Valgioie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valgioie
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Valgioie (Italien)
Valgioie
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 5′ N, 7° 20′ O45.0833333333337.3333333333333870Koordinaten: 45° 5′ 0″ N, 7° 20′ 0″ O
Höhe: 870 m s.l.m.
Fläche: 9 km²
Einwohner: 995 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 111 Einw./km²
Postleitzahl: 10094
Vorwahl: 011
ISTAT-Nummer: 001285
Volksbezeichnung: Valgioiesi
Schutzpatron: Der Apostel Petrus
Website: Valgioie
Panorama

Valgioie (piemontesisch Valgiòje, frankoprovenzalisch Voudjiň) ist eine Gemeinde mit 995 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont. Sie liegt 38 km westlich von Turin.

Geographie[Bearbeiten]

Valgioie liegt in aussichtsreicher Lage über dem Susatal, oberhalb der Seen von Avigliana. Es teilt sich in mehrere dörfliche Siedlungen auf, die an der Straße von Giaveno zum Kloster Sacra di San Michele, dem Wahrzeichen des Susatals.

Die Gemeinde ist Mitglied in der Comunità Montana Val Sangone.

Dia Nachbargemeinden sind Sant'Ambrogio di Torino, Chiusa di San Michele, Avigliana, Coazze und Giaveno.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001
1.084 969 944 631 311 587 728

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Giuseppe Turello wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.