Ironman Barcelona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strand von Calella

Der Ironman Barcelona ist eine jährlich stattfindende Triathlon-Sportveranstaltung über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) im spanischen Calella bei Barcelona.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Rennen an der katalanischen Costa del Maresme wurde erstmals am 5. Oktober 2014 ausgetragen – nachdem zuvor der Veranstalter der bisher hier seit 2009 unter dem Namen Challenge Barcelona-Maresme organisierten Veranstaltung, die Tritlon Spain SL von der World Triathlon Corporation (WTC) übernommen wurde.[1] Er wurde damit das zehnte europäische Rennen über die Langdistanz innerhalb der Ironman-Weltserie der World Triathlon Corporation, Amateure konnten sich hier über fünfzig auf die einzelnen Altersklassen verteilte Qualifikationsplätze für die Ironman World Championship in Kailua-Kona qualifizieren. 2016 werden wegen der mittlerweile weltweit gestiegenen Anzahl von Qualifikationsbewerben in Barcelona nur noch vierzig Hawaiislots vergeben.

Profi-Triathleten, die um die 50.000 US$ Preisgeld[2] in Barcelona kämpfen, können sich für den mit insgesamt 650.000 US$ ausgeschriebenen Wettkampf in Hawaii über das Kona Pro Ranking System (KPR) qualifizieren.[3] In Barcelona erhalten Sieger und Siegerin je 2.000 Punkte, weitere Platzierte eine entsprechend reduzierte Punktzahl. Zum Vergleich: Der Sieger auf Hawaii erhält 8.000 Punkte, die Sieger in Frankfurt, Texas, Florianópolis, Melbourne und Port Elizabeth jeweils 4.000, bei den übrigen Ironman-Rennen entweder 1.000 oder 2.000 Punkte.[2]

Ein Wettbewerb über die halbe Ironman-Distanz wird hier mit dem Ironman 70.3 Barcelona ebenso seit 2014 jährlich im Mai ausgetragen.

Der Ironman Barcelona fand hier zuletzt am 2. Oktober 2016 statt.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
01. Okt. 2017
02. Okt. 2016 SchwedenSchweden Patrik Nilsson RusslandRussland Iwan Wladimirowitsch Tutukin SpanienSpanien Miquel Blanchart
04. Okt. 2015 SlowenienSlowenien David Pleše UkraineUkraine Anton Blokhin DeutschlandDeutschland Per Bittner
05. Okt. 2014 SpanienSpanien Clemente Alonso McKernan -2- SpanienSpanien Miquel Blanchart DeutschlandDeutschland Konstantin Bachor
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2017
2016 DeutschlandDeutschland Astrid Stienen OsterreichÖsterreich Elisabeth Gruber SudafrikaSüdafrika Annah Watkinson
2015 NiederlandeNiederlande Yvonne van Vlerken FinnlandFinnland Kaisa Lehtonen OsterreichÖsterreich Elisabeth Gruber
2014 OsterreichÖsterreich Eva Wutti -2- DanemarkDänemark Camilla Pedersen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Susie Hignett

Von 2009 bis 2013 wurde hier auf der Langdistanz als Vorgängerveranstaltung der Challenge Barcelona-Maresme ausgetragen:

Männer Frauen
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
06. Okt. 2013 PortugalPortugal Sérgio Marques Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Lowe DeutschlandDeutschland Konstantin Bachor
30. Sep. 2012 NiederlandeNiederlande Bas Diederen OsterreichÖsterreich Georg Swoboda DeutschlandDeutschland Per Bittner
02. Okt. 2011 SpanienSpanien Clemente Alonso McKernan -1- DeutschlandDeutschland Per Bittner KroatienKroatien Dejan Patrčević
03. Okt. 2010 DanemarkDänemark Jimmy Johnsen DeutschlandDeutschland Horst Reichel DeutschlandDeutschland Georg Potrebitsch
04. Okt. 2009 SpanienSpanien Marcel Zamora Pérez FinnlandFinnland Mika Luoto DeutschlandDeutschland Bernd Eichhorn
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2013 OsterreichÖsterreich Eva Wutti -1- SudafrikaSüdafrika Lucie Reed FinnlandFinnland Tiina Boman
2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Gossage NiederlandeNiederlande Mirjam Weerd DeutschlandDeutschland Daniela Sämmler
2011 AustralienAustralien Michelle Mitchell UngarnUngarn Erika Csomor Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Gossage
2010 TschechienTschechien Lucie Zelenková DeutschlandDeutschland Wenke Kujala NorwegenNorwegen Kristin Lie
2009 BelgienBelgien Sofie Goos DeutschlandDeutschland Katja Konschak Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hillary Biscay

Streckenrekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ironman Announces Barcelona Events. World Triathlon Corporation. 15. April 2014.
  2. a b Punkte- und Preisgeldverteilung für Profi-Triathleten (Memento vom 19. Oktober 2014 im Internet Archive)
  3. Professional Athlete Qualification & Validation. In: ironman.com.