Douvrin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Douvrin
Wappen von Douvrin
Douvrin (Frankreich)
Douvrin
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Béthune
Kanton Douvrin (Hauptort)
Gemeindeverband Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane
Koordinaten 50° 31′ N, 2° 50′ OKoordinaten: 50° 31′ N, 2° 50′ O
Höhe 19–32 m
Fläche 9,58 km2
Einwohner 5.286 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 552 Einw./km2
Postleitzahl 62138
INSEE-Code
Website http://www.douvrin.fr/

Rathaus von Douvrin

Douvrin (nld: Doverin) ist eine französische Gemeinde mit 5286 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Béthune und ist Hauptort (chef-lieu) des gleichnamigen Kantons Douvrin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Douvrin liegt zwischen den Städten Lens und Lille am Canal d’Aire. Umgeben wird Douvrin von den Nachbargemeinden La Bassée und Salomé im Norden, Billy-Berclau im Osten, Wingles im Südosten, Hulluch im Süden und Haisnes im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 47.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 11. Jahrhundert besteht die Siedlung. Mitte des 19. Jahrhunderts setzte der Kohlebergbau ein. Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts findet hier Fertigung von Kraftfahrzeugen statt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
4.350 4.659 4.736 4.415 5.442 5.431 5.160 5.000

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Denis
  • Kirche Saint-Denis, ursprünglich im 15. Jahrhundert errichtet, 1920 wieder aufgebaut, Monument historique
  • Alter Bahnhof
  • Bibliothek
  • Mahnmal der Toten der Kriege

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Niedergang des Kohlebergbaus verlagerten sich die Arbeit in die Automobilindustrie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Douvrin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien