PDC World Darts Championship 2020

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PDC World Darts Championship 2020
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter PDC
Austragungsort Alexandra Palace, EnglandEngland London
Turnierdaten
Titelverteidiger NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
Teilnehmer 96 aus 28 Nationen
Eröffnungsspiel 13. Dezember 2019
Endspiel 1. Januar 2020
Preisgeld (gesamt) £ 2.500.000
Preisgeld (Sieger) £ 500.000
Sieger Schottland Peter Wright
Statistiken

geworfene
Maxima
849
höchster
Average
106,89 Punkte von
NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan
höchstes
Finish
170 Punkte von
Niederlande Michael van Gerwen
England Ryan Searle
Neuseeland Ben Robb
England Steve Beaton
England Ricky Evans
England Glen Durrant
Schottland Gary Anderson
Schottland Peter Wright
2019
 
2021
Der Alexandra Palace in London, Austragungsort der World Darts Championship
Sieger Peter Wright (2018)

Die William Hill World Darts Championship 2020 wurde vom 13. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020 in ihrer 27. Auflage von der Professional Darts Corporation (PDC) veranstaltet. Austragungsort war zum dreizehnten Mal der Alexandra Palace in London.

Peter Wright gewann das Turnier durch einen 7:3-Finalsieg gegen Vorjahressieger Michael van Gerwen. Der Schotte wurde damit erstmals PDC-Weltmeister.

Turnierverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der niederländische Spieler Raymond van Barneveld, der fünfmaliger Weltmeister (zuletzt 2007) und ehemalige Nummer 1 der Weltrangliste war, hatte im Voraus angekündigt, nach dieser Weltmeisterschaft seine Karriere zu beenden.[1] Er unterlag in seiner Erstrundenbegegnung Darin Young aus den Vereinigten Staaten. Für eine große Überraschung in der ersten Runde sorgte Fallon Sherrock, die als erste Frau in der Geschichte eine Partie bei einer Weltmeisterschaft gewann.[2] Auch in der zweiten Runde spielte Sherrock stark und bezwang Mensur Suljović, die Nummer 11 der Setzliste.

Mit Rob Cross, Michael Smith und Ian White schieden gleich drei Spieler aus den Top-Zehn der PDC Order of Merit in ihrer ersten Runde aus. Auch Gerwyn Price, der an Nummer drei gesetzt war, hatte im Duell gegen William O’Connor aus Irland Probleme. Im fünften und letzten Satz führte der Ire mit 3:2 Legs, warf allerdings auf das falsche Doppelfeld. Aus diesem Fehler schlug Price Profit und sicherte sich den Sieg.[3] Noel Malicdem von den Philippinen stand ebenfalls kurz vor einem Sieg gegen einen Favoriten, den Schotten Peter Wright. Jedoch vergab Malicdem seinen Matchdart auf das Bullseye, Wright rettete sich durch ein 140er Finish ins Sudden Death Leg, das er gewann.[4]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier wurde im Modus Best of Sets bzw. First to Sets und der Spielvariante Double-Out gespielt.

Ein Set gewann der Spieler, der als erstes drei Legs für sich entschied. Ein Leg gewann der Spieler, der als erstes genau 501 Punkte warf. Der letzte Wurf eines Legs musste auf ein Doppelfeld erfolgen.

Beim Stand von 2:2 Legs in einem entscheidenden letzten Set griff (außer in der 1. Runde) die Two-clear-Legs-Regel. Diese besagt, dass ein Spieler zwei Legs Vorsprung haben musste, um das Spiel zu gewinnen. Schaffte dies keiner der beiden Spieler, wurde das Spiel beim Stand von 5:5 in den Legs durch ein „Sudden-Death-Leg“ entschieden.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie im Vorjahr nahmen an der Weltmeisterschaft 96 Spieler teil, diese kamen in diesem Jahr aus 28 verschiedenen Ländern. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus den 32 bestplatzierten Spielern der PDC Order of Merit vom 25. November 2019, den Top 32 nicht qualifizierten Spielern der PDC Pro Tour Order of Merit und 32 internationalen Spielern der World Championship International Qualifiers zusammen.

Zwei der 24 zusätzlichen Plätze wurden an weibliche Teilnehmer vergeben. Dazu kam je ein Qualifikant aus Afrika, China, Indien, Japan, Neuseeland und Südamerika sowie vier Qualifikanten aus Europa (Ost, Süd, Süd-West und West).

