Ironman Western Australia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der „Busselton Jetty“ – ein Landungssteg mit 1.841 Meter Länge

Der Ironman Western Australia ist eine jährlich im Dezember stattfindende Triathlon-Sportveranstaltung über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) in Busselton an der australischen Westküste.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Busselton liegt etwa 220 Kilometer südlich von Perth. Der Start für die Schwimmstrecke ist am bekannten Anlegesteg, dem „Busselton Jetty“. Die Rad- und Laufstrecke gehen jeweils über drei Runden und sind bekannt für eine schnelle Streckenführung.

2009 konnte der Franzose Patrick Vernay hier seinen Sieg von 2007 wiederholen und auch Gina Crawford hat bei den Frauen ihren Erfolg aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt.

Den Streckenrekord erzielte 2015 der Australier Luke Jarrod McKenzie mit seiner Siegerzeit von 7:55:57 Stunden und er erzielte damit die schnellste Zeit bei einem Rennen in Australien.[1] Den Streckenrekord bei den Frauen hält Britta Martin, die Siegerin von 2014 mit der Zeit von 8 Stunden und 56 Minuten.[2]

Das nächste Rennen wird hier am 4. Dezember 2016 ausgetragen.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
04. Dez. 2016
06. Dez. 2015 AustralienAustralien Luke Jarrod McKenzie FrankreichFrankreich Denis Chevrot DeutschlandDeutschland Per Bittner
07. Dez. 2014 FrankreichFrankreich Denis Chevrot SchwedenSchweden Patrik Nilsson DeutschlandDeutschland Per Bittner
08. Dez. 2013 FrankreichFrankreich Jérémy Jurkiewicz DeutschlandDeutschland Markus Thomschke AustralienAustralien David Dellow
09. Dez. 2012 DanemarkDänemark Jimmy Johnsen DeutschlandDeutschland Horst Reichel AustralienAustralien Matt White
04. Dez. 2011 DeutschlandDeutschland Timo Bracht AustralienAustralien Clayton Fettell AustralienAustralien Jason Shortis
05. Dez. 2010 AustralienAustralien Courtney Ogden AustralienAustralien Matt White AustralienAustralien Pete Jacobs
06. Dez. 2009 FrankreichFrankreich Patrick Vernay -2- Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Scott Neyedli DanemarkDänemark Jimmy Johnsen
07. Dez. 2008 AustralienAustralien Tim Berkel AustralienAustralien Jason Shortis AustralienAustralien Luke Jarrod McKenzie
02. Dez. 2007 FrankreichFrankreich Patrick Vernay -1- SudafrikaSüdafrika Raynard Tissink AustralienAustralien Mitchell Anderson
03. Dez. 2006 AustralienAustralien Jason Shortis -2- AustralienAustralien Mitchell Anderson DanemarkDänemark Jimmy Johnsen
27. Nov. 2005 AustralienAustralien Mitchell Anderson SpanienSpanien Eneko Llanos SchweizSchweiz Mathias Hecht
28. Nov. 2004 AustralienAustralien Jason Shortis -1- AustralienAustralien Peter Jacobs AustralienAustralien Luke Jarrod McKenzie
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2016
2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Piampiano DeutschlandDeutschland Mareen Hufe NiederlandeNiederlande Yvonne van Vlerken
2014 DeutschlandDeutschland Britta Martin -2- DeutschlandDeutschland Mareen Hufe AustralienAustralien Liz Blatchford
2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elizabeth Lyles DeutschlandDeutschland Mareen Hufe AustralienAustralien Lisa Marangon
2012 DeutschlandDeutschland Britta Martin -1- AustralienAustralien Rebekah Keat AustralienAustralien Rebekah Hoschke
2011 NeuseelandNeuseeland Michelle Bremer AustralienAustralien Michelle Mitchell AustralienAustralien Carrie Lester
2010 AustralienAustralien Kate Bevilaqua AustralienAustralien Rebekah Keat AustralienAustralien Amelia Pearson
2009 NeuseelandNeuseeland Gina Crawford -2- AustralienAustralien Christie Sym AustralienAustralien Sarah Pollett
2008 NeuseelandNeuseeland Gina Ferguson -1- AustralienAustralien Charlotte Paul AustralienAustralien Kat Baker
2007 AustralienAustralien Charlotte Paul NeuseelandNeuseeland Gina Ferguson SchottlandSchottland Bella Comerford
2006 DanemarkDänemark Lisbeth Kristensen KanadaKanada Sara Gross AustralienAustralien Charlotte Paul
2005 AustralienAustralien Angela Milne AustralienAustralien Charlotte Paul KanadaKanada Marilyn McDonald
2004 NeuseelandNeuseeland Karyn Ballance NeuseelandNeuseeland Fiona Docherty FrankreichFrankreich Sophie Delemer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. McKenzie Makes History in Western Australia (6. Dezember 2015)
  2. Ironman Western Australia: Deutscher Doppelsieg zum Saisonende (7. Dezember 2014)