Dr. Luke/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des US-amerikanischen Musikproduzenten Dr. Luke. Den Quellenangaben zufolge hat er als Autor und Produzent mehr als 252,2 Millionen Tonträger verkauft, davon laut Schallplattenauszeichnungen 178 Millionen in seiner Heimat, den Vereinigten Staaten. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Dr. Luke ist die Single Tik Tok von Kesha, bei welcher er sowohl als Autor als auch als Produzent mitwirkte, mit mehr als 14 Millionen verkauften Einheiten. In Deutschland konnten sich seine Veröffentlichungen den Schallplattenauszeichnungen zufolge über 7,6 Millionen Mal verkaufen, womit er zu den Interpreten mit den meisten durch den BVMI zertifizierten Tonträgerverkäufen zählt. Für eine komplette Übersicht aller komponierten und produzierten Lieder von Dr. Luke siehe → Liste der Autorenbeteiligungen und Produktionen von Dr. Luke.

Autorenbeteiligungen und Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Interpret
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2004 Since U Been Gone
Kelly Clarkson
6
(19 Wo.)
3
(19 Wo.)
7
(21 Wo.)
5 Gold
(41 Wo.)
2 Platin und Gold
(46 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2004
Verkäufe: + 2.075.000
2005 Behind These Hazel Eyes
Kelly Clarkson
16
(19 Wo.)
9
(20 Wo.)
20
(26 Wo.)
9
(17 Wo.)
6 Platin
(34 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2005
Verkäufe: + 1.100.000
4ever
The Veronicas
29
(9 Wo.)
23
(13 Wo.)
26
(13 Wo.)
17
(4 Wo.)
Gold
Erstveröffentlichung: 15. August 2005
Verkäufe: + 570.000
Just Want You to Know
Backstreet Boys
20
(11 Wo.)
22
(13 Wo.)
29
(12 Wo.)
8
(3 Wo.)
70
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2005
2006 Let U Go
Ashley Parker Angel
300! 300! 300! 300! 12 Gold
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2006
Verkäufe: + 500.000
Who Knew
Pink
12
(25 Wo.)
11
(31 Wo.)
14
(46 Wo.)
5 Gold
(34 Wo.)
9 Platin
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2006
Verkäufe: + 1.550.000
U + Ur Hand
Pink
4 Gold
(21 Wo.)
3 Gold
(23 Wo.)
5
(44 Wo.)
10 Silber
(20 Wo.)
9 Platin
(33 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 2006
Verkäufe: + 1.539.000
Nothing in This World
Paris Hilton
34
(9 Wo.)
300! 61
(3 Wo.)
55
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 12. September 2006
Love Me or Hate Me (Fuck You!!!!)
Lady Sovereign
65
(6 Wo.)
300! 300! 26
(8 Wo.)
45
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2006
Keep Holding On
Avril Lavigne
300! 300! 300! 300! 17 Platin
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. November 2006
Verkäufe: + 1.080.000
2007 Girlfriend
Avril Lavigne
3
(19 Wo.)
1 Gold
(27 Wo.)
3
(25 Wo.)
2 Gold
(28 Wo.)
1 3-fach-Platin
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Februar 2007
Verkäufe: + 7.300.000[2]
When You’re Gone
Avril Lavigne
17
(17 Wo.)
10
(23 Wo.)
14
(23 Wo.)
3 Silber
(22 Wo.)
24 Gold
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Juni 2007
Verkäufe: + 1.510.000
About You Now
Sugababes
4 Gold
(19 Wo.)
4
(19 Wo.)
21
(29 Wo.)
1 Platin
(40 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. September 2007
Verkäufe: + 757.500
Hot
Avril Lavigne
26
(9 Wo.)
17
(16 Wo.)
61
(10 Wo.)
30
(8 Wo.)
95
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Oktober 2007
Verkäufe: + 35.000
2008 Feels Like Tonight
Daughtry
67
(9 Wo.)
72
(1 Wo.)
300! 300! 24
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Januar 2008
I Kissed a Girl
Katy Perry
1 3-fach-Gold
(40 Wo.)
1 Platin
(34 Wo.)
1 Platin
(51 Wo.)
1 Platin
(34 Wo.)
1 6-fach-Platin
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2008
Verkäufe: + 8.680.072
The Best Damn Thing
Avril Lavigne
64
(5 Wo.)
51
(5 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2008
Verkäufe: + 100.000
Hot n Cold
Katy Perry
1 3-fach-Gold
(41 Wo.)
1 Platin
(33 Wo.)
1 Platin
(62 Wo.)
4 Platin
(41 Wo.)
3 7-fach-Platin
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. September 2008
Verkäufe: + 9.349.579
Shattered Glass
Britney Spears
300! 300! 300! 300! 70
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. November 2008
Circus
Britney Spears
11
(11 Wo.)
14
(13 Wo.)
19
(18 Wo.)
13 Silber
(22 Wo.)
3
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2008
Verkäufe: + 5.500.000[3]
2009 I Will Be
Leona Lewis
300! 300! 300! 300! 66
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Januar 2009
About You Now
Miranda Cosgrove
300! 300! 300! 300! 47
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2009
My Life Would Suck without You
Kelly Clarkson
6
(20 Wo.)
6
(21 Wo.)
5
(25 Wo.)
1 Gold
(17 Wo.)
1
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Januar 2009
Verkäufe: + 637.500
So Human
Lady Sovereign
300! 300! 300! 38
(4 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2009
Right Round
Flo Rida feat. Kesha
4 Platin
(34 Wo.)
2 Gold
(42 Wo.)
2 Platin
(59 Wo.)
1 Platin
(25 Wo.)
1 6-fach-PlatinGold
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2009
Verkäufe: + 8.160.552
Tik Tok
Kesha
1 3-fach-Gold
(49 Wo.)
1 Platin
(33 Wo.)
1 Platin
(40 Wo.)
4 Platin
(42 Wo.)
1 5-fach-Platin
(38 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2009
Verkäufe: + 14.000.000[4]
Party in the U.S.A.
Miley Cyrus
300! 30
(17 Wo.)
41
(21 Wo.)
11 Platin
(17 Wo.)
2 7-fach-Platin
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. August 2009
Verkäufe: + 8.060.000
Hot n Cold
The Baseballs
68
(3 Wo.)
65
(1 Wo.)
52
(15 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
Keep Holding On
Glee Cast
300! 300! 300! 47
(3 Wo.)
56
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2009
For Your Entertainment
Adam Lambert
300! 300! 300! 37
(7 Wo.)
61
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2009
Verkäufe: + 122.500
My Life Would Suck without You
Glee Cast
300! 300! 300! 53
(2 Wo.)
51
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2009
2010 Tik Tok (Parody)
The Midnight Beast
300! 300! 300! 90
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2010
Kissin U
Miranda Cosgrove
67
(5 Wo.)
51
(6 Wo.)
300! 300! 54 Gold
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. April 2010
Verkäufe: + 500.000
My First Kiss
3OH!3 feat. Kesha
37
(7 Wo.)
28
(7 Wo.)
300! 7 Silber
(11 Wo.)
9 Gold
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2010
Verkäufe: + 850.000
California Gurls
Katy Perry feat. Snoop Dogg
3 Platin
(37 Wo.)
3 Platin
(21 Wo.)
4 Platin
(27 Wo.)
1 Platin
(35 Wo.)
1 8-fach-Platin
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2010
Verkäufe: + 10.085.000
Your Love Is My Drug
Kesha
19
(10 Wo.)
12
(10 Wo.)
34
(9 Wo.)
13 Silber
(7 Wo.)
4 Doppelplatin
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Mai 2010
Verkäufe: + 2.290.000
Hey
Lil Jon feat. 3OH!3
300! 300! 300! 300! 62
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2010
Magic
B.o.B feat. Rivers Cuomo
300! 300! 300! 16 Silber
(18 Wo.)
10 Doppelplatin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2010
Verkäufe: + 2.427.500
Take It Off
Kesha
300! 300! 300! 15 Silber
(13 Wo.)
8 Platin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2010
Verkäufe: + 1.367.500
Teenage Dream
Katy Perry
6 Gold
(25 Wo.)
2 Gold
(18 Wo.)
8
(21 Wo.)
2 Platin
(23 Wo.)
1 7-fach-Platin
(33 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2010
Verkäufe: + 8.520.000
Dynamite
Taio Cruz
3 Platin
(38 Wo.)
2 Platin
(31 Wo.)
3
(32 Wo.)
1 Platin
(39 Wo.)
2 8-fach-Platin
(47 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2010
Verkäufe: + 9.920.000
Move That Body
Nelly feat. T-Pain & Akon
300! 300! 300! 71
(4 Wo.)
54
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Oktober 2010
We R Who We R
Kesha
23
(11 Wo.)
15
(13 Wo.)
17
(13 Wo.)
1 Gold
(19 Wo.)
1
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2010
Verkäufe: + 780.000
Sleazy
Kesha
300! 300! 300! 300! 51
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2010
Crazy Beautiful Life
Kesha
300! 300! 300! 300! 93
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. November 2010
Teenage Dream
Glee Cast
300! 300! 300! 36
(3 Wo.)
8 Gold
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2010
Verkäufe: + 500.000
2011 Hold It Against Me
Britney Spears
23
(6 Wo.)
16
(5 Wo.)
7
(13 Wo.)
6
(13 Wo.)
1
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2011
Verkäufe: + 187.500
That’s All She Wrote
T.I. feat. Eminem
300! 300! 300! 300! 18
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2011
Who Dat Girl
Flo Rida feat. Akon
300! 45
(3 Wo.)
300! 64
(3 Wo.)
29
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2011
Verkäufe: + 150.000
Price Tag
Jessie J feat. B.o.B
3 Platin
(31 Wo.)
11
(23 Wo.)
7 Platin
(36 Wo.)
1 Doppelplatin
(71 Wo.)
23 4-fach-Platin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Januar 2011
Verkäufe: + 6.050.000
Blow
Kesha
39
(4 Wo.)
22
(3 Wo.)
300! 32
(9 Wo.)
7
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Februar 2011
Verkäufe: + 77.500
E.T.
Katy Perry
9 Gold
(22 Wo.)
7 Gold
(19 Wo.)
14
(15 Wo.)
3 Platin
(24 Wo.)
1 8-fach-Platin
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2011
Verkäufe: + 9.385.000
Tik Tok
Glee Cast
300! 300! 300! 45
(2 Wo.)
61
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Februar 2011
Till the World Ends
Britney Spears
27
(13 Wo.)
43
(5 Wo.)
7 Gold
(25 Wo.)
21 Silber
(14 Wo.)
3
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. März 2011
Verkäufe: + 542.500
Last Friday Night (T.G.I.F.)
Katy Perry
15 Gold
(18 Wo.)
7
(15 Wo.)
20 Gold
(20 Wo.)
9 Platin
(23 Wo.)
1 6-fach-Platin
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2011
Verkäufe: + 7.440.000
Domino
Jessie J
22 Gold
(23 Wo.)
26
(16 Wo.)
25 Gold
(15 Wo.)
1 Platin
(40 Wo.)
6 Platin
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. August 2011
Verkäufe: + 2.037.500
Good Feeling
Flo Rida
1 Platin
(32 Wo.)
1 Platin
(26 Wo.)
3 Doppelplatin
(27 Wo.)
1 Platin
(33 Wo.)
3 4-fach-Platin
(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. August 2011
Verkäufe: + 6.135.000
Strange Clouds
B.o.B feat. Lil Wayne
300! 300! 47
(2 Wo.)
72
(2 Wo.)
7 Doppelplatin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. September 2011
Verkäufe: + 2.040.000
Hangover
Taio Cruz feat. Flo Rida
2 Doppelplatin
(45 Wo.)
1 Doppelplatin
(30 Wo.)
1 3-fach-Platin
(34 Wo.)
27
(3 Wo.)
62
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2011
Verkäufe: + 1.162.500
The One That Got Away
Katy Perry
34
(18 Wo.)
19
(18 Wo.)
33
(15 Wo.)
18 Gold
(29 Wo.)
3 4-fach-Platin
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2011
Verkäufe: + 4.602.500
Last Friday Night (T.G.I.F.)
Glee Cast
300! 300! 300! 300! 72
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. November 2011
You da One
Rihanna
300! 23
(8 Wo.)
36
(6 Wo.)
16 Silber
(17 Wo.)
14 Doppelplatin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. November 2011
Verkäufe: + 2.297.500
Better Than I Know Myself
Adam Lambert
88
(1 Wo.)
300! 300! 300! 76
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Dezember 2011
2012 Turn All the Lights On
T-Pain feat. Ne-Yo
44
(9 Wo.)
49
(6 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 17. Januar 2012
Verkäufe: + 155.000
Part of Me
Katy Perry
20
(12 Wo.)
18
(13 Wo.)
33
(10 Wo.)
1 Gold
(20 Wo.)
1 4-fach-Platin
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Februar 2012
Verkäufe: + 4.910.000
Primadonna
Marina and the Diamonds
18
(16 Wo.)
3 Gold
(24 Wo.)
16
(17 Wo.)
11 Silber
(14 Wo.)
Gold
Erstveröffentlichung: 20. März 2012
Verkäufe: + 830.000
Never Close Your Eyes
Adam Lambert
300! 56
(3 Wo.)
300! 17
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 17. April 2012
Where Have You Been
Rihanna
17 Gold
(16 Wo.)
20
(17 Wo.)
15
(21 Wo.)
6 Platin
(26 Wo.)
5 4-fach-Platin
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2012
Verkäufe: + 5.115.000
Wide Awake
Katy Perry
39
(14 Wo.)
28
(15 Wo.)
21
(20 Wo.)
9 Gold
(20 Wo.)
2 5-fach-Platin
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2012
Verkäufe: + 6.055.000
Both of Us
B.o.B feat. Taylor Swift
300! 300! 300! 22
(5 Wo.)
18 Platin
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2012
Verkäufe: + 1.077.500
Va Va Voom
Nicki Minaj
34
(14 Wo.)
53
(2 Wo.)
47
(4 Wo.)
20 Silber
(15 Wo.)
22
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. September 2012
Verkäufe: + 270.000
Die Young
Kesha
20 Gold
(21 Wo.)
4
(17 Wo.)
23
(14 Wo.)
7 Gold
(19 Wo.)
2
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. September 2012
Verkäufe: + 985.000
Oath
Cher Lloyd feat. Becky G
300! 300! 300! 300! 73 Gold
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Oktober 2012
Verkäufe: + 507.500
Rock Me
One Direction
300! 300! 300! 300! 98
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. November 2012
C’Mon
Kesha
79
(1 Wo.)
64
(1 Wo.)
300! 70
(5 Wo.)
27
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. November 2012
Verkäufe: + 35.000
Bellas Finals: Price Tag / Don't You (Forget About Me) / Give Me Everything / Just The Way You Are / Party In The U.S.A. / Turn The Beat Around
The Barden Bellas
92
(2 Wo.)
62
(2 Wo.)
300! 300! 85 Gold
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2012
Verkäufe: + 500.000
2013 How to Be a Heartbreaker
Marina and the Diamonds
300! 300! 300! 88
(1 Wo.)
Gold
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2013
Verkäufe: + 500.000
Fall Down
will.i.am feat. Miley Cyrus
48
(13 Wo.)
45
(2 Wo.)
59
(1 Wo.)
34
(2 Wo.)
58
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. April 2013
Verkäufe: + 97.500
Crazy Kids
Kesha feat. will.i.am
56
(8 Wo.)
58
(1 Wo.)
300! 27
(11 Wo.)
40
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. April 2013
Verkäufe: + 35.000
Walks Like Rihanna
The Wanted
54
(6 Wo.)
50
(5 Wo.)
300! 4 Silber
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Mai 2013
Verkäufe: + 200.000
Ooh La La
Britney Spears
86
(2 Wo.)
300! 300! 72
(1 Wo.)
54
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2013
Bounce It
Juicy J feat. Wale & Trey Songz
300! 300! 300! 300! 74 Gold
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2013
Verkäufe: + 500.000
Give It 2 U
Robin Thicke feat. Kendrick Lamar
36
(12 Wo.)
62
(2 Wo.)
300! 15
(12 Wo.)
25
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. August 2013
Verkäufe: + 35.000
Roar
Katy Perry
2 3-fach-Gold
(36 Wo.)
1 Platin
(25 Wo.)
3
(33 Wo.)
1 Doppelplatin
(49 Wo.)
1 Diamant
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. August 2013
Verkäufe: + 13.590.000
Wrecking Ball
Miley Cyrus
6 Platin
(35 Wo.)
2 Gold
(23 Wo.)
5 Platin
(32 Wo.)
1 Platin
(26 Wo.)
1 5-fach-Platin
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2013
Verkäufe: + 7.000.000
Timber
Pitbull feat. Kesha
1 3-fach-Gold
(47 Wo.)
1 Platin
(29 Wo.)
3 Platin
(37 Wo.)
1 Doppelplatin
(43 Wo.)
1 6-fach-Platin
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2013
Verkäufe: + 9.600.000[5]
Unconditionally
Katy Perry
22 Gold
(18 Wo.)
16
(12 Wo.)
27
(14 Wo.)
25 Silber
(15 Wo.)
14 Doppelplatin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2013
Verkäufe: + 2.555.000
Dark Horse
Katy Perry feat. Juicy J
6 3-fach-Gold
(50 Wo.)
2
(34 Wo.)
4
(42 Wo.)
4 Platin
(48 Wo.)
1 Diamant
(57 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Dezember 2013
Verkäufe: + 13.200.000[5]
2014 Wild Wild Love
Pitbull feat. G.R.L.
300! 300! 300! 6
(7 Wo.)
30
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2014
Verkäufe: + 150.000
Dare (La La La)
Shakira
12 Gold
(24 Wo.)
14
(22 Wo.)
3 Gold
(24 Wo.)
300! 53 Gold
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. März 2014
Verkäufe: + 695.000
We Are One (Ole Ola)
Pitbull feat. Jennifer Lopez & Claudia Leitte
6 Gold
(22 Wo.)
6
(18 Wo.)
2 Gold
(16 Wo.)
29
(4 Wo.)
59
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2014
Verkäufe: + 275.000
Birthday
Katy Perry
69
(10 Wo.)
51
(6 Wo.)
300! 22 Silber
(14 Wo.)
17 Platin
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. April 2014
Verkäufe: + 1.365.000
Shower
Becky G
42
(24 Wo.)
59
(1 Wo.)
300! 80
(1 Wo.)
16 Doppelplatin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. April 2014
Verkäufe: + 2.365.000
Pills n Potions
Nicki Minaj
39
(4 Wo.)
300! 300! 31
(9 Wo.)
24
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2014
Verkäufe: + 70.000
Ugly Heart
G.R.L.
300! 300! 300! 11 Gold
(25 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2014
Verkäufe: + 695.000
She Knows
Ne-Yo feat. Juicy J
300! 300! 300! 28
(8 Wo.)
19 Platin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. September 2014
Verkäufe: + 1.000.000
Take Ü There
Jack Ü feat. Kiesza
300! 300! 300! 63
(1 Wo.)
Gold
Erstveröffentlichung: 17. September 2014
Verkäufe: + 500.000
Only
Nicki Minaj feat. Drake, Lil Wayne & Chris Brown
300! 300! 300! 35 Silber
(9 Wo.)
12 3-fach-Platin
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2014
Verkäufe: + 3.200.000
Can’t Stop Dancin’
Becky G
300! 300! 300! 300! 88
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. November 2014
Time of Our Lives
Pitbull & Ne-Yo
22
(21 Wo.)
26
(15 Wo.)
35
(20 Wo.)
27 Gold
(25 Wo.)
9
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2014
Verkäufe: + 745.000
I Don’t Mind
Usher feat. Juicy J
300! 300! 300! 8 Gold
(16 Wo.)
11 Doppelplatin
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. November 2014
Verkäufe: + 2.430.000
Get on Your Knees
Nicki Minaj feat. Ariana Grande
300! 300! 300! 86
(1 Wo.)
88
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Dezember 2014
2015 Sugar
Maroon 5
41 Gold
(23 Wo.)
25
(24 Wo.)
10
(38 Wo.)
7 Doppelplatin
(45 Wo.)
2 6-fach-Platin
(42 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Januar 2015
Verkäufe: + 13.500.000[6]
Lighthouse
G.R.L.
300! 300! 300! 55
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2015
Verkäufe: + 7.500
The Night Is Still Young
Nicki Minaj
300! 300! 300! 300! 31 Platin
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 2015
Verkäufe: + 1.020.000
World Championship Finale 2
The Barden Bellas
78
(1 Wo.)
52
(1 Wo.)
300! 70
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2015
Locked Away
R. City feat. Adam Levine
6 Gold
(27 Wo.)
2 Gold
(25 Wo.)
2
(31 Wo.)
2 Platin
(25 Wo.)
6 Platin
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Juni 2015
Verkäufe: + 2.720.000
Dance Like We're Making Love
Ciara
300! 300! 300! 300! 100
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2015
Whip It!
Lunchmoney Lewis feat. Chloe Angelides
23
(27 Wo.)
72
(1 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 7. August 2015
Verkäufe: + 140.000
2016 Ain’t Your Mama
Jennifer Lopez
5 Platin
(31 Wo.)
11 Gold
(24 Wo.)
16
(36 Wo.)
300! 76 Gold
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. April 2016
Verkäufe: + 1.500.000
Greenlight
Pitbull feat. Flo Rida & Lunchmoney Lewis
90
(1 Wo.)
300! 300! 300! 95
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juli 2016
Verkäufe: + 40.000
2017 All Night
Big Boi feat. Lunchmoney Lewis
300! 300! 300! 76
(4 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2017
Verkäufe: + 75.000

Weitere Autorenbeteiligungen und Produktionen (Auswahl)

  • 2005: Everything I’m Not (The Veronicas)
  • 2005: Break You (Marion Raven)
  • 2006: I Don’t Think So (Kelis)
  • 2006: Since U Been Gone (The Real Booty Babes)
  • 2009: Want ik heb wat ik wou (Hit!)
  • 2010: I’m Your Daddy (Weezer)
  • 2010: Rose Colored Glasses (Kelly Rowland)
  • 2011: Leave It All to Shine (Miranda Cosgrove & Victoria Justice)
  • 2012: Problem (The Monster Remix) (Becky G feat. will.i.am)
  • 2012: Out of My Mind (B.o.B feat. Nicki Minaj)
  • 2018: Savior (Iggy Azalea feat. Quavo)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! 6 154 0! 10.990.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! 15 2 0! 295.000 ultratop.be
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) 0! 0! 7 0! 700.000 pro-musicabr.org.br
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! 27 29 0! 706.500 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! 19 15 0! 7.600.000 musikindustrie.de
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) 0! 2 2 0! 40.113 ifpi.fi
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! 5 0! 1 825.000 infodisc.fr snepmusique.com
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! 13 30 0! 1.275.000 fimi.it
JapanJapan Japan (RIAJ) 0! 7 4 1 2.750.000 riaj.or.jp
KanadaKanada Kanada (MC) 0! 6 116 0! 8.840.000 musiccanada.com
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) 0! 18 12 1 1.600.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! 17 37 0! 682.500 nztop40.co.nz
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! 0! 1 0! 30.000 nvpi.nl
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! 2 35 0! 360.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! 9 10 0! 435.000 ifpi.at
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! 0! 7 1 240.000 bestsellery.zpav.pl
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! 7 43 0! 1.820.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! 5 13 0! 465.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! 3 12 0! 440.000 promusicae.es elportaldemusica.es
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 16 150 2 178.000.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 15 12 25 0! 22.800.000 bpi.co.uk
Insgesamt 15 189 704 6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT CH UK US (Suche erforderlich)
  2. Verkäufe von Girlfriend
  3. Verkäufe von Circus
  4. Verkäufe von Tik Tok
  5. a b Verkäufe von Timber und Dark Horse
  6. Verkäufe von Sugar