Courtacon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Courtacon
Courtacon (Frankreich)
Courtacon
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Provins
Kanton Provins
Gemeindeverband Provinois
Koordinaten 48° 42′ N, 3° 18′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 3° 18′ O
Höhe 132–184 m
Fläche 11,88 km2
Einwohner 250 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 77560
INSEE-Code
Website https://www.courtacon.com/

Courtacon ist eine Gemeinde im französischen Département Seine-et-Marne in der Île-de-France. Sie gehört zum Kanton Provins (bis 2015 Kanton Villiers-Saint-Georges) im Arrondissement Provins. Sie grenzt im Nordwesten an Leudon-en-Brie, im Nordosten an Saint-Mars-Vieux-Maisons, im Osten an Cerneux, im Südosten an Augers-en-Brie und Les Marêts, im Süden an Champcenest und im Westen an Beton-Bazoches. Die Bewohner nennen sich Courtaconnais.

Die Route nationale 4 und die vormalige RN 304 kreuzen sich in Courtacon. Letztere wurde zu einer Départementsstraße abgestuft.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 205 177 144 146 155 179 191 252

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 1472–1474.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Courtacon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Courtacon bei annuaire-mairie.fr (französisch)