Olympische Sommerspiele 1960/Teilnehmer (Portugal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

POR

POR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Portugal nahm an den Olympischen Sommerspielen 1960 in der italienischen Hauptstadt Rom mit einer Delegation von 65 Sportlern, 60 Männer und fünf Frauen, teil.

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer gewonnenen Silbermedaille belegte das portugiesische Team Platz 32 im Medaillenspiegel.

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namen Sportart Wettkampf
José Quina & Mario Quina Segeln Star

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fechten Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manuel Borrego
    Florett, Einzel: Vorläufe
    Degen, Mannschaft: Vorläufe
  • Orlando Azinhais
    Florett, Einzel: Vorläufe
    Säbel, Einzel: Vorläufe
    Säbel, Mannschaft: Vorläufe
  • José Fernandes
    Degen, Einzel: Vorläufe
    Degen, Mannschaft: Vorläufe
    Säbel, Mannschaft: Vorläufe

Gewichtheben Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radsport Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ramiro Martins
    Straßenrennen, Einzel: DNF
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 25. Platz
  • José Pacheco
    Straßenrennen, Einzel: DNF
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 25. Platz
  • Mário Silva
    Straßenrennen, Einzel: DNF
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 25. Platz
  • Francisco Valada
    Straßenrennen, Einzel: DNF
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 25. Platz

Reiten Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mário Delgado
    Vielseitigkeit, Einzel: 35. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: DNF
  • Jorge Matias
    Vielseitigkeit, Einzel: DNF
    Vielseitigkeit, Mannschaft: DNF
  • Álvaro Sabbol
    Vielseitigkeit, Einzel: DNF
    Vielseitigkeit, Mannschaft: DNF
  • Joaquim Silva
    Vielseitigkeit, Einzel: DNF
    Vielseitigkeit, Mannschaft: DNF
  • João Lopes
    Springreiten, Einzel: DNF
    Springreiten, Mannschaft: DNF

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schießen Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • António Tavares
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 57. Platz in der Qualifikation
  • Manoel da Silva
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 64. Platz in der Qualifikation

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eduardo de Sousa
    400 Meter Freistil: Vorläufe
    1.500 Meter Freistil: Vorläufe
    4 × 100 Meter Lagen: Vorläufe
  • Raúl Cerqueira
    100 Meter Rücken: Vorläufe
    4 × 100 Meter Lagen: Vorläufe
  • Luís Vaz Jorge
    200 Meter Schmetterling: Vorläufe
    4 × 100 Meter Lagen: Vorläufe

Segeln Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnen Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermenegildo Candeias
    Einzelmehrkampf: 120. Platz
    Barren: 116. Platz in der Qualifikation
    Boden: 111. Platz in der Qualifikation
    Pferdsprung: 129. Platz in der Qualifikation
    Reck: 114. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 116. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 106. Platz in der Qualifikation
  • Dália da Cunha-Sammer
    Frauen, Einzelmehrkampf: 109. Platz
    Frauen, Boden: 110. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 91. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 110. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 115. Platz in der Qualifikation
  • Esbela da Fonseca
    Frauen, Einzelmehrkampf: 116. Platz
    Frauen, Boden: 112. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 101. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 117. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 120. Platz in der Qualifikation
  • Maria Helena Cunha
    Frauen, Einzelmehrkampf: 119. Platz
    Frauen, Boden: 105. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Pferdsprung: 119. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Schwebebalken: 113. Platz in der Qualifikation
    Frauen, Stufenbarren: 122. Platz in der Qualifikation

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]