Riaucourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Riaucourt
Wappen von Riaucourt
Riaucourt (Frankreich)
Riaucourt
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Chaumont
Kanton Chaumont-1
Gemeindeverband Chaumont, Bassin Nogentais et Bassin de Bologne Vignory Froncles
Koordinaten 48° 9′ N, 5° 8′ OKoordinaten: 48° 9′ N, 5° 8′ O
Höhe 236–331 m
Fläche 10,71 km2
Einwohner 471 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km2
Postleitzahl 52000
INSEE-Code

Riaucourt ist eine französische Gemeinde mit 471 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Chaumont und zum Kanton Chaumont-1 (bis 2015: Kanton Chaumont-Nord). Die Einwohner werden Riaucourtois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riaucourt liegt etwa sieben Kilometer nordnordöstlich vom Stadtzentrum von Chaumont an der Marne. Umgeben wird Riaucourt von den Nachbargemeinden Bologne im Norden und Westen, Darmannes im Osten, Treix im Südosten sowie Brethenay im Süden und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 343 320 513 408 445 446 478 435
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle Méchineix, 1870 wieder errichtet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Riaucourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien