Sierville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sierville
Sierville (Frankreich)
Sierville
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Bois-Guillaume
Gemeindeverband Inter-Caux-Vexin
Koordinaten 49° 35′ N, 1° 2′ OKoordinaten: 49° 35′ N, 1° 2′ O
Höhe 120–181 m
Fläche 15,91 km2
Einwohner 1.026 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km2
Postleitzahl 76690
INSEE-Code
Website Sierville

Sierville ist eine französische Gemeinde mit 1.026 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Rouen und zum Kanton Bois-Guillaume (bis 2015: Kanton Clères). Die Einwohner werden Siervillais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sierville liegt etwa 16 Kilometer nordnordöstlich von Rouen. Umgeben wird Sierville von den Nachbargemeinden Butot im Norden, Le Bocasse im Osten und Nordosten, Clères im Osten, Anceaumeville im Süden und Südosten, Fresquiennes im Süden und Südwesten, Goupillières im Westen und Südwesten sowie Sainte-Austreberthe im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A151.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
503 442 485 687 817 859 907 1.001
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Philibert, ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert, heutiges Gebäude aus dem 15. Jahrhundert
  • Schloss Bosc-Laurent aus dem 18. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sierville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien