Landtagswahlkreis Bochum III – Herne II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 109: Bochum III – Herne II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 109
Wahlberechtigte 107.381
Wahlbeteiligung 56,1 %
Wahldatum 9. Mai 2010
Wahlkreisabgeordnete/r
Name
Serdar Yüksel

Serdar Yüksel
Partei SPD
Stimmanteil 47,3 %

Der Landtagswahlkreis Bochum III – Herne II ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst vom Stadtbezirk Bochum-Mitte die Kommunalwahlbezirke

  • 12 Innenstadt-Nord/Schmechtingwiese
  • 15 Goldhamme/Stahlhausen
  • 16 Hamme/Hordel
  • 18 Hofstede

sowie den Stadtbezirk Bochum-Wattenscheid ohne den Kommunalwahlbezirk 26 Eppendorf/Munscheid und den Stadtbezirk Herne-Eickel.[1]

Der Wahlkreis ging aus dem ehemaligen Gebiet von Bochum III hervor, der ausschließlich Wattenscheid umfasste. Zur Landtagswahl 2000 erweiterte man das Gebiet um Teile der Bochumer Mitte, nachdem der Landtagswahlkreis Bochum IV aufgelöst wurde. Durch die Reduzierung der Wahlkreise zur Landtagswahl 2005 entstand der Wahlkreis in seiner heutigen Form.

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 106.059 Einwohner.[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Serdar Yüksel SPD 51,2 48,8
Dirk Schmidt CDU 21,2 17,3
Karl-Ulrich Weber Piraten 10,9 9,2
Wolfgang Cordes GRÜNE 9,1 10,4
Philipp Hoff FDP 3,2 4,5
Andreas Ixert Die Linke 4,5 4,1

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 107.381 Einwohner.[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Dirk Alexander Schmidt CDU 27,0 % 23,5 %
Serdar Yüksel SPD 47,3 % 45,8 %
Mustafa Calikoglu B'90/Grüne 7,5 % 10,3 %
Daniela Vogelsang FDP 3,5 % 3,8 %
Andreas Ixert Die Linke 8,6 % 7,9 %
Claus Cremer NPD 2,7 % 1,6 %
Matthias Dworak BüSo 0,5 % 0,1 %
Simone Brand PIRATEN 2,7 % 2,2 %
Claus Bosbach UAP 0,2 % -
Michael Fischer DP 0,1 % -
- Sonstige - 4,7 %

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 110.900 Einwohner.[4]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Birgit Marlies Fischer SPD 50,8
Ulrich Küpper CDU 30,9
Ute Dreckmann FDP 3,8
Ewald Groth GRÜNE 5,6
Peter Schlender REP 1,0
Andreas Jokisch PDS 1,5
Claus Cremer NPD 2,2
Lally Mitra ödp 0,3
Claus Peter Bosbach UAP 0,6
Jürgen Klute WASG 3,0
Targan Dogan Cuzucuoglu Einzelbewerber 0,2

Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Wahlkreissieger gehörten der SPD an.[5]

Jahr Wahlkreisname Direktmandat
1947 101 Wattenscheid Kurt Kötzsch
1950 101 Wattenscheid Ernst Schlensker
1954 101 Wattenscheid Ernst Schlensker
1958 101 Wattenscheid Johannes Laumann
1962 101 Wattenscheid Johannes Laumann
1966 104 Wattenscheid Hans-Joachim Bargmann
1970 104 Wattenscheid Hans-Joachim Bargmann
1975 104 Wattenscheid Herbert Schwirtz
1980 126 Bochum III Herbert Schwirtz
1985 126 Bochum III Herbert Schwirtz
1990 126 Bochum III Heinz Wirtz
1995 126 Bochum III Heinz Wirtz
2000 126 Bochum III Heinz Wirtz
2005 109 Bochum III – Herne II Birgit Marlies Fischer
2010 109 Bochum III – Herne II Serdar Yüksel

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 6. Dezember 2012.
  2. Ergebnisse der Landtagswahl 2012 auf wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 19. November 2012.
  3. Ergebnisse der Landtagswahl 2010 auf wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 19. November 2012.
  4. Ergebnisse der Landtagswahl 2005 auf wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 19. November 2012.
  5. Ehemalige Abgeordnete des Landtag NRW auf landtag.nrw.de, abgerufen am 19. November 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]