Caucourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Caucourt
Caucourt (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Pas-de-Calais (62)
Arrondissement Béthune
Kanton Bruay-la-Buissière
Gemeindeverband Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane
Koordinaten 50° 24′ N, 2° 34′ OKoordinaten: 50° 24′ N, 2° 34′ O
Höhe 94–157 m
Fläche 5,57 km²
Einwohner 337 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km²
Postleitzahl 62150
INSEE-Code
Website http://www.caucourt.com/

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Caucourt ist eine französische Gemeinde mit 337 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béthune und zum Kanton Bruay-la-Buissière (bis 2015: Kanton Houdain). Die Einwohner werden Maisnilois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caucourt liegt etwa 15 Kilometer südsüdwestlich von Béthune. Umgeben wird Caucourt von den Nachbargemeinden Gauchin-Légal im Norden und Westen, Estrée-Cauchy im Osten, Cambligneul im Südosten, Villers-Châtel und Mingoval im Süden sowie Béthonsart im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
284 283 268 275 270 277 310 340
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 16. Jahrhundert
  • Kapelle Notre-Dame-de-la-Nativité
  • Kapelle Notre-Dame-de-Lourdes
  • Alte Wassermühle
  • Portal des alten Schlosses

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Caucourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien