Ambiegna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ambiegna
Ambiegna (Frankreich)
Ambiegna
Region Korsika
Département Corse-du-Sud
Arrondissement Ajaccio
Kanton Sevi-Sorru-Cinarca
Gemeindeverband Spelunca-Liamone
Koordinaten 42° 5′ N, 8° 48′ OKoordinaten: 42° 5′ N, 8° 48′ O
Höhe 8–441 m
Fläche 6,12 km2
Einwohner 68 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km2
Postleitzahl 20151
INSEE-Code

Ambiegna

Ambiegna ist eine Gemeinde auf der MittelmeerInsel Korsika. Sie gehört zum Département Corse-du-Sud, zum Arrondissement Ajaccio und zum Kanton Sevi-Sorru-Cinarca. Die vormalige Route nationale 849 passiert die Ortschaft und den auf 376 m. ü. M. gelegenen Col d’Ambiegna. Nachbargemeinden sind Arbori im Norden, Arro im Nordosten, Sari-d’Orcino im Südosten, Casaglione im Südwesten und Coggia im Nordwesten. Der Liamone bildet im Nordwesten weitgehend die Gemeindegrenze.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 89 89 79 59 48 43 57 66

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambiegna ist eine der 36 Gemeinden, die zugelassene Rebflächen des Weinbaugebietes Ajaccio enthalten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ambiegna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien