Gosnay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gosnay
Wappen von Gosnay
Gosnay (Frankreich)
Gosnay
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Béthune
Kanton Nœux-les-Mines
Gemeindeverband Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane
Koordinaten 50° 30′ N, 2° 35′ OKoordinaten: 50° 30′ N, 2° 35′ O
Höhe 25–61 m
Fläche 2,21 km2
Einwohner 946 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 428 Einw./km2
Postleitzahl 62199
INSEE-Code

Gosnay ist eine französische Gemeinde mit 946 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Béthune sowie zum Kanton Nœux-les-Mines (bis 2015: Kanton Barlin) und ist Mitglied des Gemeindeverbandes Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gosnay liegt etwa vier Kilometer westsüdwestlich von Béthune. Die Flüsse Brette und Blanche, Zuflüsse der Lawe, fließen durch die Gemeinde. Umgeben wird Gosnay von den Nachbargemeinden Chocques im Norden, Annezin im Nordosten, Fouquereuil im Osten, Gosnay im Süden und Südosten, Bruay-la-Buissière im Süden und Südwesten sowie Lapugnoy im Westen.

Die Autoroute A26 verläuft am nordöstlichen Rand der Gemeinde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.509 1.388 1.297 1.178 1.226 1.195 1.092 990
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Léger aus dem 17. Jahrhundert
  • Altes Kartäuserkloster, Damen- und Herrenkonvent seit 1986 Monument historique
  • Britischer Militärfriedhof
Kirche Saint-Léger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gosnay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien