Rammstein/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rammstein logo 3.svg – Diskografie

Rammstein live mit Apocalyptica in Mailand (2005)
Veröffentlichungen
Studioalben 6
Livealben 3
Kompilationen 1
Singles 24
Videoalben 9
Musikvideos 26
Boxsets 5
Remixe 7
Demos 6

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der deutschen NDH-Band Rammstein. Einem Artikel des Arte-Magazins zufolge hat die Band bis September 2015 etwa 18 Millionen Tonträger verkauft.[1] Die erfolgreichste Veröffentlichung von Rammstein ist das zweite Studioalbum Sehnsucht mit rund 2,1 Millionen verkauften Einheiten. Für eine Übersicht aller Lieder Rammsteins siehe Liste der Lieder von Rammstein.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Reise Reise“ Plattencover
„Liebe ist für alle da“ Logo
Jahr Titel
Musiklabel
Produzenten
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1995 Herzeleid
Motor Music
• Carl-Michael Herlöfsson, Jacob Hellner
6 Platin
(102 Wo.)
11
(18 Wo.)
20
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. September 1995
Verkäufe: + 1.000.000
1997 Sehnsucht
• Motor Music/Universal
• Jacob Hellner
1 Platin
(65 Wo.)
1 Platin
(28 Wo.)
3 Doppelplatin
(21 Wo.)
Silber 45 Platin
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 1997
Verkäufe: + 2.050.000
2001 Mutter
• Motor Music/Universal
• Jacob Hellner
1 Doppelplatin
(58 Wo.)
1 Gold
(33 Wo.)
1 Doppelplatin
(32 Wo.)
86 Gold
(2 Wo.)
77
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. April 2001
Verkäufe: + 1.385.193
2004 Reise, Reise
• Universal
• Jacob Hellner
1 Platin
(46 Wo.)
1 Platin
(30 Wo.)
1 Platin
(40 Wo.)
37 Silber
(2 Wo.)
61
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. September 2004
Verkäufe: + 1.000.000
2005 Rosenrot
• Pilgrim/Universal
• Jacob Hellner
1
(30 Wo.)
1
(20 Wo.)
2 Platin
(21 Wo.)
29 Silber
(2 Wo.)
47
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2005
Verkäufe: + 1.000.000
2009 Liebe ist für alle da
• Pilgrim/Universal
• Jacob Hellner
1 Doppelplatin
(47 Wo.)
1 Platin
(32 Wo.)
1 Platin
(30 Wo.)
16
(3 Wo.)
13
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2009
Verkäufe: + 1.093.000

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Produzenten
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1999 Live aus Berlin
• Motor Music
• Jacob Hellner
1 Gold
(12 Wo.)
2
(10 Wo.)
8 Gold
(7 Wo.)
179
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. August 1999
Verkäufe: + 300.000
2006 Völkerball
• Pilgrim/Universal
• Emanuel Fialik, Jacob Hellner
1 3-fach-Gold
(41 Wo.)
3
(16 Wo.)
7 Gold
(15 Wo.)
* 147
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2006
Verkäufe: + 365.000; * siehe Videoalbum
2017 Rammstein: Paris
Capitol/Vertigo
• Svana Gisla, Stefan Glaumann, Jacob Hellner, Tom van Heesch
1
(… Wo.)
3
(18 Wo.)
3
(14 Wo.)
27
(1 Wo.)
* Erstveröffentlichung: 19. Mai 2017
* siehe Videoalbum

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Produzenten
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2011 Made in Germany 1995–2011
• Vertigo
• Carl-Michael Herlöfson
1 Platin
(100 Wo.)
2 Gold
(30 Wo.)
5
(29 Wo.)
94
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2011
Verkäufe: + 255.000
Nummer-eins-Alben 9 5 3 Inklusive Boxsets
Alben in den Top 10 11 1 9 9
Alben in den Charts 13 1 10 10 6 7

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1995 Du riechst so gut
Herzeleid
16
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 1995
Wiederveröffentlichung: 25. Mai 1998
1997 Engel
Sehnsucht
3 Gold
(25 Wo.)
4
(18 Wo.)
17
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 1997
Verkäufe: + 250.000
Du hast
Sehnsucht
5
(11 Wo.)
10
(9 Wo.)
33
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Juli 1997
Das Modell
Original Single Kollektion
5
(13 Wo.)
18
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. November 1997
Original: Kraftwerk
1998 Stripped
For the Masses (Depeche-Mode-Tributealbum)
14
(12 Wo.)
27
(3 Wo.)
42
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Juli 1998
Original: Depeche Mode
2001 Sonne
Mutter
2
(12 Wo.)
5
(14 Wo.)
18
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2001
Links 2 3 4
Mutter
26
(9 Wo.)
33
(6 Wo.)
65
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Mai 2001
Ich will
Mutter
29
(9 Wo.)
59
(3 Wo.)
30
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. September 2001
2002 Mutter
Mutter
47
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. März 2002
Feuer frei!
Mutter / xXx – Triple X (O.S.T.)
33
(9 Wo.)
28
(8 Wo.)
35
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. November 2002
2004 Mein Teil
Reise, Reise
2
(10 Wo.)
6
(10 Wo.)
11
(10 Wo.)
61
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Juli 2004
Amerika
Reise, Reise
2
(13 Wo.)
3
(21 Wo.)
5
(13 Wo.)
38
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. September 2004
Ohne dich
Reise, Reise
12
(12 Wo.)
38
(12 Wo.)
42
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. November 2004
2005 Keine Lust
Reise, Reise
16
(9 Wo.)
25
(6 Wo.)
30
(6 Wo.)
35
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2005
Benzin
Rosenrot
6
(9 Wo.)
11
(14 Wo.)
15
(13 Wo.)
58
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2005
Rosenrot
Rosenrot
28
(9 Wo.)
46
(6 Wo.)
59
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2005
2006 Mann gegen Mann
Rosenrot
20
(8 Wo.)
42
(2 Wo.)
66
(2 Wo.)
59
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. März 2006
2009 Pussy
Liebe ist für alle da
1
(11 Wo.)
4
(13 Wo.)
12
(6 Wo.)
95
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
Rammlied 2
Liebe ist für alle da
28
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
2010 Ich tu dir weh
Liebe ist für alle da
74
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Januar 2010
Haifisch
Liebe ist für alle da
33
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Mai 2010
2011 Mein Land
Made in Germany 1995–2011
5
(7 Wo.)
9
(4 Wo.)
21
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. November 2011
2012 Mein Herz brennt
Mutter
7
(5 Wo.)
31
(1 Wo.)
33
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2012
Nummer-eins-Singles 1
Singles in den Top 10 10 7 1
Singles in den Charts 21 19 16 8

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
1996 Seemann
Herzeleid
Erstveröffentlichung: 8. Januar 1996
2001 Asche zu Asche
Herzeleid / Live aus Berlin
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2001

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Völkerball“ Plattencover
Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US[2]
1999 Live aus Berlin
• Motor Music
* Doppelplatin 10
(1 Wo.)
* Platin  ? Gold
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. September 1999
Verkäufe: + 163.500; * siehe Livealbum
2003 Lichtspielhaus
• Motor Music
25 Platin
(9 Wo.)
5
(8 Wo.)
Gold 38 Gold
(1 Wo.)
 ?
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2003
Verkäufe: + 108.500
2006 Völkerball
• Universal
* 2-fach Platin * 8 Gold
(11 Wo.)
 ?
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2006
Verkäufe: + 125.000; * siehe Livealbum
2012 Videos 1995–2012
• Universal
5 Gold
(17 Wo.)
3
(9 Wo.)
2
(16 Wo.)
20
(2 Wo.)
 ?
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2012
Verkäufe: + 25.000
2015 In Amerika
• Capitol/Vertigo
Doppelplatin 1
(26 Wo.)
1
(42 Wo.)
1
(… Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. September 2015
Verkäufe: + 105.000
2017 Rammstein: Paris
• Universal
* 1
(19 Wo.)
1
(21 Wo.)
* 7
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2017
* siehe Livealbum
Nummer-eins-Videoalben 1 2 2 1 1
Videoalben in den Top 10 5 3 2 2
Videoalben in den Charts 5 3 4 6
weitere Videoalben
Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
1998 L’Intégrale
• XIII BIS Records
Erstveröffentlichung: 28. September 1998
VÖ nur in Frankreich
2001 Mutter
• Republic Records/Universal
Erstveröffentlichung: 2001 (nur in den Vereinigten Staaten)
Verkäufe werden Mutter hinzuaddiert
2005 Rosenrot (Deluxe Edition)
• Universal
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2005
Verkäufe werden Rosenrot hinzuaddiert

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzig zur Single Das Modell (1997) erschien kein Video, obwohl eines produziert wurde. Aufgrund von moralischen Bedenken in Zusammenhang mit dem Tod von Lady Diana wurde es nie veröffentlicht. Zum Lied Rammstein erschien ein Video, jedoch keine Single. Ein Video zu Sehnsucht enthält ausschließlich Szenen der Liveversion von Live aus Berlin. Teile des Videomaterials zu Mein Herz brennt stammen aus den Dreharbeiten mit dem Regisseur Eugenio Recuenco vom Dezember 2011. Die Band war mit dem fertigen Video jedoch nicht zufrieden und drehte im Juni 2012 mit dem Regisseur Zoran Bihac einige Szenen nach, um aus dem bestehenden und nachgedrehten Material ein neues Video zu erstellen.

Jahr Titel Regisseur(e)
1995 Du riechst so gut Emanuel Fialik
1996 Seemann Laszlo Kadar
1997 Rammstein Alexander Herzog, Kai Kniepkamp
Engel Hannes Rossacher, Norbert Heitker
Du hast Philipp Stölzl
1998 Du riechst so gut ’98 Philipp Stölzl
Stripped Philipp Stölzl
2001 Sonne Joern Heitmann
Links 2 3 4 Zoran Bihać
Ich will Joern Heitmann
2002 Mutter Joern Heitmann
Feuer frei! Rob Cohen
2004 Mein Teil Zoran Bihać
Amerika Joern Heitmann
Ohne dich Joern Heitmann
2005 Keine Lust Joern Heitmann
Benzin Uwe Flade
Rosenrot Zoran Bihać
2006 Mann gegen Mann Jonas Åkerlund
2009 Pussy Jonas Åkerlund
Ich tu dir weh Jonas Åkerlund
2010 Haifisch Joern Heitmann
2011 Mein Land Jonas Åkerlund
2012 Mein Herz brennt Zoran Bihać (2 Versionen)
Eugenio Recuenco

Promo- und Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2001 4-Song Sampler from the Forthcoming Album “Mutter”
• Universal
Erstveröffentlichung: 2001
VÖ nur in den Vereinigten Staaten
Multimedia Sampler
• Universal
Erstveröffentlichung: 2001
VÖ nur in den Vereinigten Staaten
2005 Rosenrot (Snippets)
• Universal
Erstveröffentlichung: 2005
VÖ nur in den Vereinigtem Königreich

Interviewalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2001 Mutter Interview CD
• Universal
Erstveröffentlichung: 2001
2004 Interview Disc 1
• Universal
Erstveröffentlichung: 2004
Interview Disc 2
• Universal
Erstveröffentlichung: 2004
Interview Disc 3
• Universal
Erstveröffentlichung: 2004

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2000 1995–1999 – Trial by Fire: The Story So Far …
• Motor Music
Erstveröffentlichung: 2000
2015 Raritäten (1994–2012)
• Capitol / Vertigo
Erstveröffentlichung: 23. April 2015

Promo-Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
1997 Sehnsucht
Sehnsucht
Erstveröffentlichung: 1997
VÖ nur in Spanien und den Vereinigten Staaten
2005 Te quiero puta!
Rosenrot
Erstveröffentlichung: 2005
VÖ nur in Mexico
2011 Waidmanns Heil / Liebe ist für alle da
Liebe ist für alle da
Erstveröffentlichung: 16. April 2011
300 Exemplare auf 7″-Vinyl anlässlich des Record Store Day 2011
2014 Pussy / Mein Teil
Liebe ist für alle da/Reise, Reise
Erstveröffentlichung: 19. April 2014
1.000 Exemplare auf 12″-Vinyl anlässlich des Record Store Day 2014

Split-Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
1997 Engel / Megalomaniac
Mortal Kombat: Annihilation (O.S.T.)
Erstveröffentlichung: 21. Oktober 1997
zusammen mit KMFDM

Tributealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2002 Battery: A Tribute to Rammstein
• Dwell Records
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2002
VÖ nur in den Vereinigten Staaten
2003 Mein Herz brennt
Deutsche Grammophon
Erstveröffentlichung: 3. November 2003
Klassik-Tribute von Torsten Rasch, René Pape, Katharina Thalbach, John Carewe und den Dresdner Sinfoniker

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
1996 Konzert – Demo
• Pilgrim
Erstveröffentlichung: 1996
1997 Sehnsucht
• Slash
Erstveröffentlichung: 1997
VÖ nur in den Vereinigten Staaten
1998 Du Hast / Stripped
London Records
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 1998
VÖ nur im Vereinigtem Königreich
2001 CD-Rom Inédit
Island Records
Erstveröffentlichung: 2001
VÖ nur in Frankreich
Music Video Sampler “Mutter”
• Universal
Erstveröffentlichung: April 2001
2004 Reise, Reise Videospecial
• Republic Records/Universal
Erstveröffentlichung: 2004
VÖ nur in den Vereinigten Staaten

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Demos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: 3-Track Kassette
  • 1994: 3-Track Kassette
  • 1994: 4-Track Kassette
  • 1994: 6-Track Kassette
  • 1994: 6-Track Kassette
  • 1994: 9-Track Kassette

Boxsets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2015 XXI – The Vinyl Box Set
Mercury
15
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Dezember 2015
weitere Boxsets
Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
1998 Original Single Kollektion
• Motor Music
Erstveröffentlichung: 19. Juni 1998
Verkäufe: 5.000 (limitiert)
2009 Liebe ist für alle da
• Universal
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2009
Inhalt: Gleitgel, Handschellen, 6 Dildos und die Doppel-CD mit 5 Bonustracks
2011 Made in Germany 1995–2011
• Vertigo
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2011
Inhalt: 2 CDs, 3 DVDs sowie ein 240-seitiges Fotobuch
2017 Rammstein: Paris
• Capitol/Vertigo
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2017
Inhalt: 2 CDs, 1 Blu-Ray, 4 Vinylplatten

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
ArgentinienArgentinien Argentinien (CAPIF) 0! 0! 1 8.000 capif.org.ar
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! 1 0! 7.500 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! 2 0! 30.000 ultratop.be
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! 7 0! 145.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! 4 15 3.575.000 musikindustrie.de
EuropaEuropa Europa (IFPI) 0! 0! 6 6.000.000 ifpi.org (Memento vom 15. Oktober 2013 im Internet Archive)
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) 0! 4 1 92.429 ifpi.fi
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! 2 0! 57.500 snepmusique.com snepmusique.com
KanadaKanada Kanada (MC) 0! 0! 1 100.000 musiccanada.com
MexikoMexiko Mexico (AMPROFON) 0! 2 0! 85.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! 0! 1 5.000 radioscope.net.nz. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2008, abgerufen am 8. August 2014 (englisch).
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! 1 0! 15.000 ifpi.no (Memento vom 5. November 2012 im Internet Archive)
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! 2 3 130.000 ifpi.at
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! 4 2 200.000 bestsellery.zpav.pl
RusslandRussland Russland (NFPF) 0! 1 7 150.000 2m-onlie.ru (Memento vom 24. Juli 2011 im Internet Archive)
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! 3 0! 90.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! 3 8 339.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (PROMUSICAE) 0! 0! 3 300.000 elportaldemusica.es ES2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 1 1 1.143.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 3 3 0! 330.000 bpi.co.uk
Insgesamt 3 40 49

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Videoalben werden in Deutschland nicht separat gechartet. Sie werden in den offiziellen Albumcharts gelistet.
2 Keine offizielle Veröffentlichung, nur durch Downloads in den Charts.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. arte.tv: Rasselnde Räuberbande, abgerufen am 14. April 2017
  2. Rammstein in den US-amerikanischen Musik-DVD-Charts

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]