Ironman China

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon Ironman China
Austragungsort Haikou
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Erste Austragung 2008
Letzte Austragung 2010
Veranstalter World Triathlon Corporation
Rekorde
Distanz Swimming pictogram.svg 3,86 km

Cycling (road) pictogram.svg 180,2 km
Athletics pictogram.svg 42,195 km

Streckenrekord Männer: 8:41:15 h, 2010
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Luke Jarrod McKenzie
Frauen: 9:48:14 h, 2009
AustralienAustralien Charlotte Paul

Der Ironman China war eine von 2008 bis 2010 jährlich stattfindende Triathlon-Veranstaltung über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen) im chinesischen Jixian.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ironman China war Teil der Ironman-Weltserie der World Triathlon Corporation und die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich hier für einen der 50 hier vergebenen Startplätze für den Ironman Hawaii zu qualifizieren.

Die drei Austragungen waren im chinesischen Haikou in der Provinz Hainan. Haikou ist eine etwa eine Flugstunde von Hongkong entfernte Insel im Südchinesischen Meer.

Die ersten beiden Austragungen waren im April, und seit 2010 wurde der Termin auf März verlegt. Damit wurden bessere Wetterbedingungen erwartet und Terminkollisionen mit dem sonst im April zeitgleich stattfindenden Boao Forum – einem hochrangigen Treffen politischer, wirtschaftlicher und akademischer Führer – konnten vermieden werden.

Straßenszene in Haikou

Für 2011 wurde der Termin und der Austragungsort erneut geändert: Der Bewerb sollte am 29. Mai 2011 auf der neuen Strecke in Jixian stattfinden.[1][2] Nachdem erst bekannt gegeben wurde, dass der Ironman 2011 witterungsbedingt ohne die Schwimmdistanz[3] ausgetragen wird, wurde im Mai dann verlautbart, dass 2011 keine Austragung erfolgt.[4]

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Schwimmstrecke erstreckte sich über zwei Runden im Meer, mit einem kurzen Landgang dazwischen.
  • Die Radstrecke führte ebenfalls über zwei Runden, beinhaltete einen kürzeren Anstieg und war sonst weitgehend flach.
  • Die Laufstrecke bestand aus einer Runde und war, bis auf eine Brücke, die überquert werden musste, ebenfalls sehr flach und weitgehend im Schatten gelegen.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
14. Mär. 2010 AustralienAustralien Luke Jarrod McKenzie (SR) UngarnUngarn József Major DanemarkDänemark Jens Groenbek
19. Apr. 2009 DanemarkDänemark Rasmus Henning SchweizSchweiz Patrick Wallimann SchweizSchweiz Mike Schifferle
20. Apr. 2008 DeutschlandDeutschland Olaf Sabatschus Korea SudSüdkorea Park Byung-hoon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Timothy K. Marr
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amy Marsh DeutschlandDeutschland Nicole Leder DeutschlandDeutschland Heidi Jesberger
2009 AustralienAustralien Charlotte Paul (SR) ItalienItalien Edith Niederfriniger TschechienTschechienTereza Macel
2008 AustralienAustralien Belinda Granger KanadaKanada Donna Phelan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Abigail Bayley

(SR: Streckenrekord)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ironman China and Ironman 70.3 China: May 29
  2. Ironman China entries filling fast
  3. Ironman China Cancels Swim (9. Mai 2011)
  4. Ironman China and Ironman 70.3 China Cancelled. (12. Mai 2011)