Die gesetzten Spieler (Top 32 der PDC Order of Merit) stiegen erst in der zweiten Runde ins Turnier ein.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PDC Order of Merit

  1. NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
  2. EnglandEngland Rob Cross
  3. Wales Gerwyn Price
  4. EnglandEngland Michael Smith
  5. Schottland Gary Anderson
  6. Nordirland Daryl Gurney
  7. Schottland Peter Wright
  8. EnglandEngland James Wade
  9. EnglandEngland Ian White
  10. EnglandEngland Dave Chisnall
  11. OsterreichÖsterreich Mensur Suljović
  12. EnglandEngland Nathan Aspinall
  13. EnglandEngland Adrian Lewis
  14. AustralienAustralien Simon Whitlock
  15. EnglandEngland Joe Cullen
  16. Wales Jonny Clayton
  17. EnglandEngland Stephen Bunting
  18. NiederlandeNiederlande Jermaine Wattimena
  19. EnglandEngland Mervyn King
  20. EnglandEngland Darren Webster
  21. Polen Krzysztof Ratajski
  22. EnglandEngland Chris Dobey
  23. NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan
  24. Deutschland Max Hopp
  25. EnglandEngland Steve Beaton
  26. EnglandEngland Keegan Brown
  27. EnglandEngland Glen Durrant
  28. EnglandEngland Steve West
  29. Belgien Dimitri Van den Bergh
  30. Schottland John Henderson
  31. NiederlandeNiederlande Danny Noppert
  32. EnglandEngland Ricky Evans

PDC Pro Tour Order of Merit

  1. EnglandEngland Jamie Hughes
  2. Portugal José de Sousa
  3. NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort
  4. Nordirland Brendan Dolan
  5. Deutschland Gabriel Clemens
  6. EnglandEngland Justin Pipe
  7. Irland William O’Connor
  8. NiederlandeNiederlande Ron Meulenkamp
  9. EnglandEngland Harry Ward
  10. EnglandEngland Ross Smith
  11. AustralienAustralien Kyle Anderson
  12. Belgien Kim Huybrechts
  13. EnglandEngland Ted Evetts
  14. EnglandEngland Andy Boulton
  15. EnglandEngland Ryan Joyce
  16. NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld
  17. EnglandEngland Luke Humphries
  18. Litauen Darius Labanauskas
  19. EnglandEngland Ryan Searle
  20. EnglandEngland Arron Monk
  21. EnglandEngland Ritchie Edhouse
  22. EnglandEngland Mark McGeeney
  23. EnglandEngland Josh Payne
  24. SpanienSpanien Cristo Reyes
  25. EnglandEngland James Richardson
  26. NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen
  27. EnglandEngland James Wilson
  28. EnglandEngland Luke Woodhouse
  29. Irland Steve Lennon
  30. OsterreichÖsterreich Rowby-John Rodriguez
  31. EnglandEngland Ryan Meikle
  32. Nordirland Mickey Mansell

International Qualifiers


Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Weltmeisterschaft 2020 wurden insgesamt £ 2.500.000 an Preisgeldern ausgeschüttet.[5] Erstmals wurde ein zusätzliches Preisgeld, in Höhe von £ 100.000, für zwei Nine dart finishes während der Weltmeisterschaft ausgerufen.

Das Preisgeld wurde unter den Teilnehmern wie folgt verteilt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £ 500.000
Finalist (1) £ 200.000
Halbfinalisten (2) £ 100.000
Viertelfinalisten (4) £ 50.000
Achtelfinalisten (8) £ 35.000
Verlierer der 3. Runde (16) £ 25.000
Verlierer der 2. Runde (32) £ 15.000
Verlierer der 1. Runde (32) £ 7.500
Nine dart finish (12) £ 20.000
Zwei Nine dart finishes (12) £ 100.000
Gesamt £ 2.500.000
2 Hätten mehrere Spieler einen oder mehrere 9-Darter geworfen, wäre das Preisgeld geteilt worden.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zahl hinter dem Namen gibt den 3-Dart-Average an, also wie viele Punkte im Schnitt mit drei Darts/Würfen erzielt wurden.

