Gregor Bloéb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gregor Bloéb (Nestroy-Theaterpreis 2013)

Gregor Bloéb (* 3. Jänner 1968 in Innsbruck, Österreich) ist ein österreichischer Theater-, Film- und Fernsehschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekanntheit erlangte Bloéb erstmals durch die Verkörperung des Bürgermeister- und Hoteliersohns „Stefan Wechselberger“ in Felix Mitterers Piefke-Saga, in der auch sein Bruder Tobias Moretti mitwirkte.

Nach sechs Jahren Intendanz beim Theatersommer Haag übergab Adi Hirschal Ende 2008 diese Funktion an Gregor Bloéb, der 2008 den „Phileas Fogg“ in In 80 Tagen um die Welt gab. Bloéb spielte im ersten Jahr der Intendanz die Hauptrolle in dem Stück Cyrano de Bergerac.

Abseits der Schauspielerei widmet sich Bloéb auch der Musik. Seine Band Gregor Bloéb und seine Tantiemen ist mit ihrem aus Musik und Comedy bestehenden Programm mittlerweile weit über die Landesgrenzen Tirols hinaus bekannt.

Ab März 2006 wirkte Gregor Bloéb an der Seite seiner Tanzpartnerin Michaela Heintzinger als Promitänzer in der 2. Staffel der ORF-Show Dancing Stars mit, die er nach der 5. Runde, am 7. April, verlassen musste.

Im Film Keinohrhasen (2007) spielt er mit seiner Frau Nina Proll, in einer Gastrolle, ein Paar.

2010 spielte er in der Bushido-Biographie Zeiten ändern dich dessen Tourmanager Marek Lieberberg.

2013 ahmte er in dem gleichnamigen Drama "Jägerstätter" von Felix Mitterer Franz Jägerstätter nach, die Uraufführung war am 20. Juni 2013 im Theater in der Josefstadt.[1] Im gleichen Jahr gab er den Sigismund in der Neuverfilmung des Singspiels von Ralph Benatzky Im weißen Rössl – Wehe Du singst!. Als Vorlage diente das gleichnamige Alt-Berliner Lustspiel von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg. Bloéb steht somit in den Fußstapfen der Verfilmungen von 1952 eines Ulrich Beiger und von Gunther Philipp, der noch mit dem legendären Hugo Lindinger - er gab den Bürgermeister - über die Leinwand flimmerte. Beim Bockbierfest von Stiegl in der Stadt Salzburg waren die ersten Ausschnitte der Neubebilderung mit Bloéb zu sehen.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bloéb hat zwei Kinder mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin, der Schauspielerin Ute Heidorn, darunter die Schauspielerin Josephine Bloéb.[3][4] Er lebt in Berlin und Pfaffenhofen. 2008 wurde der gemeinsame Sohn von Bloéb und Nina Proll geboren, kurz davor haben die beiden geheiratet, 2010 kam der zweite Sohn zur Welt.[5] Bloéb ist ein Bruder des Schauspielers Tobias Moretti und von Christoph Bloeb.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gregor Bloéb – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Theater in der Josefstatt - Jägerstätter
  2. http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/kino-kino/kino-kino112.html
  3. Kurier: Stürmische Vater-Tochter-Beziehung. Artikel vom 29. Juni 2015, abgerufen am 13. September 2016.
  4. Nina Proll. Abgerufen am 13. September 2016.
  5. Proll und Bloeb - So war ihre Hochzeit wirklich, oe24.at