Bridgewater (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bridgewater
Grenzstation von Bridgewater
Grenzstation von Bridgewater
Lage in Maine
Bridgewater (Maine)
Bridgewater
Bridgewater
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Aroostook County

Koordinaten: 46° 26′ N, 67° 51′ W46.427777777778-67.843333333333133Koordinaten: 46° 26′ N, 67° 51′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 610 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 6,1 Einwohner je km²
Fläche: 100,9 km² (ca. 39 mi²)
davon 100,4 km² (ca. 39 mi²) Land
Höhe: 133 m
Postleitzahl: 04735
Vorwahl: +1 207
FIPS:

23-07065

GNIS-ID: 0582367

Bridgewater ist ein Ort (town) im Aroostook County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 610 Einwohner in 326 Haushalten auf einer Fläche von 100,9 km².[1][2]

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Osten des Aroostook County an der kanadischen Grenze. Durch die Town führt der U.S. Highway 1, der sich nach Norden in Richtung Fort Fairfield und Presque Isle und nach Süden in Richtung Houlton fortsetzt. An der Station Street befand sich ein Personenbahnhof. Die hier vorbeiführende Bahnstrecke Brownville–Saint-Leonard ist jedoch stillgelegt und dient heute einem Rad- und Wanderweg, dem Bangor-Aroostook Trail. Der nächstgelegene Flughafen mit Linienflugangebot befindet sich in Presque Isle.

Geschichte[Bearbeiten]

Der nördliche Teil von Bridgewater wurde durch den Massachusetts General Court als Grant an die Bridgewater cademy und der südliche Teil an die Portland Academy gegeben. Benannt wurde Bridgewater nach der gleichnamigen Stadt in Massachusetts. Am 2. März 1858 wurde Bridgewater zur Town erklärt.[3]

Durch den nördlichen Teil der Town fließt der Presque Isle River, in diesen mündet der westwärts fließende Whitney Brook. An der Mündungsstelle befindet sich eine kleine Ansiedlung, hier befanden sich auch ein Sägewert und eine Schrotmühle. Eine Brücke an dieser Stelle war etwa 500 m lang und komplett aus Zedernholz gebaut.

In der Town gab es weitere Sägewerke, ein Post Office, eine Gerberei, eine Stärkefabrik, eine Dampf-Mühle und eine Buchweizenmühle. Der Boden besteht aus Fels, Kies und leichtem Lehm. Heu, Weizen, Hafer, Gerste, Buchweizen und Kartoffeln wurden angebaut.[4]

Im Zentrum von Bridgewater befindet sich die Bridgewater Town Hall and Jail ein im National Register of Historic Places unter der Nummer 89002339 geführtes Gebäude. Dieses Gebäude, errichtet im viktorianischen Stil, wurde als Town Hall mit Regierungsfunktionen, als Heimatstätte für soziale Organisationen und für öffentliche Veranstaltungen genutzt. Heute ist es ein Museum.[5]

Literatur[Bearbeiten]

  • Annie E. Rideout: History of Bridgewater, Maine, Falmouth Publishing House, 1953.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, p. 28/29
  2. Factfinder.Census abgerufen am 17. April 2015
  3. city-data.com
  4. History of Bridgewater, Maine Aus A Gazetteer of the State of Maine von Geo. J. Varney herausgegeben von B. B. Russell, 57 Cornhill, Boston 1886
  5. Dokument zur Unterschutzstellung der Bridgewater Town Hall and Jail abgerufen am 17. April 2015