Le Pout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Pout
Wappen von Le Pout
Le Pout (Frankreich)
Le Pout
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Kanton Créon
Gemeindeverband Créonnais
Koordinaten 44° 48′ N, 0° 22′ WKoordinaten: 44° 48′ N, 0° 22′ W
Höhe 35–106 m
Fläche 3,93 km2
Einwohner 596 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 152 Einw./km2
Postleitzahl 33670
INSEE-Code

Le Pout ist eine französische Gemeinde mit 596 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde liegt im Einzugsgebiet der Stadt Bordeaux und gehört zum Kanton Créon im Arrondissement Bordeaux.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Pout liegt im Südwesten Frankreichs im Gebiet Entre deux mers zwischen den Flüssen Garonne und Dordogne, 19 Kilometer östlich von Bordeaux, der Hauptstadt der Region Aquitanien, und 2,6 Kilometer nördlich vom Kantonshauptort Créon, auf einer mittleren Höhe von 71 Metern über dem Meeresspiegel. Weitere Nachbargemeinden sind Loupes, Croignon und Sadirac. Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 3,93 Quadratkilometern,[1] auf seinem nördlichen Rand fließt der Gestas, ein Nebenfluss der Dordogne.[2]

Le Pout ist einer Klimazone des Typs Cfb (nach Köppen und Geiger) zugeordnet: Warmgemäßigtes Regenklima (C), vollfeucht (f), wärmster Monat unter 22 °C, mindestens vier Monate über 10 °C (b). Es herrscht Seeklima mit gemäßigtem Sommer.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011 2016
Einwohner 107 128 133 302 371 340 512 596
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin

Die Kirche Saint-Martin wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Der Chor wurde im 15. Jahrhundert umgebaut. Das Eingangsportal wurde im 16. Jahrhundert eingerichtet, der Portalvorbau im 19. Jahrhundert. Der Kirchturm wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erneuert. Die Kirche ist teilweise in das Zusatzverzeichnis der Monuments historiques (‚historische Denkmale‘) eingetragen. Denkmalgeschützte Elemente sind das Dekor des Innenraums der Kirche und ein Friedhofskreuz aus dem 16. Jahrhundert.

Das Schloss Rivalan steht nördlich vom Ortskern und nördlich der Kirche Saint-Martin oberhalb des Tals des Gestas. Es wurde im 17. Jahrhundert für die Familie d’Angel gebaut. Die Familie d’Angel hatte bis zur Französischen Revolution (1789–1799) die Lehnsherrschaft über Le Pout. Während der Fronde (1648–1653) nutzte der königstreue Charles de La Porte (1602–1664) das Schloss als Stützpunkt. Im 18. Jahrhundert wurden die Stallungen umgebaut. 1792 gelangte das Schloss in den Besitz der Familie Rivalan, nach der es noch heute benannt ist. Das Wohnhaus wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts wiedererbaut.[3] Das Schloss befindet sich im Privatbesitz und wird als Weingut genutzt.[4]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Le Pout

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 664–665.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Pout – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Le village de Croignon. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 24. Oktober 2011 (französisch).
  2. Fiche cours d’eau. Le Gestas (P9010500). In: Service d’Administration Nationale des Données et des Référentiels sur l’Eau (Sandre). Office international de l’eau (OIEau), abgerufen am 24. Oktober 2011 (französisch).
  3. Eintrag Nr. 33335 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. L’histoire du Château du Pout. In: Portail des Artisans. Abgerufen am 4. November 2011 (französisch).