Leval (Nord)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leval
Wappen von Leval
Leval (Frankreich)
Leval
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Aulnoye-Aymeries
Gemeindeverband Agglomération Maubeuge Val de Sambre
Koordinaten 50° 11′ N, 3° 50′ OKoordinaten: 50° 11′ N, 3° 50′ O
Höhe 128–163 m
Fläche 5,89 km2
Einwohner 2.476 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 420 Einw./km2
Postleitzahl 59620
INSEE-Code
Website http://www.annuaire-mairie.fr/ville-leval-59.html

Rathaus von Leval

Leval ist eine französische Gemeinde mit 2476 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Aulnoye-Aymeries.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer südöstlich von Valenciennes im Regionalen Naturpark Avesnois. Nachbargemeinden sind:

An der westlichen Gemeindegrenze verläuft der kanalisierte Fluss Sambre, der Gemeindehauptort wird von seinem Zufluss Tarsy durchquert. Die nördlichen Orte der Gemeinde Cité des Forges und Le Petit Maubeuge sind mit der benachbarten Gemeinde Aulnoye-Aymeries verschmolzen.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leval liegt abseits überregionaler Straßenverbindungen. Der regionale Straßenverkehr wird über die Départementsstraßen D951 und D959 und einige weitere lokale Straßen abgewickelt, die Leval mit seinen Nachbargemeinden verbinden. Das Gemeindegebiet wird von einer Eisenbahnstrecke durchquert, die von Avesnes-sur-Helpe nach Aulnoye-Aymeries führt und über eine Haltestelle in Leval verfügt. Der für die Binnenschifffahrt kanalisierte Fluss Sambre wird vor allem für den Güterverkehr genützt, im Gemeindegebiet selbst gibt es jedoch keine diesbezügliche Infrastruktur.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
Einwohner 1.916 2.401 2.598 2.591 2.395 2.264 2.326

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tour Florentine mit nicht mehr existenter Materialrutsche "Tobbogan"

Die Kirche Saint-Saulve prägt das zentrale Ortsbild. Ihr gegenüber befindet sich ein Park mit Musikpavillon und ein Kriegerdenkmal.

Von besonderem Interesse ist der Tour Florentine, ein Turm als Eisenbahndepot aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - Monument historique[1].

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Partnerschaft besteht seit 1999 mit Harzgerode, Deutschland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leval – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tour Florentine in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)