Rives-en-Seine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rives-en-Seine
Rives-en-Seine (Frankreich)
Rives-en-Seine
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Notre-Dame-de-Gravenchon
Gemeindeverband Caux Seine Agglo
Koordinaten 49° 32′ N, 0° 44′ OKoordinaten: 49° 32′ N, 0° 44′ O
Höhe 0–154 m
Fläche 34,14 km2
Einwohner 4.143 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 121 Einw./km2
Postleitzahl 76490
INSEE-Code

Rives-en-Seine ist eine französische Gemeinde mit 4.143 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Rouen und zum Kanton Notre-Dame-de-Gravenchon. Die Einwohner werden Seino-Riverains genannt.

Die Gemeinde entstand als Commune nouvelle im Zuge einer Gebietsreform zum 1. Januar 2016 durch die Fusion der drei ehemaligen Gemeinden Caudebec-en-Caux, Saint-Wandrille-Rançon und Villequier, die nun Ortsteile von Rives-en-Seine darstellen. Caudebec-en-Caux fungiert dabei als „übergeordneter Ortsteil“ als Verwaltungssitz.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2013)[1]
Caudebec-en-Caux (Verwaltungssitz) 76164 18,74 8.138
Saint-Wandrille-Rançon 76659 18,11 1.196
Villequier 76742 11,1 755

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rives-en-Seine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2013