James Hong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Hong im Dezember 2007

James Hong (吳漢章, pinyin: Wu Hanzhang; * 22. Februar 1929 in Minneapolis, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

James Hong wuchs bis zu seinem 10. Lebensjahr in Hongkong auf, ehe er in die Vereinigten Staaten zurückkehrte. Er studierte Bauingenieurwesen an der University of Minnesota, und graduierte an der University of Southern California, an der er erstmals Schauspielkurse belegte.

Nachdem er eineinhalb Jahre als Bauingenieur im Los Angeles County gearbeitet hatte, begann er sowohl in Los Angeles aber auch auf Hawaii in Nachtclubs aufzutreten. Eine durch den anstrengenden Job hervorgerufene Krankheit beendete Hongs Karriere am Bau und eröffnete ihm eine bei Film und Fernsehen.

Er steht seit 1955 vor der Kamera und konnte in über 300 Filmen und Fernsehserien sein schauspielerisches Talent zum Besten geben. Er gilt bis heute als einer der profiliertesten asiatisch-amerikanischen Schauspieler. 1966 war Hong ein Kandidat für die Rolle des Lt. Hikaru Sulu für die Fernsehserie Raumschiff Enterprise; er musste den Part jedoch George Takei überlassen.

1979 debütierte Hong als Regisseur und Produzent beim Independentfilm Teen Lust; zwei weitere Spielfilme – The Vineyard (1989) und Singapore Sling (2001) – folgten.

1982 spielte Hong die Rolle des Hannibal Chew in dem Kultfilm Blade Runner von Ridley Scott.

Über sein Privatleben weiß man lediglich, dass er Vater einer Tochter ist und dass April Hong wie ihr Vater als Schauspielerin tätig ist.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]