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 13.–19. Dez. 2019
best of 5 sets
2. Runde 13.–21. Dez. 2019
best of 5 sets
3. Runde 22.–27. Dez. 2019
best of 7 sets
Achtelfinale 27.–28. Dez. 2019
best of 7 sets
Viertelfinale 29. Dez. 2019
best of 9 sets
                                             
 NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 96,02 3   1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 96,28 3            
 Nordirland Kevin Burness 92,41 1    NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 95,06 1  
1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 96,75 4
  32  EnglandEngland Ricky Evans 95,81 0  
 EnglandEngland Mark McGeeney 93,55 3 32  EnglandEngland Ricky Evans 95,46 3
 Kanada Matt Campbell 88,33 1    EnglandEngland Mark McGeeney 87,10 1  
1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 104,09 4
  17  EnglandEngland Stephen Bunting 84,71 0  
 EnglandEngland Ryan Joyce 83,37 2   16  Wales Jonny Clayton 95,16 3    
 NiederlandeNiederlande Jan Dekker 84,07 3    NiederlandeNiederlande Jan Dekker 85,10 0  
16  Wales Jonny Clayton 91,49 0
  17  EnglandEngland Stephen Bunting 95,70 4  
 EnglandEngland Arron Monk 82,56 0 17  EnglandEngland Stephen Bunting 93,49 3
 SpanienSpanien José Justicia 88,64 3    SpanienSpanien José Justicia 91,87 2  
1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 99,50 5
   Litauen Darius Labanauskas 90,25 2
 EnglandEngland Ritchie Edhouse 87,83 3 8  EnglandEngland James Wade 92,43 3
 RusslandRussland Boris Kolzow 84,53 1    EnglandEngland Ritchie Edhouse 93,48 0  
8  EnglandEngland James Wade 94,56 2
  25  EnglandEngland Steve Beaton 92,95 4  
 AustralienAustralien Kyle Anderson 89,56 3 25  EnglandEngland Steve Beaton 91,92 3
 China Volksrepublik Zong Xiao Chen 83,16 2    AustralienAustralien Kyle Anderson 89,31 1  
25  EnglandEngland Steve Beaton 90,44 2
   Litauen Darius Labanauskas 94,25 4  
 Litauen Darius Labanauskas 94,73 3   9  EnglandEngland Ian White 100,33 1    
 EnglandEngland Matthew Edgar 84,78 0    Litauen Darius Labanauskas 96,31 3  
 Litauen Darius Labanauskas 91,03 4
  24  Deutschland Max Hopp 92,16 2  
 Deutschland Gabriel Clemens 93,57 2 24  Deutschland Max Hopp 90,03 3
 NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 88,64 3    NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 84,73 2  

Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 13.–19. Dez. 2019
best of 5 sets
2. Runde 13.–21. Dez. 2019
best of 5 sets
3. Runde 22.–27. Dez. 2019
best of 7 sets
Achtelfinale 27.–28. Dez. 2019
best of 7 sets
Viertelfinale 29. Dez. 2019
best of 9 sets
                                             
 Nordirland Brendan Dolan 97,35 3   5  Schottland Gary Anderson 93,77 3            
 Indien Nitin Kumar 90,17 0    Nordirland Brendan Dolan 90,96 0  
5  Schottland Gary Anderson 99,85 4
   EnglandEngland Ryan Searle 95,15 3  
 EnglandEngland Ryan Searle 87,00 3 28  EnglandEngland Steve West 95,12 0
 AustralienAustralien Robbie King 80,50 2    EnglandEngland Ryan Searle 101,54 3  
5  Schottland Gary Anderson 97,42 2
  12  EnglandEngland Nathan Aspinall 97,97 4  
 EnglandEngland Andy Boulton 85,12 2   12  EnglandEngland Nathan Aspinall 95,38 3    
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Danny Baggish 84,94 3    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Danny Baggish 90,92 1  
12  EnglandEngland Nathan Aspinall 98,45 4
  21  Polen Krzysztof Ratajski 97,00 3  
 EnglandEngland Jamie Hughes 95,47 2 21  Polen Krzysztof Ratajski 91,35 3
 OsterreichÖsterreich Zoran Lerchbacher 94,22 3    OsterreichÖsterreich Zoran Lerchbacher 92,30 1  
12  EnglandEngland Nathan Aspinall 95,31 5
  29  Belgien Dimitri Van den Bergh 91,12 3
 EnglandEngland Luke Woodhouse 96,02 3 4  EnglandEngland Michael Smith 95,69 1
 Singapur Paul Lim 93,14 0    EnglandEngland Luke Woodhouse 97,81 3  
 EnglandEngland Luke Woodhouse 90,41 2
  29  Belgien Dimitri Van den Bergh 94,21 4  
 EnglandEngland Josh Payne 96,49 3 29  Belgien Dimitri Van den Bergh 103,81 3
 Brasilien Diogo Portela 90,46 0    EnglandEngland Josh Payne 97,52 0  
29  Belgien Dimitri Van den Bergh 96,06 4
  13  EnglandEngland Adrian Lewis 93,70 3  
 SpanienSpanien Cristo Reyes 85,62 3   13  EnglandEngland Adrian Lewis 90,46 3    
 Philippinen Lourence Ilagan 84,36 2    SpanienSpanien Cristo Reyes 89,86 2  
13  EnglandEngland Adrian Lewis 93,74 4
  20  EnglandEngland Darren Webster 92,40 3  
 EnglandEngland Ryan Meikle 81,00 1 20  EnglandEngland Darren Webster 91,28 3
 JapanJapan Yuki Yamada 85,77 3    JapanJapan Yuki Yamada 82,34 0  

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 13.–19. Dez. 2019
best of 5 sets
2. Runde 13.–21. Dez. 2019
best of 5 sets
3. Runde 22.–27. Dez. 2019
best of 7 sets
Achtelfinale 27.–28. Dez. 2019
best of 7 sets
Viertelfinale 29. Dez. 2019
best of 9 sets
                                             
 Belgien Kim Huybrechts 89,94 3   2  EnglandEngland Rob Cross 89,64 0            
 NiederlandeNiederlande Geert Nentjes 87,03 2    Belgien Kim Huybrechts 89,44 3  
 Belgien Kim Huybrechts 95,84 4
  31  NiederlandeNiederlande Danny Noppert 91,58 2  
 Irland Steve Lennon 91,92 2 31  NiederlandeNiederlande Danny Noppert 92,85 3
 EnglandEngland Callan Rydz 89,28 3    EnglandEngland Callan Rydz 87,09 2  
 Belgien Kim Huybrechts 89,11 1
   EnglandEngland Luke Humphries 95,11 4  
 EnglandEngland James Wilson 89,89 1   15  EnglandEngland Joe Cullen 92,47 1    
 Deutschland Nico Kurz 95,67 3    Deutschland Nico Kurz 93,05 3  
 Deutschland Nico Kurz 96,16 2
   EnglandEngland Luke Humphries 94,80 4  
 EnglandEngland Luke Humphries 91,05 3 18  NiederlandeNiederlande Jermaine Wattimena 95,14 2
 Sudafrika Devon Petersen 92,60 1    EnglandEngland Luke Humphries 97,70 3  
 EnglandEngland Luke Humphries 98,65 3
  7  Schottland Peter Wright 105,86 5
 OsterreichÖsterreich Rowby-John Rodriguez 81,34 0 7  Schottland Peter Wright 96,53 3
 Philippinen Noel Malicdem 85,07 3    Philippinen Noel Malicdem 93,77 2  
7  Schottland Peter Wright 94,42 4
   JapanJapan Seigo Asada 95,56 2  
 Nordirland Mickey Mansell 80,15 0 26  EnglandEngland Keegan Brown 90,99 2
 JapanJapan Seigo Asada 91,97 3    JapanJapan Seigo Asada 91,96 3  
7  Schottland Peter Wright 96,39 4
  23  NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan 94,80 3  
 NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 95,79 3   10  EnglandEngland Dave Chisnall 93,38 3    
 Irland Keane Barry 91,72 0    NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 91,99 1  
10  EnglandEngland Dave Chisnall 101,74 3
  23  NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan 106,09 4  
 NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld 96,13 1 23  NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan 93,47 3
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darin Young 87,92 3    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darin Young 90,59 2  

Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 13.–19. Dez. 2019
best of 5 sets
2. Runde 13.–21. Dez. 2019
best of 5 sets
3. Runde 22.–27. Dez. 2019
best of 7 sets
Achtelfinale 27.–28. Dez. 2019
best of 7 sets
Viertelfinale 29. Dez. 2019
best of 9 sets
                                             
 EnglandEngland Justin Pipe 92,26 3   6  Nordirland Daryl Gurney 96,02 3            
 Slowenien Benjamin Pratnemer 87,45 2    EnglandEngland Justin Pipe 90,41 0  
6  Nordirland Daryl Gurney 96,84 2
  27  EnglandEngland Glen Durrant 97,94 4  
 Portugal José de Sousa 90,01 0 27  EnglandEngland Glen Durrant 95,36 3
 AustralienAustralien Damon Heta 93,89 3    AustralienAustralien Damon Heta 87,63 0  
27  EnglandEngland Glen Durrant 94,16 4
  22  EnglandEngland Chris Dobey 94,01 3  
 EnglandEngland Ted Evetts 91,50 2   11  OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 92,31 1    
 EnglandEngland Fallon Sherrock 91,12 3    EnglandEngland Fallon Sherrock 90,67 3  
 EnglandEngland Fallon Sherrock 90,45 2
  22  EnglandEngland Chris Dobey 101,09 4  
 NiederlandeNiederlande Ron Meulenkamp 91,90 3 22  EnglandEngland Chris Dobey 96,33 3
 Neuseeland Ben Robb 88,36 0    NiederlandeNiederlande Ron Meulenkamp 94,71 2  
27  EnglandEngland Glen Durrant 94,42 1
  3  Wales Gerwyn Price 99,69 5
 Irland William O’Connor 88,23 3 3  Wales Gerwyn Price 90,98 3
 Finnland Marko Kantele 83,91 0    Irland William O’Connor 93,22 2  
3  Wales Gerwyn Price 104,20 4
  30  Schottland John Henderson 94,59 0  
 EnglandEngland James Richardson 85,78 3 30  Schottland John Henderson 93,34 3
 JapanJapan Mikuru Suzuki 84,91 2    EnglandEngland James Richardson 83,77 0  
3  Wales Gerwyn Price 92,47 4
  14  AustralienAustralien Simon Whitlock 90,85 2  
 EnglandEngland Harry Ward 84,04 3   14  AustralienAustralien Simon Whitlock 93,87 3    
 Lettland Madars Razma 83,12 2    EnglandEngland Harry Ward 84,74 0  
14  AustralienAustralien Simon Whitlock 90,94 4
  19  EnglandEngland Mervyn King 89,51 1  
 EnglandEngland Ross Smith 87,67 0 19  EnglandEngland Mervyn King 88,36 3
 Irland Ciaran Teehan 90,08 3    Irland Ciaran Teehan 86,40 2  

Halbfinale und Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale 30. Dez. 2019
best of 11 sets
Finale 1. Jan. 2020
best of 13 sets
                 
  1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 96,34 6    
12  EnglandEngland Nathan Aspinall 92,04 3  
  1  NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 102,88 3
    7  Schottland Peter Wright 102,79 7
7  Schottland Peter Wright 98,39 6
  3  Wales Gerwyn Price 89,94 3    

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer pro Land und Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EnglandEnglandENG NiederlandeNiederlandeNED NordirlandNIR AustralienAustralienAUS IrlandIRL SchottlandSCO OsterreichÖsterreichAUT DeutschlandGER JapanJapanJPN WalesWAL BelgienBEL PhilippinenPHI SpanienSpanienESP Vereinigte StaatenVereinigte StaatenUSA PolenPOL BrasilienBRA KanadaCAN China VolksrepublikCHN FinnlandFIN IndienIND LettlandLAT LitauenLIT NeuseelandNZL PortugalPOR SudafrikaRSA RusslandRusslandRUS SingapurSIN SlowenienSLO Gesamt
Finale 1 1 2
Halbfinale 1 1 1 1 4
Viertelfinale 3 1 1 1 1 1 8
Achtelfinale 7 2 1 2 1 2 1 16
3. Runde 15 3 1 1 3 2 1 2 2 1 1 32
2. Runde 28 9 2 3 2 3 2 2 2 2 2 1 2 2 1 1 64
1. Runde 20 7 3 3 4 2 2 3 1 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 64
Gesamt 37 11 4 4 4 3 3 3 3 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 96

Spielerstatistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Land Runde Spie­le Sets Legs 100+ 140+ 180s Höchstes
Checkout
Checkout
100+
Check­out
Av.%
Ave­rage
gew. verl. gew. verl.
Peter Wright Schottland Sieger 6 29 16 115 88 261 153 68 170 13 44,39 99,18
Michael van Gerwen NiederlandeNiederlande Finale 6 25 13 92 65 183 98 43 170 8 43,53 99,29
Gerwyn Price Wales Halbfinale 5 19 11 71 55 139 88 30 136 6 42,16 95,46
Nathan Aspinall EnglandEngland Halbfinale 5 19 15 80 71 185 104 44 124 8 38,67 95,83
Luke Humphries EnglandEngland Viertelfinale 5 17 11 66 54 148 82 38 160 7 44,90 95,46
Darius Labanauskas Litauen Viertelfinale 5 16 10 57 48 130 64 19 114 1 42,53 93,30
Dimitri Van den Bergh Belgien Viertelfinale 4 14 10 56 47 121 68 28 128 8 42,34 96,71
Glen Durrant EnglandEngland Viertelfinale 4 12 10 47 45 101 57 19 170 11 45,25 95,49
Simon Whitlock AustralienAustralien Achtelfinale 3 9 5 31 23 64 31 14 148 3 36,79 91,89
Kim Huybrechts Belgien Achtelfinale 4 11 8 42 34 101 45 10 164 8 44,30 91,08
Chris Dobey EnglandEngland Achtelfinale 3 10 8 38 34 71 56 25 141 3 37,02 96,90
Gary Anderson Schottland Achtelfinale 3 9 7 37 30 83 54 18 170 3 37,31 97,01
Steve Beaton EnglandEngland Achtelfinale 3 9 7 35 31 68 34 18 170 4 39,92 91,77
Jeffrey de Zwaan NiederlandeNiederlande Achtelfinale 3 10 9 42 39 96 65 19 98 0 45,65 98,12
Adrian Lewis EnglandEngland Achtelfinale 3 10 9 44 45 105 53 19 136 5 40,82 92,63
Stephen Bunting EnglandEngland Achtelfinale 3 7 6 32 32 72 29 16 148 4 37,46 91,30
Ryan Searle EnglandEngland 3. Runde 3 9 6 35 31 72 43 23 170 3 35,70 94,56
Luke Woodhouse EnglandEngland 3. Runde 3 8 5 32 24 77 37 12 126 3 35,29 90,41
Nico Kurz Deutschland 3. Runde 3 8 6 31 27 83 50 7 131 1 40,00 95,00
Seigo Asada JapanJapan 3. Runde 3 8 6 31 29 78 38 6 130 4 47,09 93,16
Darren Webster EnglandEngland 3. Runde 2 6 4 26 19 57 32 8 142 6 44,74 92,40
Fallon Sherrock EnglandEngland 3. Runde 3 8 7 32 33 79 45 18 142 7 54,36 90,75
Krzysztof Ratajski Polen 3. Runde 2 6 5 24 26 70 27 7 123 2 48,74 94,71
Dave Chisnall EnglandEngland 3. Runde 2 6 5 20 22 54 24 14 161 3 53,30 97,42
Daryl Gurney Nordirland 3. Runde 2 5 4 22 16 43 29 8 87 0 46,66 96,43
James Wade EnglandEngland 3. Runde 2 5 4 20 19 61 31 3 125 3 64,29 94,56
Danny Noppert NiederlandeNiederlande 3. Runde 2 5 6 23 23 53 25 8 110 1 46,00 91,58
Max Hopp Deutschland 3. Runde 2 5 6 21 24 62 36 7 148 3 32,16 92,16
Jonny Clayton Wales 3. Runde 2 3 4 14 15 41 17 6 138 4 41,67 91,49
John Henderson Schottland 3. Runde 2 3 4 13 15 43 18 9 101 1 26,34 93,97
Mervyn King EnglandEngland 3. Runde 2 4 6 26 23 54 22 11 128 3 47,44 88,94
Ricky Evans EnglandEngland 3. Runde 2 3 5 18 15 44 24 6 170 3 46,15 95,65
José Justicia SpanienSpanien 2. Runde 2 5 3 22 17 51 31 3 128 1 42,31 90,26
William O’Connor Irland 2. Runde 2 5 3 21 15 37 20 14 128 2 37,50 90,73
Ron Meulenkamp NiederlandeNiederlande 2. Runde 2 5 3 19 15 42 22 11 120 1 33,33 93,31
Noel Malicdem Philippinen 2. Runde 2 5 3 21 19 50 24 10 107 3 39,62 89,42
Ciaran Teehan Irland 2. Runde 2 5 3 18 17 27 22 11 91 0 33,33 88,24
Darin Young Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. Runde 2 5 4 18 20 47 28 11 160 2 40,00 89,26
Cristo Reyes SpanienSpanien 2. Runde 2 5 5 23 23 43 23 12 80 0 30,67 87,74
Benito van de Pas NiederlandeNiederlande 2. Runde 2 5 5 20 22 47 21 6 158 2 39,22 86,69
Callan Rydz EnglandEngland 2. Runde 2 5 5 18 21 38 22 8 160 1 38,30 88,19
Vincent van der Voort NiederlandeNiederlande 2. Runde 2 4 4 16 14 38 21 6 96 0 32,65 93,89
Jelle Klaasen NiederlandeNiederlande 2. Runde 2 4 4 19 18 38 13 9 152 3 50,00 95,54
Mark McGeeney EnglandEngland 2. Runde 2 4 4 13 18 37 20 4 126 2 38,24 90,38
Danny Baggish Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. Runde 2 4 5 20 21 49 28 6 100 1 42,55 87,93
Kyle Anderson AustralienAustralien 2. Runde 2 4 5 18 20 51 21 11 142 2 28,57 89,44
Zoran Lerchbacher OsterreichÖsterreich 2. Runde 2 4 5 20 23 74 26 10 131 3 28,57 93,36
Josh Payne EnglandEngland 2. Runde 2 3 3 14 13 32 15 3 130 2 44,82 97,02
Brendan Dolan Nordirland 2. Runde 2 3 3 10 13 41 14 1 110 1 45,45 94,16
Ritchie Edhouse EnglandEngland 2. Runde 2 3 4 16 16 40 26 5 106 1 28,57 90,66
Jan Dekker NiederlandeNiederlande 2. Runde 2 3 4 14 19 33 16 5 118 1 32,56 84,59
Yuki Yamada JapanJapan 2. Runde 2 3 4 12 17 32 18 2 124 1 26,09 84,06
Damon Heta AustralienAustralien 2. Runde 2 3 5 12 12 48 7 3 100 1 30,00 90,76
James Richardson EnglandEngland 2. Runde 2 3 5 15 19 36 25 5 106 1 32,61 84,78
Justin Pipe EnglandEngland 2. Runde 2 3 5 14 19 32 15 3 118 2 44,82 97,02
Harry Ward EnglandEngland 2. Runde 2 3 5 11 17 28 18 4 76 0 42,31 84,39
Jermaine Wattimena NiederlandeNiederlande 2. Runde 1 2 3 13 13 36 14 3 110 1 36,43 95,14
Keegan Brown EnglandEngland 2. Runde 1 2 3 10 10 23 9 5 99 0 37,04 90,89
Ian White EnglandEngland 2. Runde 1 1 3 8 9 15 12 8 136 1 57,14 100,33
Mensur Suljović OsterreichÖsterreich 2. Runde 1 1 3 9 11 23 16 4 71 0 33,33 92,31
Joe Cullen EnglandEngland 2. Runde 1 1 3 8 11 20 12 2 116 2 42,11 92,17
Michael Smith EnglandEngland 2. Runde 1 1 3 7 11 27 13 2 82 0 25,93 95,69
Steve West EnglandEngland 2. Runde 1 0 3 6 9 16 14 3 120 2 35,29 95,12
Rob Cross EnglandEngland 2. Runde 1 0 3 2 9 15 5 3 36 0 15,38 89,64
Gabriel Clemens Deutschland 1. Runde 1 2 3 11 10 29 14 5 106 1 31,43 93,57
Jamie Hughes EnglandEngland 1. Runde 1 2 3 12 12 24 22 5 130 1 38,71 95,47
Ted Evetts EnglandEngland 1. Runde 1 2 3 12 13 24 16 4 86 0 33,33 90,50
Ryan Joyce EnglandEngland 1. Runde 1 2 3 10 11 22 9 3 116 1 27,03 83,37
Steve Lennon Irland 1. Runde 1 2 3 8 9 17 16 4 128 1 25,00 91,92
Madars Razma Lettland 1. Runde 1 2 3 8 9 13 7 3 105 1 36,36 83,12
Andy Boulton EnglandEngland 1. Runde 1 2 3 11 13 23 9 9 130 2 44,00 85,12
Robbie King AustralienAustralien 1. Runde 1 2 3 11 13 20 9 5 77 0 34,48 80,50
Benjamin Pratnemer Slowenien 1. Runde 1 2 3 10 12 36 12 2 100 1 37,45 87,45
Geert Nentjes NiederlandeNiederlande 1. Runde 1 2 3 10 12 26 10 5 111 3 32,26 87,03
Mikuru Suzuki JapanJapan 1. Runde 1 2 3 10 12 40 15 2 151 3 33,33 84,91
Lourence Ilagan Philippinen 1. Runde 1 2 3 9 12 22 14 3 96 0 30,00 84,36
Zong Xiao Chen China Volksrepublik 1. Runde 1 2 3 9 12 25 9 2 80 0 32,14 83,16
Raymond van Barneveld NiederlandeNiederlande 1. Runde 1 1 3 8 9 17 16 5 96 0 30,77 96,13
Matt Campbell Kanada 1. Runde 1 1 3 7 10 16 3 3 147 1 41,18 88,33
Ryan Meikle EnglandEngland 1. Runde 1 1 3 8 11 18 10 2 102 1 28,57 81,00
Kevin Burness Nordirland 1. Runde 1 1 3 6 9 31 9 2 102 1 37,50 92,41
Devon Petersen Sudafrika 1. Runde 1 1 3 8 12 25 17 5 94 0 28,57 92,60
Boris Kolzow RusslandRussland 1. Runde 1 1 3 7 11 20 10 2 85 0 31,82 84,53
James Wilson EnglandEngland 1. Runde 1 1 3 4 10 13 10 4 101 1 15,38 89,89
José de Sousa Portugal 1. Runde 1 0 3 6 9 21 9 0 84 0 34,29 90,01
Keane Barry Irland 1. Runde 1 0 3 5 9 19 15 3 72 0 33,33 91,72
Nitin Kumar Indien 1. Runde 1 0 3 4 9 15 11 3 80 0 66,67 90,14
Ben Robb Neuseeland 1. Runde 1 0 3 4 9 14 8 2 170 2 30,77 88,36
Paul Lim Singapur 1. Runde 1 0 3 3 9 9 8 5 160 1 42,86 93,14
Arron Monk EnglandEngland 1. Runde 1 0 3 3 9 12 10 0 74 0 23,08 82,56
Rowby-John Rodriguez OsterreichÖsterreich 1. Runde 1 0 3 3 9 17 2 1 80 0 14,29 81,34
Mickey Mansell Nordirland 1. Runde 1 0 3 3 9 18 3 1 120 1 30,00 80,15
Diogo Portela Brasilien 1. Runde 1 0 3 2 9 12 9 0 51 0 66,67 90,46
Marko Kantele Finnland 1. Runde 1 0 3 3 9 16 8 1 52 0 20,00 83,91
Ross Smith EnglandEngland 1. Runde 1 0 3 5 9 16 7 5 154 1 25,00 87,67
Matthew Edgar EnglandEngland 1. Runde 1 0 3 2 9 14 3 0 75 0 40,00 84,78
Quelle: PDC[6] 4.579 2.436 851 170 200 37,28 90,02

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum übertrugen der Sender Sport1 sowie der Online-Streamingdienst DAZN alle Spiele des Turniers live.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Darts-WM 2020: Raymond van Barneveld – letzter Auftritt einer Legende abgerufen am 7. Dezember 2019
  2. Sherrock schreibt Geschichte bei der Darts-WM. 18. Dezember 2019, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  3. Gegner spielt das falsche Doppel – Gerwyn Price profitiert. In: Die Welt. 20. Dezember 2019, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  4. Sieg im Sudden Death: Wright entscheidet den Krimi für sich. In: Kicker. 21. Dezember 2019, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  5. PDC World Darts Championship 2020 in der Datenbank von DartsDatabase.co.uk (englisch)
  6. Live PDC-Daten, auf live.dartsdata.com