Monteodorisio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monteodorisio
Wappen
Monteodorisio (Italien)
Monteodorisio
Staat Italien
Region Abruzzen
Provinz Chieti (CH)
Koordinaten 42° 5′ N, 14° 39′ OKoordinaten: 42° 5′ 0″ N, 14° 39′ 0″ O
Höhe 315 m s.l.m.
Fläche 25 km²
Einwohner 2.428 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 66050
Vorwahl 0873
ISTAT-Nummer 069055
Volksbezeichnung Monteodorisiani
Schutzpatron San Marcellino
Website www.comune.monteodorisio.ch.i

Monteodorisio ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2428 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Chieti in den Abruzzen. Die Gemeinde liegt etwa 49,5 Kilometer südöstlich von Chieti und gehört zur Comunità montana Medio Vastese. Der Sinello bildet die westliche Gemeindegrenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monteodorisio wurde erstmals 993 urkundlich erwähnt, war aber bereits in römischer Epoche besiedelt.

Der Name leitet sich von Graf Oderisio Caracciolo ab, der den Ort in sein umfangreiches Lehen eingliederte.

Im 14. und 15. Jahrhundert gewann der Ort aufgrund seiner dominanten Lage auf einem Hügel an militärischer Bedeutung. In dieser Zeit wurde auch das im 11. Jahrhundert errichtete Castello di Monteodorisio von den Familien Caldoras und die D’Avalos ausgebaut.[2]

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde werden Reben der Sorte Montepulciano für den DOC-Wein Montepulciano d’Abruzzo angebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Monteodorisio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Alla scoperta del Borgo (Monteodorisio ieri e oggi). In: vastospa.it. Abgerufen am 16. April 2020 (italienisch).