Jan Spitzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Spitzer (* 16. Mai 1947 in Sangerhausen) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Seine schauspielerische Ausbildung erhielt er zwischen 1965 und 1968 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Schon als Schauspielstudent spielte er die Hauptrolle in dem 1967/68 produzierten Film Abschied, einer Verfilmung des gleichnamigen Romans von Johannes R. Becher. Weitere Film- und Fernsehrollen folgten.

Spitzer ist auch als Theaterschauspieler tätig. So hatte er Engagements an Schauspielstätten in Altenburg, Halle, Schwerin, am Deutschen Theater Berlin sowie am Volkstheater München und dem Berliner Ensemble. Seit den 1990er Jahren arbeitet er vorwiegend als Synchronsprecher und lieh unter anderem James Remar, Chris Cooper, Jon Voight, Ted Levine, Danny Trejo, Joaquim de Almeida, Brad Garrett und Alan Arkin seine Stimme.

Von 2009 bis 2011 war Spitzer als Sprecher bei den Störtebeker-Festspielen auf der Insel Rügen tätig.

Filmografie[Bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Videospiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]