Dourlers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dourlers
Wappen von Dourlers
Dourlers (Frankreich)
Dourlers
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Avesnes-sur-Helpe
Gemeindeverband Cœur de l’Avesnois
Koordinaten 50° 11′ N, 3° 56′ OKoordinaten: 50° 11′ N, 3° 56′ O
Höhe 158–205 m
Fläche 8,74 km2
Einwohner 585 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 67 Einw./km2
Postleitzahl 59440
INSEE-Code

Mairie (Rathaus)

Dourlers (ndl.: "Dorlaar"[1]) ist eine französische Gemeinde mit 585 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Avesnes-sur-Helpe.

Nachbargemeinden von Dourlers sind Éclaibes im Norden, Floursies im Nordosten, Beugnies im Osten, Semousies im Südosten, Bas-Lieu im Süden, Saint-Hilaire-sur-Helpe im Südwesten und Saint-Aubin im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 746 748 710 622 582 567 551

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche zur Unbefleckten Empfängnis (Immaculée Conception), erbaut 1859
  • Schloss Dourlers, Monument historique

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 136–137.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dourlers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Dourlers bei annuaire-mairie.fr (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969