Landtagswahlkreis Recklinghausen II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 70: Recklinghausen II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 70
Wahlberechtigte 98.922
Wahlbeteiligung 57,9 %
Wahldatum 13. Mai 2012
Wahlkreisabgeordneter
Name Carsten Löcker
Partei SPD
Stimmanteil 51,5 %

Der Landtagswahlkreis Recklinghausen II ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er befindet sich im Kreis Recklinghausen und umfasst die Städte Herten und Marl (ohne Sinsen-Lenkerbeck und Hüls-Süd, welche zum Landtagswahlkreis Recklinghausen IV gehören).

Der Wahlkreis wurde zur Landtagswahl 2005 neu geformt. 2000 umfasste er noch die Gemeinden Castrop-Rauxel und Waltrop (heute Recklinghausen V), davor umfasste er beinahe die gesamte Stadt Marl bis auf Polsum.[1]

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 97.797 Einwohner.[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Carsten Löcker SPD 51,5 49,8
Matthias Dörtelmann CDU 24,4 20,5
Michael Levedag Piraten 10,0 9,0
Jan Philipp Lindmeyer GRÜNE 6,1 7,3
Merle Lindemann Die Linke 3,2 2,7
Thorsten Leineweber FDP 3,6 5,3

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 98.922 Einwohner.[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Margret Gottschlich SPD 52,1 47,9
Matthias Dörtelmann CDU 30,0 27,5
Markus Ziegel Die Linke 6,9 6,4
Siegfried Schönfeld B'90/Grüne 5,9 7,3
Thorsten Leineweber FDP 3,9 4,2
Udo Surmann parteilos 1,1 -
- Sonstige - 6,7

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 101.212 Einwohner.[4]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Margret Gottschlich SPD 50,6
Karl-Heinz Dargel CDU 35,2
Jens Hoffmann FDP 4,1
Karl Kneip GRÜNE 3,6
Wilfried Kunstmann WASG 2,8
Joachim Gläßel NPD 1,4
Engelbert Maas PDS 1,1
Erwin Pietzka REP 0,9
Helmut Wohlgemuth ödp 0,3

2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 83.315 Einwohner.[5]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Bernhard Kasperek SPD 52,5
Karl-Heinz Dargel CDU 30,7
Robert Heinze FDP 7,5
Karl Kneip GRÜNE 5,5
Heinz Hübner REP 1,7

Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Wahlkreisname Gebiet Direktmandat[6] Partei
1947 91 Recklinghausen-Land, Südwest alter Kreis Recklinghausen Anton Hoppe CDU
1950 91 Recklinghausen-Ld., Südwest alter Kreis Recklinghausen Heinrich Wiesmann CDU
1954 91 Recklinghausen-Ld., Südwest alter Kreis Recklinghausen Heinrich Wiesmann CDU
1958 93 Recklinghausen-Land, Südwest alter Kreis Recklinghausen Adolf Oertmann CDU
1962 93 Recklinghausen-Land, Südwest alter Kreis Recklinghausen Wilhelm Pelkmann CDU
1966 95 Recklinghausen-Land III alter Kreis Recklinghausen Karl Steinhart SPD
1970 95 Recklinghausen-Land III alter Kreis Recklinghausen Cornelius Riewerts CDU
1975 95 Recklinghausen-Land III alter Kreis Recklinghausen Heinz Wiese SPD
1980 81 Recklinghausen I Dorsten, Herten, Marl-Polsum Willi Wessel SPD
1985 81 Recklinghausen I Dorsten, Herten, Marl-Polsum Willi Wessel SPD
1990 81 Recklinghausen I Dorsten (teilweise), Herten, Marl-Polsum Bernhard Kasperek SPD
1995 81 Recklinghausen I Dorsten (teilweise), Herten, Marl-Polsum Bernhard Kasperek SPD
2000 83 Recklinghausen III Herten, Marl (teilweise) Bernhard Kasperek SPD
2005 70 Recklinghausen II Herten, Marl (teilweise) Margret Gottschlich SPD
2010 70 Recklinghausen II Herten, Marl (teilweise) Margret Gottschlich SPD

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 4. Dezember 2012.
  2. Ergebnisse der Landtagswahl 2012 abgerufen am 24. November 2012
  3. Ergebnisse der Landtagswahl 2010 abgerufen am 24. November 2012
  4. Ergebnisse der Landtagswahl 2005 abgerufen am 24. November 2012
  5. Ergebnisse der Landtagswahl 2000 abgerufen am 24. November 2012
  6. Wahlkreissieger auf landtag.nrw.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]