwechselspieler für Tranquillo Barnetta. Beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt am 5. Spieltag bereitete er sein erstes Tor vor. In dieser Saison erreichte er mit Leverkusen die Vize-Meisterschaft. In der Europa League absolvierte Jørgensen neun Spiele. In der Hinrunde der Saison 2011/12 kam er zu sechs Kurzeinsätzen. Am 1. November 2011 gab er sein Debüt in der Champions League, als er im Gruppenspiel gegen den FC Valencia in der 84. Minute für Sidney Sam eingewechselt wurde. In diesem Wettbewerb kam er zu insgesamt zwei Einsätzen.

Leihe nach Kaiserslautern[Bearbeiten]

Zur Rückrunde 2011/2012 wechselte Jørgensen auf Leihbasis zum 1. FC Kaiserslautern. Jørgensen unterschrieb einen Leihvertrag über eineinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2013.[2] Es wurde keine Kaufoption vereinbart. Nach dem Abstieg der Lauterer in die 2. Liga kehre Jørgensen vorzeitig nach Leverkusen zurück.

FC Kopenhagen[Bearbeiten]

Nach seiner vorzeitigen Rückkehr nach Leverkusen wurde Jørgensen für die Saison 2012/13 in seine Heimat an den FC Kopenhagen weiterverliehen.[3] Zur Saison 2013/14 wurde er fest verpflichtet.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Jørgensen durchlief bisher von der U 18 bis zur U 21 alle Jugendnationalmannschaften Dänemarks. 2011 wurde er vom dänischen U-21-Nationaltrainer Keld Bordinggaard für den vorläufigen Kader der U 21 zur U-21-Fußball-Europameisterschaft 2011 im eigenen Lande nominiert. Am Ende schaffte Jørgensen den Sprung in den endgültigen Kader und erzielte im zweiten Gruppenspiel gegen Weißrussland den 2:1-Siegtreffer.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayer sichert sich Dänen-Talent Jørgensen. 2. Juli 2010, abgerufen am 28. August 2010.
  2. Bayer 04 leiht Nicolai Jörgensen an Kaiserslautern aus 9. Dezember 2012, abgerufen am 9. Dezember 2012.
  3. Jörgensen wechselt auf Leihbasis zum FC Kopenhagen