Groscavallo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Groscavallo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Groscavallo (Italien)
Groscavallo
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 22′ N, 7° 16′ O45.3666666666677.26666666666671110Koordinaten: 45° 22′ 0″ N, 7° 16′ 0″ O
Höhe: 1110 m s.l.m.
Fläche: 92 km²
Einwohner: 195 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 2 Einw./km²
Postleitzahl: 10070
Vorwahl: 0123
ISTAT-Nummer: 001118
Volksbezeichnung: Groscavallesi
Schutzpatron: St. Maria Magdalena
Santuario Madonna di Loreto im Ortsteil Forno Alpi Graie

Groscavallo (piemontesisch Grosscaval, frankoprovenzalisch Gruskavà, französisch Groscaval) ist eine Gemeinde mit 195 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont.

Groscavallo ist Mitglied in der Bergkommune Comunità Montana Valli di Lanzo. Die Nachbargemeinden sind Ala di Stura, Balme, Bonneval-sur-Arc, Ceres, Ceresole Reale, Chialamberto und Noasca.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 92 km².

Schutzheilige des Ortes ist die Hl. Maria Magdalena.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.