Abscon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abscon
Wappen von Abscon
Abscon (Frankreich)
Abscon
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Valenciennes
Kanton Denain
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Porte du Hainaut
Koordinaten 50° 20′ N, 3° 18′ OKoordinaten: 50° 20′ N, 3° 18′ O
Höhe 38–64 m
Fläche 7,27 km2
Einwohner 4.370 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 601 Einw./km2
Postleitzahl 59215
INSEE-Code
Website http://abscon.fr/

Rathaus von Abscon

Abscon ist eine französische Gemeinde mit 4370 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Nord in der Region Hauts-de-France (zuvor Nord-Pas-de-Calais). Sie gehört zum Arrondissement Valenciennes und zum Kanton Denain. Die Einwohner werden Absconnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abscon liegt etwa auf halber Strecke jeweils 17 Kilometer von Valenciennes und Douai entfernt.

Umgeben wird Abscon von den Nachbargemeinden Fenain und Erre im Norden, Escaudain im Osten und Nordosten, Rœulx im Südosten, Mastaing im Süden, Émerchicourt im Südwesten, Aniche im Westen sowie Somain im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A2. Hier am Autobahndreieck geht die Autoroute A21 nach Lens ab.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Ortes ist seit 1103 als Abconium bestätigt. Bereits im 11. Jahrhundert besteht hier ein größerer Pfarrbezirk, der von einer Kirche mit dem Patrozinium Saint-Brice geführt wird.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 4.819 4.899 4.636 4.213 3.954 4.135 4.152 4.244

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruinen des Schlosses aus dem 18. Jahrhundert
  • historische Gebäude aus der Zeit um 1765
  • Rathaus

Die beiden Riesenfiguren Adalbaud und Rictrude repräsentieren die Gemeinde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Abscon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien