Oberbalm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberbalm
Wappen von Oberbalm
Staat: Schweiz
Kanton: Bern BE
Verwaltungskreis: Bern-Mittellandw
BFS-Nr.: 0357i1f3f4
Postleitzahl: 3096
Koordinaten: 597372 / 191388Koordinaten: 46° 52′ 25″ N, 7° 24′ 15″ O; CH1903: 597372 / 191388
Höhe: 821 m ü. M.
Fläche: 12,40 km²
Einwohner: 887 (31. Dezember 2014)[1]
Einwohnerdichte: 72 Einw. pro km²
Website: www.oberbalm.ch
Oberbalm

Oberbalm

Karte
Bielersee Gerzensee (Gewässer) Moossee Moossee Murtensee Neuenburgersee Thunersee Wohlensee Clavaleyres Münchenwiler Kanton Freiburg Kanton Neuenburg Kanton Solothurn Kanton Freiburg Kanton Waadt Verwaltungskreis Berner Jura Verwaltungskreis Biel/Bienne Verwaltungskreis Emmental Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli Verwaltungskreis Oberaargau Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen Verwaltungskreis Seeland Verwaltungskreis Thun Allmendingen bei Bern Arni BE Bäriswil Belp Bern Biglen Bolligen Bowil Bremgarten bei Bern Brenzikofen Deisswil bei Münchenbuchsee Diemerswil Ferenbalm Ferenbalm Fraubrunnen Frauenkappelen Freimettigen Gelterfingen Gerzensee BE Golaten Grosshöchstetten Guggisberg Gurbrü Häutligen Herbligen Iffwil Ittigen Jaberg Jegenstorf Jegenstorf Kaufdorf Kehrsatz Kiesen Kirchdorf BE Kirchenthurnen Kirchlindach Köniz Konolfingen Kriechenwil Landiswil Laupen Linden BE Lohnstorf Mattstetten Meikirch Mirchel Moosseedorf Mühleberg Mühledorf BE Mühlethurnen Münchenbuchsee Münsingen Muri bei Bern Neuenegg Niederhünigen Niedermuhlern Noflen BE Oberbalm Oberdiessbach Oberhünigen Oberthal BE Oppligen Ostermundigen Riggisberg Rubigen Rüeggisberg Rüeggisberg Rümligen Rüschegg Schlosswil Schwarzenburg BE Stettlen Tägertschi Toffen Urtenen-Schönbühl Vechigen Wald BE Walkringen Wichtrach Wiggiswil Wileroltigen Wohlen bei Bern Worb Zäziwil Zollikofen Zuzwil BEKarte von Oberbalm
Über dieses Bild
w

Oberbalm ist eine Einwohnergemeinde im Verwaltungskreis Bern-Mittelland des Kantons Bern in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberbalm befindet sich in einer voralpinen Hügelregion zwischen Bern und Schwarzenburg. Der tiefste Punkt liegt auf rund 650 m ü. M. am Scherlibach, wo die Gemeinde an ihr wichtigstes Nachbardorf Niederscherli in der Gemeinde Köniz grenzt, der höchste Punkt auf 987 m ü. M. nahe der Grenze zur Nachbargemeinde Niedermuhlern. Nebst dem eigentlichen Dorfkern gehört auch der südlich gelegene Dorfteil Borisried zu Oberbalm.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1764 1850 1880 1900 1930 1950 1960 1970 1980 1990 2000
Einwohner 607 1304 1212 1091 989 999 924 863 842 847 835

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindeversammlung ist die Legislative von Oberbalm. Der Gemeinderat ist die Exekutive von Oberbalm.

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahlen 2015 betrugen: SVP 58.7 %, BDP 10.0 %, SP 10.3 %, GPS 6.6 %, EVP 3.0 %, EDU 2.3 %, glp 4.2 %, FDP 2.4 %, Alpenparlament 1.3 %, CVP 0.9 %, SD 0.6 %.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftlich ist Oberbalm nach wie vor stark landwirtschaftlich geprägt. Mehrheitlich sind Bauernbetriebe ansässig und landwirtschaftliche Infrastrukturbetriebe (Käserei).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über Strassen ist Oberbalm gut mit den umgebenden grösseren Orten und der Stadt Bern erschlossen. Zudem ist das Dorf mittels Postauto ans regionale Netz des öffentlichen Verkehrs angebunden.

Kunst, Kultur, Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Kulturgut von nationaler Bedeutung: der Speicher Horbermatt 114

In Oberbalm findet jeweils im Sommer auf dem Balmberg das Openair Festival Outdoor Elch (Rockmusik) statt. Oberbalm verfügt über eine Grundschule.

Die Kirche St. Sulpitius liegt im Dorfzentrum Oberbalms. Von besonderem Interesse sind die Fresken aus der Zeit von 1470 bis 1480, die sich an den Wänden des Kirchenschiffs befinden. Zudem werden auch alte Wolfsnetze in der Kirche aufbewahrt.

In Oberbalm befinden sich drei alte Landwirtschaftsgebäude, die in die Liste der Kulturgüter von nationaler Bedeutung aufgenommen wurden: ein Bauernhaus (Stöckli 203) und zwei Speicher (Horbermatt 114, Oberbalmstrasse 209 A).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oberbalm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Wahlen 2015 : Resultate der Gemeinde Oberbalm. Kanton Bern, abgerufen am 21. März 2016