Amity (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amity
Amity (Maine)
Amity
Amity
Lage in Maine
Basisdaten
Gründung: 19. März 1836
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Aroostook County
Koordinaten: 45° 55′ N, 67° 51′ WKoordinaten: 45° 55′ N, 67° 51′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 238 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 2,2 Einwohner je km2
Fläche: 109,1 km2 (ca. 42 mi2)
davon 109,1 km2 (ca. 42 mi2) Land
Höhe: 202 m
Postleitzahl: 04471
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-01220
GNIS-ID: 0582324
Website: maine.govVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Amity[1] ist eine Town im Aroostook County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Sie ist gemessen an der Landfläche die größte Town in Maine, aber mit nur 238 Einwohnern in 162 Haushalten auf einer Fläche von 109,1 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat Amity eine Fläche von 109,1 km². Diese besteht komplett aus Landflächen, ohne Gewässer.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Südosten des Aroostook County an der kanadischen Grenze. Der Grenzverlauf folgt dem in südliche Richtung fließenden St. Croix River. Die Grenze befindet sich in der Flussmitte. Einige kleinere Flüsse durchziehen das Gebiet der Town, sie alle münden im St. Croix River. Die Oberfläche ist eben, die höchste Erhebung ist der 232 m hoche Spring Hill.[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Amity gibt es zwei Siedlungsgebiete: Estabrook Settlement und North Amity.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Amity liegt zwischen −11,7 °C (11° Fahrenheit) im Januar und 18,3 °C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 10 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit über fünfeinhalb Metern knapp doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA, die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Town wurde am 19. März 1836 gegründet. Eine erste Besiedlung der Gegend erfolgte im Jahr 1826 durch Jonathan T. Clifford, Jonathan Greanleaf und Columbus Dunn. Als Township war dieses Gebiet unter der Bezeichnung No. 10 first range bekannt. Die ersten Siedler kauften ihr land für 20 ct. per Acre. Eine Hälfte musste bar bezahlt werden, die andere wurde beim Bau der lokalen Straßen abgearbeitet. Nach der Gründung der Town, wurde das an Spekulanten verkauft. Dies hat das Wachstum stark verzögerte, da Siedler Land vom Staat Aroostook viel billiger kaufen können, als von Privateigentümern von Grundstücken, die meisten von diesen Eigentümern wohnen nicht in der Town.[6]

Die Oberfläche ist uneben und mit Hartholz bewachsen. Durch Nebenflüsse des Penobscot Rivers, Saint John Rivers und des St. Croix Rivers, welche in die Town reichen und die auch zum Flößen des Holzes groß genug sind, nahm die Town ihren Aufstieg.[6]

In North Amity befindet sich die Reed School, eine mit der Nummer 01001270[7] als Baudenkmals ins National Register of Historic Places eingetragene, im Spät-Viktorianischen-Baustil errichtete Schule, die heute als Museum genutzt wird.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[8] - Town of Amity, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 169 256 302 311 432 420
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 404 375 393 324 345 300 206 156 168 186
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 199 238

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Stadt führt in Nord-Süd-Richtung der U.S. Highway 1, der sie mit der Bezirkshauptstadt Houlton und mit der Grenzstadt Calais verbindet. Der nächstgelegene Flughafen mit Linienflugangebot befindet sich in Presque Isle.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amity besitzt keine eigene Bücherei. Die nächstgelegene ist die Cary Library in Houlton.

Es gibt kein Krankenhaus oder Medizinische Einrichtung in Amity. Das nächstgelegene Krankenhaus für Amity und die Region befindet sich in Houlton.[5]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amity gehört mit Cary Plantation, Haynesville, Hodgdon, Linneus, Ludlow und der New Limerick zum Maine School Administrative District #70.[9][10]

Im Schulbezirk werden den Schulkindern mehrere Schulen angeboten:

  • Mill Pond School in Hodgdon
  • Hodgdon Middle / High School in Hodgdon

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edward Wiggin: History of Aroostook. Band 1. The Star-Herald Press, Presque Isle ME 1922, S. 40 ff. (Digitalisat).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amity, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amity im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 1. Januar 2018
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Spring Hill. In: peakery.com. (peakery.com).
  4. Amity auf mainegenealogy.net, abgerufen am 9. Februar 2018
  5. a b Amity, Maine (ME 04471) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 1. Januar 2018 (englisch).
  6. a b A History and Description of New England, General and Local von Austin Jacobs Coolidge, John Brainard Mansfield
  7. Asset Detail. In: nps.gov. npgallery.nps.gov, abgerufen am 1. Januar 2018 (englisch).
  8. Einwohnerzahl 1870–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  9. Maine Education - School Administrative Reorganization. In: maine.gov. Abgerufen am 31. Dezember 2017 (amerikanisches Englisch).
  10. MSAD 70 - Hodgdon, Maine School System. In: msad70.org. Abgerufen am 1. Januar 2018.