Orio Canavese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orio Canavese
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Orio Canavese (Italien)
Orio Canavese
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 20′ N, 7° 52′ O45.3333333333337.8666666666667327Koordinaten: 45° 20′ 0″ N, 7° 52′ 0″ O
Höhe: 327 m s.l.m.
Fläche: 7 km²
Einwohner: 825 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 118 Einw./km²
Postleitzahl: 10010
Vorwahl: 011
ISTAT-Nummer: 001172
Panorama

Orio Canavese (piemontesisch Òr) ist eine Gemeinde mit 825 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt an einem Höhenzug nördlich von Turin, nicht weit von Caluso östlich der Autobahn A5, ins Aostatal. Die Nachbargemeinden sind Mercenasco, San Giorgio Canavese, Montalenghe und Barone Canavese. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 7 km².

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehören:

  • die Chiesa Parrocchiale della Natività di Maria Vergine von 1842
  • die Cappella di Santa Maria, mit einer Barockfassade und Spitzturm. Die Capelle wurde 1879 als Leichenhalle benutzt
  • die Chiesa di San Rocco aus dem 18. Jahrhundert
  • das Castello d'Orio, eine Residenz des 17. Jahrhunderts.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.