Orient (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orient
Grenzstation in Orient
Grenzstation in Orient
Lage in Maine
Orient (Maine)
Orient
Orient
Basisdaten
Gründung: 9. April 1856
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Aroostook County
Koordinaten: 45° 49′ N, 67° 51′ WKoordinaten: 45° 49′ N, 67° 51′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 147 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1,6 Einwohner je km2
Fläche: 97,5 km2 (ca. 38 mi2)
davon 92,0 km2 (ca. 36 mi2) Land
Höhe: 140 m
Postleitzahl: 04471
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-55435
GNIS-ID: 00582649
Website: orientmaine.orgVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Orient[1] ist eine Town im Aroostook County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 147 Einwohner in 282 Haushalten[2] auf einer Fläche von 97,5 km².[3][4]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat Orient eine Fläche von 97,5 km², wovon 92,0 km² aus Land und 5,5 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orient liegt im Südosten des Aroostook Countys, direkt an der Grenze zu Kanada, es gibt einen Grenzübergang nach New Brunswick. Der Grenzverlauf folgt dem in südliche Richtung fließenden St. Croix River. Sowie durch die angrenzenden Seen North Lake und Grand Lake. Zwischen diesen beiden Seen befindet sich ein Grenzübergang nach Kanada. Im Süden grenzt der Longfellow Lake an das Gebiet und der Longley Lake liegt im Südosten. Mehrere kleinere Flüsse fließen durch Orient, zumeist in südöstliche Richtung. Die Oberfläche ist leicht hügelig, ohne besondere Erhebungen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Orient gibt es zwei Siedlungsgebiete: Orient und Sunset Park[5]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Orient liegt zwischen −11,7 °C (11° Fahrenheit) im Januar und 18,3 °C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 10 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit über fünfeinhalb Metern knapp doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA, die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Town Orient wurde am 9. April 1856 gegründet. Das Gebiet wurde bereits ab 1830 besiedelt.[7] 1844 wurde die Orient Plantation gegründet, um den Bewohnern das Wahlrecht zu geben. Die Orient Plantation und die östliche Hälfte der Greenwood Plantation wurden 1856 zur Town Orient vereinigt. Der westliche Teil der Greenwood Plantation wurde im Jahr 1876 zur Town Haynesville hinzugegeben. Die ursprüngliche Bezeichnung lautete Orient Gore, bzw. Township 9, First Range West of the Easterly Line of the State (T9 R1 WELS, or T9 Greenwood's Survey). Das Gebiet Monroe Gore östlich von Weston wurde im 1847 hinzugefügt.[8]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[9] - Town of Orient, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 205 233 219 224 244
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 208 187 170 161 147 176 124 83 97 157
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 145 147

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die U.S. Inspection Station-Orient, Maine wurde im Jahr 2014 unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places unter der Register-Nr. 14000557 aufgenommen.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Orient führt in Nord-Süd-Richtung der U.S. Highway 1, der die Town mit der Bezirkshauptstadt Houlton und mit der Grenzstadt Calais verbindet. Der nächstgelegene Flughafen mit Linienflugangebot befindet sich in Presque Isle.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orient besitzt keine eigene Bücherei. Die nächstgelegene ist die Cary Library in Houlton.

Es gibt kein Krankenhaus oder Medizinische Einrichtung in Orient. Das nächstgelegene Krankenhaus für Orient und die Region befindet sich in Danforth.[6]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildungsmöglichkeiten werden durch das Orient School Department organisiert. In Orient gibt es keine Schule.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edward Wiggin: History of Aroostook. Band 1. The Star-Herald Press, Presque Isle ME 1922, S. 107 ff. (Digitalisat).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Orient, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Orient im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 9. Februar 2018
  2. In den Vereinigten Staaten werden zu den Haushalten auch Ferienwohnungen, Zweithaushalte usw. mitgezählt.
  3. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, p. 28/29
  4. Factfinder.Census abgerufen am 17. April 2015
  5. Orient auf mainegenealogy.net, abgerufen am 9. Februar 2018
  6. a b Orient, Maine (ME 04471) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 9. Februar 2018 (englisch).
  7. The Genealogist's Address Book 6th Edition von Elizabeth Petty Bentley, Seite 192
  8. Orient auf Maine Genealogy
  9. Einwohnerzahl 1870–2010 laut Volkszählungsergebnissen