Romano Canavese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Romano Canavese
Kein Wappen vorhanden.
Romano Canavese (Italien)
Romano Canavese
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 23′ N, 7° 52′ O45.3894444444447.8675270Koordinaten: 45° 23′ 22″ N, 7° 52′ 3″ O
Höhe: 270 m s.l.m.
Fläche: 11 km²
Einwohner: 2.815 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 256 Einw./km²
Postleitzahl: 10090
Vorwahl: 0125
ISTAT-Nummer: 001223
Volksbezeichnung: Romanesi
Schutzpatron: San Prospero
Website: Romano Canavese
Romano Canavese: Blick auf die Pfarrkirche

Romano Canavese (piemontesisch Roman) ist eine Gemeinde mit 2815 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont.

Zur Gemeinde gehören die Dörfer Cascine di Romano und Canton Moretti. Die Nachbargemeinden sind Ivrea, Pavone Canavese, Strambino, Perosa Canavese, Scarmagno und Mercenasco.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt 41 km von Turin entfernt auf einer Höhe von 270 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 11,22 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Romano wurde 143 v. Chr. als römisches Feldlager (castra) gegründet, aus Anlass eines Krieges gegen den keltischen Stamm der Salasser. Im 14. Jahrhundert war die Bevölkerung von Romano in den Aufstand der Tuchini verwickelt, ein Bauernaufstand, der sich gegen die herrschenden Fürsten richtete und dem im Karneval von Ivrea noch heute gedacht wird. Während der Feindseligkeiten wurde die antike Burg bis auf einen einzelnen Turm zerstört, der heute das Wahrzeichen des Ortes ist.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Ehrenbürger[Bearbeiten]

Papst Benedikt XVI. wurde im Jahre 2010 zum Ehrenbürger von Romano Canavese erklärt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]