Bonsecours (Seine-Maritime)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bonsecours
Wappen von Bonsecours
Bonsecours (Frankreich)
Bonsecours
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Boos
Gemeindeverband Métropole Rouen Normandie.
Koordinaten 49° 26′ N, 1° 8′ O49.4286111111111.1286111111111Koordinaten: 49° 26′ N, 1° 8′ O
Höhe 2–157 m
Fläche 3,76 km²
Einwohner 6.484 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 1.724 Einw./km²
Postleitzahl 76240
INSEE-Code
Website http://www.mairie-bonsecours.fr/

Notre-Dame de Bonsecours
.

Bonsecours ist eine französische Gemeinde im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Die Gemeinde befindet sich im Arrondissement Rouen, ist Hauptort des Kantons Boos. Die Gesamtbevölkerung betrug zum 1. Januar 2013 6484 Einwohner, die Bonauxilliens genannt werden.

Geographie[Bearbeiten]

Bonsecours liegt an der Seine und wird umgeben von Rouen im Norden, Saint-Léger-du-Bourg-Denis im Nordosten, Le Mesnil-Esnard im Südosten, Amfreville-la-Mi-Voie im Süden und Sotteville-lès-Rouen im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 14.

Geschichte[Bearbeiten]

Bonsecours befindet sich am Ort der früheren Abtei Sainte-Catherine.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[1]
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 3.686 3.806 5.435 6.108 6.898 6.853 6.867 6.469

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame de Bon-Secours, Basilika, 1919 errichtet an der Stelle der früheren, im Jahr 1473 zerstörten Kirche, seit 1977 Monument historique
  • Chateau de Bagnères
  • Ruinen des früheren Priorats
  • Ruinen der alten Burganlage aus dem 8. Jahrhundert
  • Belgischer Kriegsfriedhof

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bonsecours (Seine-Maritime) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. INSEE – Bonsecours