Romain-sur-Meuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Romain-sur-Meuse
Romain-sur-Meuse (Frankreich)
Romain-sur-Meuse
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Chaumont
Kanton Poissons
Gemeindeverband Meuse Rognon
Koordinaten 48° 10′ N, 5° 32′ OKoordinaten: 48° 10′ N, 5° 32′ O
Höhe 421–492 m
Fläche 16,44 km2
Einwohner 104 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 52150
INSEE-Code

Romain-sur-Meuse ist eine französische Gemeinde mit 104 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Chaumont und zum Kanton Poissons (bis 2015 Bourmont). Die Einwohner werden Romanéens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romain-sur-Meuse liegt etwa 37 Kilometer ostnordöstlich von Chaumont. Obwohl der Gemeindename es suggeriert, liegt die Kommune nicht an der Maas (frz. Meuse). Diese verläuft etwa 1,2 Kilometer jenseits der östlichen Gemeindegrenze. Umgeben wird Romain-sur-Meuse von den Nachbargemeinden Chalvraines im Norden und Nordwesten, Illoud im Norden und Nordosten, Bourg-Sainte-Marie im Osten und Nordosten, Huilliécourt im Süden, Ozières im Südwesten sowie Clinchamp im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 275 255 241 201 180 147 131 124 114
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Alte Burg
  • Schloss mit Taubenturm
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Romain-sur-Meuse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien