Gouy (Seine-Maritime)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gouy
Wappen von Gouy
Gouy (Frankreich)
Gouy
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Darnétal
Gemeindeverband Métropole Rouen Normandie
Koordinaten 49° 21′ N, 1° 9′ OKoordinaten: 49° 21′ N, 1° 9′ O
Höhe 2–133 m
Fläche 4,97 km2
Einwohner 828 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 167 Einw./km2
Postleitzahl 76520
INSEE-Code
Website http://www.mairie-ymare.fr/

Gouy ist eine französische Gemeinde mit 828 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Die Gemeinde befindet sich im Arrondissement Rouen, ist Teil des Kantons Darnétal (bis 2015: Kanton Boos).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouy liegt etwa zehn Kilometer südsüdöstlich von Rouen. Umgeben wird Gouy von den Nachbargemeinden Belbeuf im Norden, Saint-Aubin-Celloville im Osten und Nordosten, Ymare im Süden und Südosten, Les Authieux-sur-le-Port-Saint-Ouen und Tourville-la-Rivière im Südwesten, Oissel im Westen sowie Saint-Étienne-du-Rouvray im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[1]
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 365 348 446 468 644 794 788 803

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul aus dem 12. Jahrhundert
  • Höhle von Gouy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gouy (Seine-Maritime) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSEE – Gouy@1@2Vorlage:Toter Link/www.recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.