Gommegnies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gommegnies
Wappen von Gommegnies
Gommegnies (Frankreich)
Gommegnies
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Aulnoye-Aymeries
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Mormal
Koordinaten 50° 16′ N, 3° 42′ OKoordinaten: 50° 16′ N, 3° 42′ O
Höhe 100–152 m
Fläche 15,78 km2
Einwohner 2.292 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 145 Einw./km2
Postleitzahl 59144
INSEE-Code
Website http://www.gommegnies.eu/

Rathaus von Gommegnies

Gommegnies ist eine französische Gemeinde mit 2292 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Gommegnies gehört zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Aulnoye-Aymeries (bis 2015: Kanton Le Quesnoy-Ouest). Die Einwohner werden Gommegnons genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gommegnies liegt zwischen Valenciennes und Maubeuge nahe der belgischen Grenze. Umgeben wird Gommegnies von den Nachbargemeinden Preux-au-Sart im Norden, Amfroipret und Bermeries im Nordosten, Locquignol im Süden und Osten, Villereau im Süden und Südwesten sowie Frasnoy im Westen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
2.022 1.929 1.878 1.780 2.004 2.002 2.176 2.283

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption aus dem 16. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Joseph aus Carnoy
  • Kapelle Notre-Dame-des-Affliges von 1756
  • Calvaires
Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gommegnies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien