Flaumont-Waudrechies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flaumont-Waudrechies
Wappen von Flaumont-Waudrechies
Flaumont-Waudrechies (Frankreich)
Flaumont-Waudrechies
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Fourmies
Gemeindeverband Cœur de l’Avesnois
Koordinaten 50° 8′ N, 3° 58′ OKoordinaten: 50° 8′ N, 3° 58′ O
Höhe 147–204 m
Fläche 5,70 km2
Einwohner 379 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km2
Postleitzahl 59440
INSEE-Code

Mairie Flaumont-Waudrechies

Flaumont-Waudrechies ist eine Gemeinde im Norden Frankreichs. Sie gehört zur Region Hauts-de-France, zum Département Nord, zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Fourmies (bis 2015: Kanton Avesnes-sur-Helpe). Sie grenzt im Westen und im Norden an Bas-Lieu, im Nordosten an Beugnies und Felleries, im Osten an Sémeries und im Süden an Avesnelles. Die Bewohner nennen sich Flaumontois oder Flaumontoises.

Vom 20. Juli 1901 bis zum 16. August 1941 war die Eisenbahnstrecke von Avesnes-sur-Helpe nach Sars-Poteries in Betrieb, die auch Flaumont-Waudrechies bediente.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 431 392 320 315 352 353 368 385

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Victor in Flaumont
  • Kapelle Sainte-Aldegonde in Waudrechies, Monument historique
  • Bildstock von Duchesne, ebenfalls ein Monument historique, und andere Bildstöcke
  • Kriegerdenkmal
  • Oppidum
  • Konzertplatz
  • Wassermühle aus dem Jahr 1745

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flaumont-Waudrechies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien