Colleret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colleret
Wappen von Colleret
Colleret (Frankreich)
Colleret
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Fourmies
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Maubeuge Val de Sambre
Koordinaten 50° 15′ N, 4° 5′ OKoordinaten: 50° 15′ N, 4° 5′ O
Höhe 138–214 m
Fläche 18,79 km2
Einwohner 1.652 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 88 Einw./km2
Postleitzahl 59680
INSEE-Code
Website http://www.mairiecolleret.fr/

Colleret ist eine französische Gemeinde mit 1.652 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Fourmies (bis 2015: Kanton Maubeuge-Sud).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colleret liegt etwa fünf Kilometer östlich von Maubeuge an der Grenze zu Belgien. Umgeben wird Colleret von den Nachbargemeinden Recquignies im Norden und Nordwesten, Marpent im Norden, Jeumont im Norden und Nordosten, Erquelinnes (Belgien) im Osten und Nordosten, Cousolre im Südosten, Aibes und Quiévelon im Süden, Ferrière-la-Petite im Südwesten sowie Cerfontaine im Westen.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.610 1.606 1.665 1.627 1.721 1.649 1.639 1.671
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Amand aus dem 19. Jahrhundert
  • Kirche in der Ortschaft Ostergnies

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colleret – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien